Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.11.2018, 22:55

Champions League, 4. Spieltag

Schalke feiert - BVB kassiert erste Niederlage

Borussia Dortmund kassierte bei Atletico Madrid die erste Pflichtspielniederlage. Dagegen bleibt Schalke in der Champions League weiter ungeschlagen und feierte gegen Galatasaray den zweiten Sieg. Paris musste sich bei Napoli erneut mit einem Remis begnügen. Tottenham drehte spät auf und das Spiel. Liverpool erlebte in Belgrad eine böse Überraschung. Barcelona kam bei Inter nicht über ein Remis hinaus.

Gruppe A: BVB verliert bei Atletico

Saul Niguez
Glücklicher Torschütze: Saul Niguez.
© Getty ImagesZoomansicht

Nach der BVB-Gala im Hinspiel (4:0) rehabilitierte sich Atletico Madrid gegen Borussia Dortmund und feierte einen 2:0-Heimsieg. Dortmund hatte anfangs sage und schreibe 70 Prozent Ballbesitz, allerdings meist in ungefährlicher Zone. Richtig kritisch wurde es hüben wie drüben zunächst kaum. Erst als Akanjis Rettungsaktion im Fünfer misslang und dadurch Saul Niguez' Schuss ins eigene Tor "klärte", landete der Ball im Netz. Für den BVB war es der erste Gegentreffer in der Gruppenphase. Atletico wollte vor dem Wechsel nachlegen, setzte Dortmund, das die Ordnung verlor, ordentlich zu und ließ kaum noch Entlastung zu. Mit dem knappen Rückstand ging es in die Kabine. Der BVB war auch in der zweiten Hälfte über weite Strecken harmlos, während auf der anderen Seite Bürki einen höheren Rückstand lange verhinderte. Kurz vor Schluss war es Griezmann, der mit dem 2:0 für die Entscheidung sorgte. Für den BVB war es die erste Pflichtspielniederlage. Dortmund und Atletico sind jetzt mit neun Punkten gleichauf.

Monaco erlebt ein Debakel

Monaco blieb auch im dritten Spiel ohne Sieg und kassierte gegen Brügge eine ganz bittere 0:4-Niederlage. Das Leid nahm schon früh seinen Lauf. Nach einem Abwehrfehler schob Vanaken völlig freistehend aus fünf Metern zur Führung für die Belgier ein. Doch es wurde noch schlimmer: Nach einem Handspiel verwandelte erneut Vanaken zum 2:0 - es waren erst 17 Minuten gespielt. Brügge blieb dran, legte nach und Wesley, der zuvor schon eine gute Chance hatte, erhöhte sogar auf 3:0. Damit war die Partie bereits nach 45 Minuten entschieden. Brügge machte nicht mehr als nötig, traf nach einem weiteren Defensivschnitzer der Hausherren zum 4:0 und feierte den ersten Sieg. Thierry Henry wartet somit auch nach seinem fünften Spiel als Cheftrainer der Monegassen auf seinen ersten Sieg.

Gruppe B: Barcelona verzweifelt bei Inter

Barcelona, das ohne den verletzten Messi antrat, war im ersten Durchgang bei Inter klar das bessere Team, allein es fehlte etwas Zählbares. Allein Suarez hatte viermal die Chance, die Katalanen in Führung zu bringen. Das Bild änderte sich auch in Durchgang zwei nicht. Barcelona war überlegen, brachte den Ball aber nicht über die Linie. Wild wurde es in der Schlussphase: Erst schien Malcom Barça mit seinem Treffer erlöst zu haben, ehe Icardi schnell zum 1:1 ausglich. Mit zehn Punkten bleibt Barcelona dennoch klar auf Kurs.

Kane bringt die Wende

Mit einem tollen Schlussspurt hat sich Tottenham gerettet und gegen die PSV Eindhoven 2:1 gewonnen. Eindhoven legte zunächst einen Traumstart hin: In der zweiten Minute köpfte de Jong nach einer Ecke zum 1:0 ein. Tottenham war lange um den Ausgleich bemüht, hatte aber nicht das nötige Glück im Abschluss. Erst zum Ende der Partie glückte Kane der verdiente Ausgleich. Es wurde noch besser: Ein doppelt abgefälschter Kopfball von Kane fand den Weg ins Tor zum vielumjubelten 2:1.

Gruppe C: Wieder nur ein Remis für Paris

Die Taktik von Napoli schien gegen Paris St. Germain lange Zeit aufzugehen, denn die spielstarken Franzosen kamen kaum zum Zug. Erst kurz vor der Pause war es Ex-Bayern-Spieler Juan Bernat, der auf Vorlage von Mbappé den Ball aus kurzer Distanz zur Führung in die Maschen schoss. Das Team von Carlo Ancelotti kam entschlossen zurück, hatte zahlreiche Chancen und Buffon musste sich mehrmals beweisen. Erst bei Insignes platziertem Strafstoß war er machtlos. Durch die Punkteteilung bleibt in der Gruppe alles eng und offen.

Marin und Pavkov nehmen Liverpool auseinander

Milan Pavkov köpft zum 1:0 ein
Führung: Milan Pavkov köpft zum 1:0 ein.
© Getty ImagesZoomansicht

Denn zuvor war Liverpool in Belgrad dran und kassierte überraschend eine 0:2-Niederlage. Roter Stern ging mit viel Engagement in die Partie. Allerdings hatte Liverpool durch Sturrdige, der aus fünf Metern das Tor nicht traf, zunächst die größte Chance. Doch die Hausherren hatten mehr Abschlüsse, insgesamt mehr vom Spiel und belohnten sich. Nach einer Ecke von Marin köpfte Pavkov zur Führung ein. Damit nicht genug: Wenig später eroberte Marin im Mittelfeld den Ball, spielte wieder Pavkov an, der aus der Distanz abzog: 2:0. Nach dem Wechsel hatten die Reds Glück, dass es nach einem Handspiel, Milner blockte einen Marin-Schuss, keinen Elfmeter gab. Das Team von Jürgen Klopp war um eine Reaktion bemüht, traf aber nur die Latte (Robertson) beziehungsweise den Pfosten (Salah) und musste sich letztlich mit der Pleite abfinden.

Gruppe D: Burgstaller bringt Schalke auf Kurs

Guido Burgstaller
Führung: Guido Burgstaller (rechts) erzielte das 1:0 für Schalke.
© Getty ImagesZoomansicht

Schalke bleibt nach dem 2:0 ungeschlagen, feierte gegen Galatasaray Istanbul den zweiten Sieg in der Gruppenphase und hat jetzt acht Punkte auf dem Konto. Für das Team von Domenico Tedesco ging es richtig gut los. Nach einer unglücklichen Aktion von Gala-Keeper Muslera behielt Burgstaller die Übersicht und schoss aus spitzem Winkel zur frühen Führung ein. In einer stimmungsvollen Atmosphäre mit vielen türkischen Fans in der Veltins Arena hatten die Gäste nach einer knappen halben Stunde die beste Chance, doch Garry Rodrigues feuerte das Leder mit voller Wucht knapp am Tor vorbei. Schalke vergab aber eine höhere Führung mehrmals. Rudy, der nur den Pfosten traf, oder Burgstaller hatten gute Möglichkeiten. Nach dem Wechsel kam das Team von Fatih Terim schwungvoll aus der Kabine, aber die Knappen zeigten sich in dieser Phase eiskalt. Uth erhöhte freistehend nach Vorlage von Burgstaller auf 2:0 und entschied die Partie.

Porto marschiert weiter vorneweg

Porto feierte gegen Lokomotive Moskau einen 4:1-Sieg, den die Portugiesen schon früh auf den Weg brachten. Denn Herrera traf bereits in der zweiten Minute zum 1:0. Durch Maregas Treffer, der Keeper Guilherme tunnelte, ging es mit einer 2:0-Führung in die Kabinen. Nachdem Farfan per Kopf den Anschlusstreffer für die Russen erzielte, wurde es nochmal spannend. Allerdings stellte Corona mit seinem Tor zum 3:1 den alten Abstand wieder her. In der Nachspielzeit traf Otavio zum Endstand. Durch den Erfolg ist Porto mit zehn Punkten fast durch.

tru

Bilder des Spieltages
Champions League, 2018/19, Vorrunde, 4. Spieltag
Champions League, 2018/19, Vorrunde, 4. Spieltag
Andrang

Schon lange bevor die Partie in Gruppe E zwischen den Bayern und AEK Athen losging, bildeten sich erste Schlangen vor der Arena.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
16.11. 17:30 - 1:0 (1:0)
 
16.11. 18:00 - 2:1 (0:1)
 
- 0:1 (0:1)
 
- 5:0 (4:0)
 
16.11. 18:30 - -:- (2:0)
 
16.11. 19:00 - -:- (0:1)
 
- -:- (0:0)
 
- -:- (0:0)
 
16.11. 19:30 - -:- (0:0)
 
16.11. 20:00 - -:- (-:-)
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

Der neue tägliche kicker Newsletter


Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Die Villa von Thomas Gottschalk ist abgebrannt von: rauschberg - 16.11.18, 19:11 - 9 mal gelesen
Re (4): Deutschland:Rußland von: rauschberg - 16.11.18, 19:08 - 4 mal gelesen
Re: Neuzugänge für Bayern aus der Buli? von: CravenTom - 16.11.18, 19:03 - 17 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
20:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
20:00 SP1 Darts Live - Grand Slam of Darts
 
20:00 SDTV Transfermarkt TV
 
20:20 SDTV Football Greats
 
20:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine