Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

23.11.2012, 17:28

Bayern: Ribery gegen 96 dabei - Robben-Comeback offen

Heynckes: "Fragen Sie Franz Beckenbauer"

Der Lionel Messi und Cristiano Ronaldo des FC Bayern ist einsatzbereit: Franck Ribery kann gegen Hannover 96 am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) aller Voraussicht nach mitwirken. "Wir stehen in einer privilegierten Situation", befand Trainer Jupp Heynckes am Freitag ungeachtet der Misstöne unter der Woche - und hatte ein paar Bonmots zu bieten.

Jupp Heynckes
Verspürt keinen besonderen Druck im Vorfeld des Dortmund-Krachers: Bayern-Coach Jupp Heynckes.
© picture allianceZoomansicht

Nach dem 1:1 in der Champions League in Valencia war das bayerische Sorgenkind schnell gefunden: Ribery, mit einer Rippenprellung in die Partie gegangen, sprach hinterher von starken "Schmerzen" und einer "Katastrophe". Muss man sich um den Franzosen Sorgen machen? Eine französische Journalistin tat es am Freitag auf der FCB-Pressekonferenz - und erntete für ihre Frage, warum Ribery denn trotz der Verletzung gespielt habe, von Heynckes nur ein trockenes: "Weil er Fußballer des FC Bayern ist."

Der Bayern-Trainer tat zum Fitnesszustand seines Schlüsselspielers kund: "Franck hat das prima gemacht, er war sehr aktiv. Wenn es sich nicht verschlechtert, ist es selbstverständlich, dass er das Abschlusstraining voll durchzieht und auch am Samstag von Anfang an spielt." Das hat in der Bundesliga in dieser Saison erst siebenmal geklappt (kicker-Notenschnitt: 1,71!) - Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge verglich Ribery kürzlich in Sachen Wichtigkeit für den FCB mit Messi bei Barcelona und Ronaldo bei Real Madrid.

Unter der Woche hob Rummenigge in Valencia aber auch mahnend den Zeigefinger, die letzten beiden Auftritte (1:1 in Nürnberg und Valencia) hätten ihm nicht gefallen. Doch Heynckes macht sich keine Sorgen: "Wir stehen in einer privilegierten Situation", erinnert er, besonderen Druck verspüre er vor der anstehenden englischen Woche mit dem Dortmund-Spiel als Höhepunkt nicht: "Der FC Bayern hat immer wichtige Wochen, immer wichtige Spiele vor sich."

Ich kann keine Prognose stellen, wann er wieder spielt.Jupp Heynckes über Arjen Robben

- Anzeige -

Ribery täte dem zuletzt ein wenig erlahmten Münchner Offensivspiel fraglos gut, zumal Hannover dem Rekordmeister "alles abverlangen" werde, so Heynckes: "Man weiß, dass Hannover aggressiv agiert." Zwar sagen die nackten Zahlen, dass 96 die letzten fünf Gastspiele bei den Bayern mit 2:20 Toren verlor. Doch Leverkusen hatte bis vor kurzem ja eine ähnlich grausame Bilanz und fügte der Heynckes-Elf dann die erste Niederlage in der Liga zu (2:1).

Mario Gomez soll am Samstag wieder als Joker agieren, Jerome Boateng (nach Muskelfaserriss) wieder im Kader stehen. Dafür ist Daniel van Buyten wegen einer leichten Erkältung fraglich, Luiz Gustavo (Leisten-OP) nicht fit - genau wie Arjen Robben. "Ich kann keine Prognose stellen, wann er wieder spielt", sagte Heynckes zur Situation des Niederländers. "Aber er fühlt sich wesentlich besser." Inzwischen absolviere er wieder Lauftraining und arbeite an seiner Fitness.

Robbens Comeback steht also in den Sternen, die Zukunft von Heynckes ebenso. Klar, dass vor dem 96-Gastspiel auch der Name Mirko Slomka mal wieder zur Sprache kam. Gerüchte um eine mögliche Bayern-Zukunft des Hannoveraner Trainers machten schon vor Wochen die Runde - lanciert auch von Franz Beckenbauer, der erklärt hatte: "Wenn er zu Bayern will, kann das auch ein 100-jähriger Vertrag nicht verhindern." Heynckes dagegen war am Freitag kurz angebunden, als er gefragt wurde, ob er seinem Kollegen den Job beim Rekordmeister zutrauen würde: "Kann ich nicht sagen. Fragen Sie Franz Beckenbauer."

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 23.11., 17:47 Uhr
Heynckes blockt ab: "Fragen Sie Franz Beckenbauer"
Jupp Heynckes sah sich nach dem müden Auftritt seines Teams in Valencia mit einiger Kritik konfrontiert. Dabei sieht der FC-Bayern-Coach bei seiner Mannschaft generelleinen selbstkritischen Umgang, und den "auf hohem Niveau". Als die Sprache auf Mirko Slomka kam, reagierte Heynckes ganz knapp - und verwies die Fragenden an einen anderen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
23.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Heynckes

Vorname:Jupp
Nachname:Heynckes
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München

- Anzeige -

weitere Infos zu Ribery

Vorname:Franck
Nachname:Ribery
Nation: Frankreich
Verein:Bayern München
Geboren am:07.04.1983

weitere Infos zu Robben

Vorname:Arjen
Nachname:Robben
Nation: Niederlande
Verein:Bayern München
Geboren am:23.01.1984

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -