Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
25.05.2018, 21:02

Real Madrid: Zidanes Personal-Fragen - Marcelos Ansage

Ramos: "Als sei es mein allererstes Finale"

An das Olympiastadion in Kiew hat Real Madrids Abwehrchef Sergio Ramos beste Erinnerungen - immerhin gewann er 2012 dort mit Spanien die Europameisterschaft. Nun will er die Champions League holen und so ein ganz spezielles Double schaffen. Davon lässt sich der erfolgsverwöhnte 32-Jährige aber nicht ablenken, denn sein "Hunger" ist noch nicht gestillt. Seine persönliche Strategie für das Endspiel verriet der ausgewiesene Final-Spezialist auch.


Aus Kiew berichtet Martin Gruener

Titel-Hamsterer: Sergio Ramos.
Titel-Hamsterer: Sergio Ramos.
© imagoZoomansicht

Als es rausging auf den Rasen, schaute er sich mal wieder in aller Ruhe um. Sergio Ramos kennt diese Schüssel in Kiew ja noch von damals. 2012 gewann er im Olimpijskyi-Stadion mit Spanien 4:0 gegen Italien und wurde zum zweiten Mal Europameister. Also verwundert es kaum, wenn er vor dem letzten Training sagt: "Dieses Stadion ist ein liebenswerter Ort für mich."

Als einziger von Spaniens großer Mannschaft damals wird Ramos nun auch im zweiten großen Finale auf dem Rasen stehen, das in der Hauptstadt der Ukraine steigt. Mehr Nostalgie aber gönnt sich der Kapitän von Real Madrid nicht. "All das ist Vergangenheit. Wir schauen nicht in den Rückspiegel." Nur ja nicht großmütig werden nach all den vielen Titeln, schließlich lockt die Chance auf den historischen Hattrick in der Champions League. "Wir wollen Geschichte schreiben", erklärt Ramos deshalb am Tag vor dem Endspiel gegen Liverpool nochmals den Journalisten. Und seine ganz persönliche Taktik dafür sei ganz einfach: "Ich gehe es an, als sei es mein allererstes Finale."

Ramos: Ein Mann für große Spiele

Ist es natürlich nicht. 18 Titel hat Ramos schon mit Real gewonnen, dazu ist er Welt- und zweimaliger Europameister - irgendwann wird sich der jetzt 32-Jährige zur Ruhe setzen als einer der höchstdekorierten Fußballer der Welt. Und einer wie er ist ja auch noch Spezialist für diese großen Spiele. Ein einziges internationales Finale hat er verloren, jenes um den Confed-Cup 2013 gegen Brasilien (0:3) - er wird es verschmerzen. Bei seinen drei bisherigen Titeln in der Champions League aber war Ramos nicht nur dabei, sondern oft entscheidender Mann. Unvergessen etwa seine Tore in den Finalderbys gegen Atletico 2014 und 2016, auch der FC Bayern lernte seine "Powerköpfler" schon zu fürchten.

Real ist nicht satt - Marcelo selbstbewusst

Wollen Geschichte schreiben: Zinedine Zidane (M.) und seine Spieler.
Wollen Geschichte schreiben: Zinedine Zidane (M.) und seine Spieler.
© imago

Satt freilich, das sei er noch lange nicht, betont Ramos, das Titelmonster. "Hunger", das Wort nimmt er in Kiew immer wieder in den Mund. Er habe weiter großen Appetit auf Pokale und Trophäen. Und dass womöglich manche Leute gerade etwas mehr über Liverpool reden als Real Madrid, das macht ihm gleich noch mehr Laune. "Dadurch wäre ein Sieg im Finale doch nur noch größer."

Beweisen muss ich niemand mehr etwasMarcelo

Die Königlichen wirken entschlossen und voll fokussiert. Auch Marcelo, der es als linker Außenverteidiger mit Mohamed Salah zu tun bekommen wird. Dass der Brasilianer seine Weltklasse vor allem in der Offensive beweist, und dafür hinten manchmal Lücken lässt, kratzt ihn dabei wenig. "Ich weiß genau, was ich zu tun habe. Beweisen muss ich niemand mehr etwas." Genau wie Ramos hat auch Marcelo schon anderthalb Dutzend Pokale mit Real abgeräumt. Nach dem Training kickte er auf dem Finalrasen in Kiew noch ein wenig mit seinen Söhnen Liam und Enzo, der kürzlich zum Internethit wurde, als er die Kopfball-Challenge in der Real-Kabine abschloss. Dann war wieder volle Konzentration angesagt.

Zidane und der schlimmste Moment als Trainer

Aber mit welchem Personal wird Real nun gegen Liverpool antreten? Coach Zinedine Zidane sieht dabei den "schlimmsten Moment als Trainer: Manche bekommen ein Jersey, andere nicht". Toni Kroos wird freilich im A-Team stehen. Er wäre bei einem Sieg der erste deutsche Spieler mit vier Henkelpokalen in der Vita. Vor Kroos und neben Cristiano Ronaldo aber bleiben Zidane allerhand Optionen. Karim Benzema nach dessen Doppelpack im Rückspiel gegen Bayern? Und dahinter zentral Isco? Oder soll doch Gareth Bale spielen? Und Lucas Vazquez sowie Marco Asensio wieder als bewährte Joker? "Die Namen können sich ändern, aber nicht unser Ziel", sagt Sergio Ramos. Man merkt, dass er hungrig ist.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 25.05., 15:26 Uhr
Die deutsche Note bei Reals Chance zum CL-Hattrick
Für Real Madrid kann es der dritte Champions-League-Titel in Folge werden, der zudem von einer sonst eher schwachen Saison ablenken würde. Im Finale gegen den FC Liverpool steht aber eins bereits fest: Mindestens ein Deutscher wird den Henkelpott in Kiew gewinnen. Die kicker-Redakteure Jörg Wolfrum und Martin Gruener schätzen die Lage vor dem Finale ein.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
Keiner holte den Henkelpott so oft wie die Königlichen
Tore, Titel, Bilanz: 16 Fakten zu Real gegen Liverpool
Daten und Fakten zum CL-Finale
Daten und Fakten zum CL-Finale

Am Samstag (20.45 Uhr, LIVE! auf kicker.de) steigt in Kiew das Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und Liverpool. Die Königlichen könnten sich zum dritten Mal in Serie Europas Krone aufsetzen. Aber dazu müssen sich die Blancos gegen die überragende Offensive der Reds durchsetzen. Aber wie viele Titel holten beide Teams bislang und auf welche Spuren begibt sich Cristiano Ronaldo? Wissenswertes zum Finale in der Königsklasse.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sergio Ramos

Vorname:Sergio
Nachname:Ramos Garcia
Nation: Spanien
Verein:Real Madrid
Geboren am:30.03.1986

weitere Infos zu Marcelo

Vorname:Marcelo
Nachname:Vieira da Silva Junior
Nation: Brasilien
Verein:Real Madrid
Geboren am:12.05.1988

weitere Infos zu Zidane

Vorname:Zinedine
Nachname:Zidane
Nation: Frankreich

Vereinsdaten

Vereinsname:Real Madrid
Gründungsdatum:06.03.1902
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Real Madrid Club de Fútbol
Avenida Concha Espina, 1
28036 Madrid
Telefon: 00 34 - 91 - 3 98 43 00
Telefax: 00 34 - 91 - 3 98 43 83
E-Mail: oas@corp.realmadrid.com
Internet:http://www.realmadrid.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Liverpool
Gründungsdatum:15.03.1892
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Liverpool Football Club
Anfield Road
Liverpool L4 0TH
Großbritannien
Telefon: 00 44 - 151 - 2 63 23 61
Telefax: 00 44 - 151 - 2 60 88 13
Internet:http://www.liverpoolfc.com


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine