Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.02.2019, 20:14

Coman kann wohl spielen - Boatengs Einsatz unwahrscheinlich

Kovacs Lehren aus Pleiten mit drei Gegentoren

Am Dienstagabend (21 Uhr, LIVE! bei kicker.de) tritt der FC Bayern beim FC Liverpool an. Vor der Partie warnte Trainer Niko Kovac vor allem vor dem Spielstil der Reds. Dieser ähnelt schließlich der Herangehensweise zweier Bundesliga-Kontrahenten - gegen die seine Mannschaft jeweils drei Gegentore kassierte.


Aus Liverpool berichtet kicker-Chefreporter Karlheinz Wild

Niko Kovac
Gastiert mit seiner Mannschaft am Dienstagabend an der Anfield Road: Niko Kovac.
© picture allianceZoomansicht

Bei windig-frischen acht Grad Celsius und unter dunkel-bewölktem Himmel absolvierte der FC Bayern an der berühmten Anfield Road sein Abschlusstraining für den Achtelfinal-Hit am morgigen Abend in Liverpool. Franck Ribery befand sich zu dieser abendlichen Stunde noch in der Luft, er war in der Nacht zuvor zum fünften Mal Vater geworden - seine Frau gebar eine Tochter. Der Franzose startete erst am späten Nachmittag seinen Flug nach England.

Selbst bei Jerome Boateng, der den dienstlichen Trip ebenfalls nicht mitgemacht hatte, bestehe noch diese Möglichkeit nachzureisen, allerdings nur, wenn sein Magen-Darm-Infekt keine Ansteckungsgefahr berge, verkündete Trainer Niko Kovac. Es scheint allerdings höchst unwahrscheinlich, dass der Innenverteidiger noch auf der Insel auftaucht - er wäre ohnehin geschwächt und müsste noch Reisestrapazen am Spieltag verkraften.

Wenn wir den Ball haben, müssen wir Ballbesitz-Fußball spielen.Bayern-Trainer Niko Kovac zur Herangehensweise

Kingsley Coman war hingegen beim finalen Üben dabei. Seine Blessur am Sprunggelenk - in Augsburg wurde bei einem Schlag das Narbengewebe an der operierten Stelle getroffen, jedoch nicht der Bandapparat beschädigt - werde "von Stunde zu Stunde besser", teilte der Bayern-Trainer mit. Der sprintschnelle, wendige Dribbler vom linken Flügel müsse jedoch komplett "schmerzfrei" sein, "sonst wird es schwierig". Die Münchner sind optimistisch, Coman muss eben das Aua überwinden. Beim Training konnte er Spurtübungen mit abrupten Wendungen inklusive Körperdrehungen und Rückwärtslaufen ohne erkennbare Einschränkungen absolvieren, ebenso Flanken und Hereingaben mit dem linken Fuß. Es sieht also gut aus für Coman (wie der kicker schon am Sonntag berichtete).

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Kovac: "Das ist Highend"

Die Strategie für diesen spektakulären deutsch-englischen Vergleich hat FCB-Coach Kovac längst im Kopf. Eine letzte theoretische Unterweisung erfolgt noch an diesem Abend. "Wenn die Spieler heute ins Bett gehen, wissen sie alles, was sie morgen zu tun haben", so Kovac. Zunächst gehe es darum, die gewiss stürmische Anfangsphase der Reds "unbeschadet" zu überstehen. Die Liga-Begegnungen in Dortmund (2:3 verloren) und zum Rückrundenstart in Leverkusen (1:3) - also zwei Niederlagen mit jeweils drei Gegentoren - liefern dem Fußballlehrer das Muster für den Liverpooler Spielstil, allerdings mit "einer absoluten Steigerung, das ist Highend", als die höchste Qualitätsstufe, "das ist Umschaltspiel in Perfektion". Die passenden Gegenmittel habe seine Mannschaft, sie müssten aber eben umgesetzt werden.

Kann Goretzka an der Anfield Road spielen?

Leon Goretzka
In Augsburg am Ball - aber auch in Liverpool? Leon Goretzkas Einsatz ist noch nicht gesichert.
© imagoZoomansicht

Wo sein Kollege Jürgen Klopp vier Stunden zuvor im FCL-Stadion noch von 140 Prozent Leistung gesprochen hatte, kündigte der FCB-Trainer "150 Prozent" an - ein mutiges Vorgehen inbegriffen. "Wir wollen nicht aus der Defensive agieren", sagte er. "Wenn wir den Ball haben, müssen wir Ballbesitz-Fußball spielen." Solche dominanten Phasen seien nötig, um den Druck der Reds zu mindern. Und im offensiven Aufbau müssten kreative Lösungen gefunden werden, was für das zuletzt tätige Mittelfelddreieck Goretzka-Thiago-James und gegen einen Abräumer Javi Martinez in der Startelf spricht - es sei denn, Leon Goretzkas Reizung im rechten Sprunggelenk, die den torgefährlichen, aus der Tiefe kommenden Dynamiker am Sonntag wie am Montag nicht trainieren ließ, verhindert dessen hundertprozentige Leistungsfähigkeit.

Kovac erwartet einen harten Fight, ein torloses Remis - Präsident Uli Hoeneß wünscht sich ein 1:1 - kann er sich nicht vorstellen, zu dieser Prognose "lasse ich mich mal hinreißen". Letztlich werde die Tagesform entscheiden, in Liverpool wie in München, meinte Kovac und betonte: "Es ist das schwierigste Los, das wir ziehen konnten." Der Coach der Münchner fasste es so zusammen: "Liverpool ist stark, aber wir sind auch stark."

Die große Frage ist: Wer ist in zwei Vergleichen stärker?

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 18.02., 14:23 Uhr
Bayerns Herausforderung Liverpool - "Da wissen wir, wie wir international stehen"
Bayern München steht im Champions-League-Achtelfinale vor einem dicken Brocken. Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Präsident Uli Hoeneß traten die Reise zum FC Liverpool mit viel Respekt, aber auch mit Zuversicht an.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kovac

Vorname:Niko
Nachname:Kovac
Nation: Kroatien
Verein:Bayern München


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine