Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

31.10.2012, 12:02

Havelse: Die zweite Sensation blieb aus

Breitenreiter: Klassenunterschied Fehlanzeige

Der TSV Havelse konnte das Pokalschreck-Image nicht bis in die 2. Runde transportieren. Gegen den gebeutelten Zweitligisten aus Bochum setzte es trotz ebenbürtiger und aufopferungsvoller Leistung eine unglückliche 1:3-Pleite. "Ein Klassenunterschied war nicht zu erkennen", resümierte auch TSV-Coach André Breitenreiter. Der 39-jährige Trainer gestand aber auch: "Nicht genutzte Chancen rächen sich." Genau in diesem Punkt stellte sich dann wohl doch der Klassenunterschied heraus.

TSV Havelse
Hier war der Traum noch greifbar: Die TSV-Akteure bejubeln das zwischenzeitliche 1:0 durch Patrick Posipal (4.v.r.).
© imagoZoomansicht

Nach dem überraschenden Weiterkommen in Runde eins gegen Bundesligist Nürnberg, war gegen Zweitligist Bochum Endstation. Gerade nach der frühen Führung von Patrick Posipal (17.) verstand es die Breitenreiter-Truppe nicht, eiskalt nachzusetzen. Zwar trat die Regionalliga-Mannschaft couragiert und durchaus offensiv auf, der kühle Killerinstinkt war am Dienstagabend aber nicht zugegen. Nach der Entlassung von Andreas Bergmann sah Bochums Interimstrainer Karsten Neitzel (44) dann das, was letzten Endes eine höherklassige Mannschaft auszeichnet. Mit dem ersten Torschuss (30.) verbuchten die Bochumer nämlich prompt den Ausgleichstreffer.

- Anzeige -

"Wir waren so nah dran, auch heute wieder Geschichte zu schreiben", stellte Breitenreiter nach dem Spiel fest. "Wir haben die einzigartige Atmosphäre in uns aufgesaugt und sind über uns hinausgewachsen." Doch auch die "riesengroße" Enttäuschung nach der Niederlage gegen am Ende zu clevere Bochumer verbarg sich der TSV-Coach nicht. Gerade in der zweiten Halbzeit verstanden es die Bochumer einigermaßen sicher zu stehen, und zum richtigen Zeitpunkt die entscheidenden Nadelstiche zu setzen (73. und 92.).

Die Blickrichtung muss nach vorne gehen

So verpasste der Nord-Klub auch die rund 500.000 €, die für den Achtelfinal-Einzug ausgeschrieben sind. Der TSV Havelse hat sich dennoch vor den Augen des deutschen Fußballvolkes gut präsentiert und für einige Ausrufezeichen gesorgt. Und wer weiß, vielleicht lassen sich die Breitenreiter-Schützlinge nächstes Jahr in der 3. Liga begutachten. Doch bis dahin gilt es noch, einen weiten Weg zu gehen. Nächste Station: am Sonntag (15 Uhr) beim SV Wilhelmshaven.

31.10.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Breitenreiter

Vorname:André
Nachname:Breitenreiter
Nation: Deutschland
Verein:SC Paderborn 07

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -