Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.04.2018, 10:55

München: Rummenigge nimmt seinen Stürmer in Schutz

"Diskussion um Lewandowski ist lächerlich"

Der FC Bayern zeigte sich vor dem Abflug nach Madrid trotz der unglücklichen 1:2-Niederlage im Hinspiel zuversichtlich, dennoch das Finale zu erreichen. Dafür wären mindestens zwei Tore nötig, deswegen ruhen die Hoffnungen auf Robert Lewandowski. Doch der Pole zeigte sich zuletzt in der Champions League mit einer ungewohnten Ladehemmung. Diskussionen über den Stürmer findet Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge trotzdem "lächerlich".

Robert Lewandowski
Wurde zuletzt kritisiert: Robert Lewandowski.
© imagoZoomansicht

"Wir haben ja morgen den 1. Mai, den Tag der Arbeit", sagte Rummenigge am Montagmorgen auf dem Flughafen in München und gab die Marschroute aus: "Wenn wir weiterkommen wollen, dann ist das vielleicht ein guter Hinweis. Es geht morgen wahrscheinlich nur mit Arbeit, Mut, Leidenschaft und viel Kampf und ich hoffe, dass wir mehr Glück haben als am letzten Mittwoch. Die Niederlage war nicht verdient, aber das hilft nichts. Wir müssen es morgen besser machen."

Auch der Ausfall von Jerome Boateng und Arjen Robben soll keine Ausrede sein. "Lamentieren macht keinen Sinn", unterstreicht Rummenigge. "Wenn ich mir die Entwicklung von Niklas Süle anschaue, ist das erstklassig. Da habe ich auch keine Sorge" Seinen Spieler wünscht er einen "kühlen Kopf und ein heißes Herz".

Kahn und Lizarazu kritisieren Stürmer

Neben der Bändigung von Cristiano Ronaldo wird es aber vor allem auf die Offensive ankommen, denn zwei Treffer müssen mindestens her. Doch ausgerechnet Topstürmer Lewandowski traf in den letzten vier Spielen in der Königsklasse nicht mehr ins Schwarze. ZDF-Experte Oliver Kahn kritisierte nach dem Hinspiel, dass er Lewandowski "in diesen Spielen einfach zu wenig" sehe. Eine Kritik, der sich auch Bixente Lizarazu im kicker-Interview anschließt: "Bei seinen Qualitäten hatte er im Hinspiel nicht genügend Bedeutung, denn diese Art von Spielern muss in solchen Partien den Unterschied ausmachen."

"Lewandowski ist eine Tormaschine"

Diese Kritik am Stürmer lässt Rummenigge indes nicht zu. "Ich finde die Diskussion lächerlich", sagt er und verweist auf die Bilanz. "Er hat auch in diesem Jahr 38 Tore gemacht und wir sind froh, dass er bei uns ist und im nächsten Jahr auch noch bei uns spielen wird. Das ist eine Tormaschine. Auch Gerd Müller, der ja in allen Statistiken die Nummer eins ist, der hat auch mal Spiele gehabt, wo es nicht so lief. Dann gibt es wieder Spiele, da trifft man zwei, drei Mal. Ich wünsche Lewandowski, dass er morgen so einen Tag hat."

"Real-Komplex" sorgt für Hotelprobleme

Jedenfalls hat der FC Bayern mittlerweile einen echten "Real-Komplex" und braucht den Polen, um diesen Knoten wieder zu lösen. Die letzten fünf Vergleiche gingen allesamt verloren und daraus ergibt sich mittlerweile für den deutschen Meister ein echtes Unterkunft-Problem, wie Rummenigge verrät. "Wir finden nicht mehr so viele Hotels, denn wenn wir verlieren, wechseln wir immer grundsätzlich das Hotel. Ich hoffe, dass wir jetzt das richtige Hotel gefunden haben."

tru

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 30.04., 12:39 Uhr
Bayern starten mit Sorgen und einer "lächerlichen" Diskussion
Für den FC Bayern ist das Auswärtsspiel in Madrid die vielleicht letzte internationale Dienstreise in dieser Saison. Im Halbfinal-Rückspiel hat der Rekordmeister eine schwere Aufgabe vor sich. Zudem ist Torjäger Robert Lewandowski in die Kritik geraten, doch davon will man bei den Bayern nichts wissen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

28 Leserkommentare

Mani52
Beitrag melden
01.05.2018 | 20:28

Nur 2. Wahl

In Europa ist Lewa nur 2. Wahl, es gibt Welten zu Messi, Ronaldo, Benzema etc.....aber für die Bundesliga [...]
FCB_4FR
Beitrag melden
01.05.2018 | 20:05

Wenn Robert Lewandowski ...

... so schlecht ist, warum regen sich dann alle Fans von Borussia Dortmund auf, dass der FC Bayern München [...]
Kopperle
Beitrag melden
01.05.2018 | 19:45

@BorisPasternak

...man kann ja über Real denken wie man will, aber nur um das zu erreichen einen dreistelligen Millionenbetrag [...]
HannesBalla
Beitrag melden
01.05.2018 | 19:00

Lewa ist ein großer, aber kein ganz großer. Hoffentlich kauft ihn Real für 100 Millionen. Dann wären [...]
BorisPasternak
Beitrag melden
01.05.2018 | 19:00

Kopperle, es gibt einen Grund für Real, Lewandowski zu holen

Es wäre eine wirksame Weise, diesen lästigen CL-Konkurrenten endlich zu schwächen. So wie dieser unsere [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Lewandowski

Vorname:Robert
Nachname:Lewandowski
Nation: Polen
Verein:Bayern München
Geboren am:21.08.1988

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:291.000 (30.11.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: service@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de

Vereinsdaten

Vereinsname:Real Madrid
Gründungsdatum:06.03.1902
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Real Madrid Club de Fútbol
Avenida Concha Espina, 1
28036 Madrid
Telefon: 00 34 - 91 - 3 98 43 00
Telefax: 00 34 - 91 - 3 98 43 83
E-Mail: oas@corp.realmadrid.com
Internet:http://www.realmadrid.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine