Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.02.2019, 14:24

Ex-Nationalspieler warnt vor Llorentes Wucht

Mertesackers Rat an den BVB: "Tempo mitgehen"

Englische Wochen in der Königsklasse: Dreimal geht es im Achtelfinale der Champions League für die Bundesligisten gegen Klubs von der Insel. Für Dortmund heißt der Gegner Tottenham. Wie stark schätzt der langjährige England-Legionär Per Mertesacker die Spurs ohne Harry Kane und Dele Alli ein?

Per Mertesacker
Bestritt sieben Spielzeiten im Trikot des FC Arsenal: Per Mertesacker.
© imagoZoomansicht

Mertesacker sieht BVB und Spurs "auf Augenhöhe", wie er im kicker-Interview sagte - "mit dem Vorteil für den BVB, die zweite Partie zu Hause zu haben". Generell müsse sich das Bundesliga-Trio - Bayern trifft auf Jürgen Klopps Liverpool, Schalke auf Manchester City - schwungvolle Anfangsminuten des jeweiligen Gegners einstellen. Extremes Tempo, starke Physis erwartet Mertesacker, der zwischen 2011 und 2018 für den FC Arsenal spielte.

"Fernando Llorente, bei Tottenham der Ersatz für den verletzten Harry Kane, ist ein wuchtiger Stürmer", richtet Mertesacker den Blick auf die Spurs.

Finalcharakter in Wembley

Der aktuelle Spielstätte bringt eine besondere Atmosphäre mit sich. "Im Wembley Stadion fühlt es sich an wie in einem Finale", weiß der 34-Jährige, der 2014, 2015 und 2017 in Wembley den FA Cup gewann.

Tottenham werde häufig über die Flügel kommen und die direkten Duelle suchen, um Llorente mit Flanken zu füttern, prognostiziert Mertesacker, der die Königsklasse als DAZN-Experte begleitet: "Das muss Dortmund verhindern und aus der Abwehr variabel nach vorne spielen."

Mertesacker
Mit Arsenal dreimal FA-Cup-Sieger in Wembley: Per Mertesacker.
© Getty Images

Kane und Alli fehlen - aber Tottenham hat auch Son und Eriksen

Trotz des Fehlens von Kane und auch Dele Alli habe das Team von Trainer Mauricio Pochettino gefährliche Spieler in seinen Reihen. "Dieses Team hat Geduld und entscheidet in den letzten zehn Minuten Spiele für sich. Heung-Min Son schießt entscheidende Tore, Christian Eriksen ist stark über rechts, Tottenham spielt sehr variabel", so Mertesacker.

Kleiner Vorteil für den BVB: Während der Bundesligist im Winter verschnaufen konnte, spielte Tottenham traditionell durch. "Ich habe es am eigenen Leib erfahren, wie es ist, wenn der intensivste Monat der Dezember ist, wo dein Körper eigentlich runterfahren muss, um im April, Mai für die entscheidenden Spiele fit zu sein", erinnert sich der einstige Innenverteidiger. "Deswegen ist die englische Bilanz in den Achtelfinals so schwach. Diesen Faktor müssen die deutschen Vereine ausnutzen und das Tempo mitgehen. Sie dürfen sich nicht einschüchtern lassen."

aho

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Mertesacker

Vorname:Per
Nachname:Mertesacker
Nation: Deutschland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:29.09.1984


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine