Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.09.2018, 15:37

Nur 45.775 Zuschauer in der Arena

Schalke wundert sich über Minuskulisse

Noch nie bei einem Champions-League-Heimspiel war die Arena des FC Schalke so spärlich besetzt wie am Dienstag gegen den FC Porto (1:1). 45.775 Zuschauer wollten die CL-Rückkehr der Königsblauen live miterleben. Bei der Ursachenforschung gibt es drei Hauptansätze.

Volle Fankurve, aber kein ausverkauftes Stadion: Schalker Minuskulisse.
Volle Fankurve, aber kein ausverkauftes Stadion: Schalker Minuskulisse.
© imagoZoomansicht

Als Mitte des zweiten Durchgangs die offizielle Zuschauerzahl (45.775) bekannt gegeben wurde, war es amtlich: Nie zuvor strömten bei einem Champions-League-Heimspiel des FC Schalke 04 weniger Menschen in die Arena als beim ersten Auftritt in der Königsklasse seit dreieinhalb Jahren. Ohnehin gibt es nur vier Europacup-Heimspiele, die noch schlechter besucht waren, in allen Fällen handelt es sich um Begegnungen in der Europa League.

In der Saison 2015/2016 sahen 42.447 Zuschauer den 4:0-Erfolg gegen Asteras Tripolis, 43.117 das 1:0 gegen APOEL Nikosia und 45.308 das Zwischenrunden-Aus gegen Schachtar Donezk (0:3). Die Europacup-Minusrekordkulisse stammt vom 3. November 2016, als nur 42.210 Zuschauer den 2:0-Sieg gegen den FC Krasnodar sehen wollten.

Bei der Ursachenforschung für das Fernbleiben der Anhänger gegen Porto gibt es drei Hauptansätze. Zum einen könnte die von dem Bundesliga-Fehlstart getrübte Stimmung eine Rolle spielen, wenngleich Sportvorstand Christian Heidel dies kategorisch ausschließt: "Das hat Null-Komma-Null damit zu tun." Schließlich verfüge Schalkes Anhängerschaft über "ein feines Gespür", die kalte Schulter wollte sie der Mannschaft gewiss nicht zeigen.

Abschreckende Wirkung der späten Anstoßzeit?

Vielleicht lag es eher an der späten Anstoßzeit. Dass Champions-League-Spiele nun erst um 21 Uhr angepfiffen werden, mag der Vermarktung des renommiertesten europäischen Wettbewerbs zwar entgegenkommen, für Stadionbesucher kann die Uhrzeit allerdings abschreckende Wirkung haben. "Erst recht, wenn man weiß, wo die Schalker Fans überall herkommen", sagt Heidel.

Nicht außer Acht zu lassen ist, dass der Name FC Porto offensichtlich nicht ausreicht, um den Pott zu elektrisieren - ungeachtet dessen, dass die Portugiesen, die 2004 auf Schalke den Champions-League-Titel gewannen, Dauergast in der Königsklasse sind.

Partie gegen Galatasaray ist längst ausverkauft

Speziell im Fall von Galatasaray Istanbul stellt sich die Situation ganz anders dar. Das Interesse an dieser Partie, die am 6. November ab 21 Uhr steigt, ist gewaltig. Längst sind keine Tickets mehr zu bekommen, was vor allem an den vielen türkischen Fans liegt, die im Ruhrgebiet oder zumindest im Einzugsbereich leben.

Was die Magnetwirkung betrifft, ist Lokomotive Moskau trotz Benedikt Höwedes und Jefferson Farfan wiederum vergleichbar mit dem FC Porto. Hier spekulieren die Schalker auf die Konstellation vor dem finalen Gruppenspiel. Vorausgesetzt, in dieser Begegnung (11. Dezember, 18.55 Uhr) steht für die Königsblauen noch das Weiterkommen auf dem Spiel, "wird die Bude ganz sicher voll sein", da ist sich Heidel sicher.

Toni Lieto

Champions League, 2018/19, Vorrunde, 1. Spieltag
FC Schalke 04 - FC Porto 1:1
FC Schalke 04 - FC Porto 1:1
Rückkehr in die Champions League

Auf Schalke in der Veltins-Arena kehrte wieder die Königsklassen-Stimmung ein: S04 bekam es zum Start 2018/19 mit dem FC Porto zu tun.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Tedesco

Vorname:Domenico
Nachname:Tedesco
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Schalke 04
Gründungsdatum:04.05.1904
Mitglieder:155.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen
Telefon: (02 09) 36 18 0
Telefax: (02 09) 36 18 109
E-Mail: post@schalke04.de
Internet:http://www.schalke04.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine