Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.03.2018, 12:21

Rekordmeister spielt am Sonntag bei RB Leipzig

Bayerns Reise-Motto: So kurz wie nur möglich

Die Dienstreise nach Istanbul wird eine kurze. Direkt nach dem Spiel am Mittwochabend (20 Uhr Istanbuler Zeit, 18 Uhr deutscher) geht es für den Tross des FC Bayern zum Flughafen, die Landung im heimischen München ist für 1.40 Uhr geplant - einer Sondergenehmigung sei Dank. Dadurch gewinnt die Mannschaft von Jupp Heynckes Zeit zur Regeneration.

Ein kurzer Blick auf die Uhr: Bayern-Coach Jupp Heynckes will Zeit für die Regeneration gewinnen.
Ein kurzer Blick auf die Uhr: Bayern-Coach Jupp Heynckes will Zeit für die Regeneration gewinnen.
© imagoZoomansicht

Schließlich wartet am Sonntag schon das Prestige-Duell bei RB Leipzig, wo der FCB bei optimalem Verlauf seine sechste Meisterschaft in Serie perfekt machen kann - wenn sie selbst gewinnen, Schalke tags zuvor beim VfL Wolfsburg und Dortmund am Sonntag gegen Hannover jedoch nicht.

Bei Besiktas wollen die Bayern nach dem 5:0-Hinspielsieg nichts mehr anbrennen lassen. "In Istanbul wird alles noch einmal ganz anders ausschauen, mit der Kulisse dort. Wir wollen dagegenhalten", kündigt David Alaba an. Arjen Robben warnt: "Natürlich wissen wir, dass das 5:0 komfortabel ist - vielleicht, aber im Fußball kann alles passieren, deshalb müssen wir das Spiel ganz konzentriert angehen." Zweifel daran bestehen im Grunde nicht, Trainer Heynckes wird aller Voraussicht nach seine bestmögliche Elf aufbieten und erst in Leipzig wieder zur Rotation greifen.

Aufpassen müssen Robert Lewandowski, Joshua Kimmich und Sebastian Rudy, die bei einer weiteren Gelben Karte im Viertelfinal-Hinspiel gesperrt wären. Das gilt auch für Corentin Tolisso, der die Reise nach seiner schweren Schienbeinprellung aber gar nicht erst antreten wird.

Frank Linkesch

Bilderstrecke über die erfolgreichsten Klub-Knipser
Lewandowski Schnellster im "Klub der Hunderter"
Robert Lewandowski, Claudio Pizarro, Klaus Fischer und Gerd Müller
Lewandowski Schnellster im "Klub der Hunderter"

Mit seinem dritten Treffer beim 6:0 gegen den Hamburger SV markierte Bayern Münchens Robert Lewandowski in seinem 120. Spiel für die Bayern seinen 100. Treffer. Kein Spieler in der Geschichte der Bundesliga erreichte diese Marke für einen Klub schneller als der Pole. Die Top Ten im "Klub der Hunderter".
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Heynckes

Vorname:Jupp
Nachname:Heynckes
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine