Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
27.05.2018, 21:21

Polizei ermittelt wegen Hass-Attacken

Nach schlafloser Nacht: Karius' emotionales Statement

Jürgen Klopps Negativlauf in Finalspielen fand auch in Kiew eine ungewollte Fortsetzung. Seine Reds unterlagen Real Madrid mit 1:3 im Champions-League-Endspiel, sodass Klopp schon sein sechstes Finale verlor. Die tragischste Figur auf dem Feld war allerdings nicht der Liverpool-Coach, sondern Torwart Loris Karius.

Loris Karius
Entschuldigende Geste: Loris Karius sagt "Sorry!" zu den Liverpool-Fans.
© Picture AllianceZoomansicht

"Klar ist es unglücklich, wenn im Finale zwei solche Fehler passieren", fühlte selbst Real-Star Toni Kroos mit seinem Landsmann Karius mit. Der 24-Jährige war zuvor in seinem ersten Champions-League-Finale einmal komplett durch die Hölle gegangen und hatte entscheidenden Anteil an der 1:3-Niederlage der Reds.

Mit einem schweren wie kuriosen Patzer hatte Karius die Pleite eingeleitet: Der Ex-Mainzer wollte nach der Ballaufnahme das Leder schnell zum Mitspieler abwerfen, hatte dabei aber offenbar nicht bemerkt, dass Benzema vor ihm sein rechtes Bein ausfuhr. Der Franzose hatte damit richtig spekuliert und den Ball so in die Richtung des leeren Tores abgefälscht. Ungläubig musste Karius dem Ball hinterherschauen. "Das wünscht man seinem schlimmsten Feind nicht. Ganz hart, aber so ist das Leben", sagte Trainer Klopp bei "Sky".

Klopps Tipp für Karius: Keine Zeitung lesen

Klar, dass dem LFC-Keeper beim zwischenzeitlichen Ausgleich durch Mané ein riesengroßer Stein vom Herzen fiel, doch schon kurze Zeit später musste er erneut hinter sich greifen. Allerdings traf den Schlussmann bei Bales Zauber-Fallrückzieher keinerlei Mitschuld. Dafür aber bei Reals Schlusspunkt zum 3:1, als erneut Bale aus knapp 30 Metern abzog und sich Karius die Kugel selbst ins Tor legte. "Die Leute werden schreiben, was sie wollen. Am besten liest man es nicht", so Klopp. Denn, so der 50-Jährige weiter: "Manche Leute sind doof genug, ihm das ein Leben lang aufs Brot zu schmieren."

Morddrohungen - Polizei ermittelt

In sozialen Netzwerken waren neben vielen aufmunternden Worten leider auch hämische Kommentare zu lesen. Manche Fans scheuten sogar vor Morddrohungen gegen Karius und dessen Familie nicht zurück. Die Polizei nahm Ermittlungen auf. "Die Behörde nimmt Einträge dieser Art in sozialen Medien sehr ernst. Jedes Delikt, das wir erkennen können, wird untersucht", sagte eine Sprecherin der für Liverpool zuständigen Polizei der britischen Zeitung "The Telegraph".

Karius bittet um Verzeihung und bedankt sich

Untröstlich trottete Karius nach Spielende mit Tränen in den Augen in Richtung Liverpooler Fankurve. Dabei nahm er die Schuld der Niederlage auf seine Kappe, deutete mit der Hand auf seine Brust und bat bei den mehr als 15.000 Fans um Verzeihung.

Bei seinen Mitspielern muss Karius nichts befürchten. "Wir gewinnen zusammen als Team und wir verlieren als Team", sagte beispielsweise Liverpool-Kapitän Jordan Henderson. Aufmunternde Worte gab es aber auch von seinem Ex-Klub Mainz 05. Via Twitter schrieb der Bundesligist: "Kopf hoch, Loris. Das war eine krasse Saison in der Champions League ... Wir hatten uns ein besseres Ende für dich gewünscht."

Am Sonntag meldete sich Karius erstmals selbst zu Wort. Er räumte ein, in der Nacht nach dem Finale kaum geschlafen zu haben. "Die Szenen gehen mir immer wieder durch den Kopf. Es tut mir unendlich leid für meine Teamkollegen, die Fans und all die Mitarbeiter. Ich weiß, ich habe es mit zwei Fehlern verpatzt und alle im Stich gelassen", schrieb der 24-Jährige bei Twitter und bedankte sich auch ausdrücklich für die Unterstützung vieler Liverpool-Fans: "Ich nehme das nicht als selbstverständlich. Das zeigt mir einmal mehr, was für eine große Familie wir sind. Danke, wir werden stärker zurückkehren."

ssc/cfl

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 27.05., 10:33 Uhr
Liverpools sportliches Drama - Totalschaden für die Reds
Die Niederlage im Champions-League-Finale ist für den FC Liverpool ein sportlicher Totalschaden. Die erneute Finalniederlage von Jürgen Klopp, die Patzer von Loris Karius und die Verletzung von Mo Salah - für die Reds hätte das Finale in Kiew nicht schlimmer laufen können.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Karius

Vorname:Loris
Nachname:Karius
Nation: Deutschland
Verein:Besiktas Istanbul
Geboren am:22.06.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine