Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Valencia

 - 

BATE Baryssau

 
FC Valencia

4:2 (2:0)

BATE Baryssau
Seite versenden

FC Valencia
BATE Baryssau
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.














Soldado mit Treffer Nummer vier gegen Baryssau

Valencia gegen BATE erneut mit wenig Mühe

Dank des verdienten 3:1 gegen BATE Baryssau macht der FC Valencia in der Gruppe F einen großen Schritt in Richtung Achtelfinal-Teilnahme. Schon in der ersten Hälfte brachten sich die engagierten Spanier durch zwei Tore auf die Siegerstraße. Die Weißrussen präsentierten sich im Mestalla weitgehend harmlos.

Sofiane Feghouli, Jonas, Roberto Soldado, Tino Costa (v.li.)
Roberto Soldado freut sich, umarmt von Tino Costa, über das 2:0 für den FC Valencia.
© Getty ImagesZoomansicht

Valencias Trainer Mauricio Pellegrino verzichtete nach dem 2:0-Erfolg über Atletico Madrid in der Primera Divison auf Änderungen in seiner Startelf.

Baryssaus Coach Viktor Goncharenko wechselte dagegen im Vergleich zur 0:3-Pleite im Hinspiel gegen den FC Valencia dreimal: Radkov, Baga und Bressan spielten für Simic, Olekhnovich und den Gelb-gesperrten Pavlov.

Der FC Valencia übernahm von Beginn an die Spielkontrolle. Jonas gab in der 7. Minute einen ersten Warnschuss ab. BATE agierte abwartend, ließ gegen die Spanier zunächst aber wenig Torchancen zu. Mitte der ersten Hälfte, die Partie hatte begonnen etwas ruppiger zu werden, ging Valencia in Führung. Jonas setzte sich mit Glück und Geschick gegen zwei Gegenspieler durch und schoss aus zentraler Position ein (26.). Kurz darauf gab es nach einem Foul von Radkov an Tino Costa auf Höhe der Sechzehnmeterlinie Strafstoß, den der dreifache Torschütze aus dem Hinspiel, Valencia-Kapitän Roberto Soldado, maßgenau verwandelte (29.).

Wenig später hätte Feghouli mit einem Schuss vom Strafraumrand beinahe sogar das 3:0 erzielen können (32.). Danach folgte eine kurze Phase, in der Baryssau selbst frecher wurde. Doch Guaita hatte gegen Bressans Versuche per Freistoß (32.) und aus der Distanz (34.) kaum Mühe. Bressan - Brasilianer mit weißrussischem Pass - war es auch, der in der 39. Minute vom Strafraumrand eine gute Schusschance eher kläglich vergab. Die Schlussminuten der ersten Hälfte gehörten wieder dem FC Valenica: Feghouli zielte aber mit einem Heber vom Strafraumrand über den bereits geschlagenen Gorbunov knapp am Tor vorbei (43.).

Baryssau hofft nur kurz - Feghoulis Doppelpack

Nach dem Seitenwechsel benötigten die Ostspanier nur wenig Zeit, um nachzulegen. Gago schnappte dem verdutzten Baga links im Mittelfeld den Ball weg und schickte sofort Feghouli Richtung Tor, der im Strafraum eiskalt zum 3:0 einschoss (51.). Doch Baryssau konterte nur wenig später. Bressan schlenzte einen Freistoß von der linken Seite mit rechts in den Fünfmeterraum. Ohne weitere Berührung - Bordachev zog noch den Kopf weg - ließ sich Guaita überraschen und den Ball durch die Beine ins Tor rutschen (53.).

- Anzeige -

Doch wer nun mit neuem Selbstbewusstsein der Weißrussen gerechnet hatte, sah sich getäuscht. Zwar mühte sich BATE um weitere Offensivaktionen. Doch Valencia, das eigene Angriffe nur noch sehr sporadisch startete, stand sicher in der Abwehr. Wie aus dem Nichts brachte ein schwerer Fehler von Ricardo Costa Baryssau dann in der Schlussphase doch noch heran. Mozolevsky, der für den unauffälligen Hleb gekommen war, traf freistehend (83.). Doch Valencia schaltete sofort wieder einen Gang hoch. Blieb dem eingewechselten Valdez in der 85. Minute noch das 4:2 verwehrt, war es kurz darauf erneut Feghouli, der aus halbrechter Position den Endstand erzielte (87.).

Valencia gastiert zunächst am Sonntag (12 Uhr) in der spanischen Liga bei Real Valladolid. Am 20. November (20.45 Uhr) folgt am 5. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase das Heimspiel gegen den FC Bayern München. Baryssau empfängt in Minsk zeitgleich den OSC Lille.

07.11.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Valencia
Aufstellung:
Guaita
Rami
Gago    
Feghouli        
Jonas        
Guardado    
Soldado            

Einwechslungen:
67. Banega für Jonas
79. Valdez für Soldado
88. Albelda für Guardado

Trainer:
Pellegrino
BATE Baryssau
Aufstellung:
Radkov    
Bordachev    
Baga
Likhtarovich        
Bressan        
Hleb    
Rodionov    

Einwechslungen:
55. Sivakov     für Likhtarovich
77. Mozolevsky     für Hleb
88. Kontsevoi für Bressan

Trainer:
Goncharenko

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Jonas (26., Linksschuss, Tino Costa)
2:0
Soldado (29., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Guardado)
3:0
Feghouli (51., Rechtsschuss, Gago)
3:1
Bressan (53., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
3:2
Mozolevsky (83., Linksschuss, Rodionov)
4:2
Feghouli (86., Rechtsschuss, Banega)
Gelbe Karten
Valencia:
Gago
(1. Gelbe Karte)
BATE Baryssau:
Bordachev
(2. Gelbe Karte)
,
Rodionov
(2.)
,
Sivakov
(1.)
,
Radkov
(1.)

Spieldaten

FC Valencia       BATE Baryssau
Tore 4 : 2 Tore
 
Torschüsse 14 : 9 Torschüsse
 
gespielte Pässe 475 : 425 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 394 : 332 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 81 : 93 Fehlpässe
 
Passquote 83% : 78% Passquote
 
Ballbesitz 52% : 48% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 53% : 47% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 24 : 13 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 13 : 26 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 2 Abseits
 
- Anzeige -

Spielinfo

Anstoß:
07.11.2012 20:45 Uhr
Stadion:
Mestalla, Valencia
Zuschauer:
22795
Schiedsrichter:
Tom Harald Hagen (Norwegen)
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -