Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

21.02.2013, 18:26

Dortmund kämpft weiter gegen Drei-Spiele-Sperre

Fall Lewandowski: BVB geht vors DFB-Bundesgericht

Borussia Dortmund gibt den Kampf gegen die vom Sportgericht des DFB verhängte Drei-Spiele-Sperre gegen Angreifer Robert Lewandowski nicht auf. Der BVB geht ein zweites Mal in die Berufung und zieht damit vor das DFB-Bundesgericht.

- Anzeige -
Robert Lewandowski
Wie oft muss er noch zuschauen? Robert Lewandowski beim BVB-Spiel gegen Frankfurt.
© imago Zoomansicht

In einer 90-minütigen mündlicher Verhandlung hatte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Dienstag noch die Sperre von drei Spielen für Lewandowski bestätigt. Grund war eine Rote Karte nach hartem Einsteigen gegen den Hamburger Per Skjelbred bei der 1:4-Heimpleite der Dortmunder am 9. Februar. "Herr Lewandowski hat durchgezogen und nicht zurückgezogen. Er hat das Verletzungsrisiko bei sich und seinem Gegenspieler in Kauf genommen", begründete der Sportgerichtsvorsitzende Hans E. Lorenz das Urteil wegen "rohen Spiels".

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sah schon in einem ersten Statement in der Verhandlung "alle wesentlichen Anklagepunkte" gegen Lewandowski widerlegt. Dem entsprechend gehen die Dortmunder nun ein zweites Mal gegen das Strafmaß vor.

Angesetzt ist die Verhandlung vor dem DFB-Bundesgericht für Freitag, den 1. März. Damit fehlt der Lewandowski dem deutschen Meister in jedem Fall im Sonntag-Spiel bei Borussia Mönchengladbach, nachdem er bereits beim 3:0 gegen Eintracht Frankfurt einen Teil seiner Sperre abgesessen hatte. Verhandelt wird daher noch, ob der Pole am 2. März im Spiel des BVB gegen Hannover 96 mitwirken darf. Im Viertelfinalspiel des DFB-Pokals beim FC Bayern zwei Tage vor der Verhandlung ist Lewandowski ohnehin spielberechtigt.

Die Karriere des neuen Bayern-Stürmers in 26 Bildern
Lewandowski: Vom Talent zum Superstar
Robert Lewandowski schüttelt nach dem verlorenen CL-Finale Karl-Heinz Rummenigge die Hand
Willkommen!

Hier noch eine Szene nach dem Champions-League-Finale in London, nun Realität: Der FC Bayern und Karl-Heinz Rummenigge begrüßen im Sommer ihren neuen Stürmer Robert Lewandowski an der Säbener Straße. Der sportliche Aufstieg des langjährigen Dortmunders geht damit unvermindert weiter. Seine Karriere in Bildern...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
21.02.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Lewandowski

Vorname:Robert
Nachname:Lewandowski
Nation: Polen
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:21.08.1988

weitere Infos zu Skjelbred

Vorname:Per Ciljan
Nachname:Skjelbred
Nation: Norwegen
Verein:Hertha BSC
Geboren am:16.06.1987

- Anzeige -
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:88.500 (01.07.2013)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de

- Anzeige -

- Anzeige -