Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.03.2018, 08:50

Juventus Turin gewinnt durch Charakter und Erfahrung

"Bis nach Kiew": Jubilar Khedira lobt den Kampfgeist

Vorjahresfinalist und Serie-A-Rekordmeister Juventus Turin hat einmal mehr gezeigt, dass er niemals abgeschrieben werden darf. Diese Erfahrung musste im Achtelfinale der Champions League nun Tottenham machen. Denn obwohl die Spurs insgesamt das bessere Team waren und mit der verdienten 1:0-Führung lange am Weiterkommen schnupperten, mussten sie am Ende die bittere 1:2-Pille schlucken. Und so darf Sami Khedira diesen speziellen Tag in ganz besonderer Erinnerung behalten.

Sami Khedira gegen Mousa Dembelé
Lange Zeit hinten dran - und dann 2:1 vorn: Sami Khedira (hier gegen Mousa Dembelé) setzte sich mit Juve gegen Tottenham durch.
© Getty ImagesZoomansicht

"So ist der Fußball. So ist die Champions League. Wir haben zwei Fehler binnen vier Minuten gemacht. Und so scheidet man eben aus solch einem Wettbewerb aus." Mit Stakkato-Sätzen beschrieb Spurs-Trainer Mauricio Pochettino am Mittwochabend vor dem "Sky"-Mikrofon das, was viele Fußballfans nicht richtig glauben konnten. Juventus Turin, das über weite Strecken überfordert schien und von Tottenham teilweise an die Wand gespielt wurde, zog letzten Endes ins Viertelfinale der Königsklasse ein.

Für Anhänger der Alten Dame war es derweil nichts allzu Verwunderliches. Warum? Weil die dieses Mal in Gelb und Blau gekleideten Bianconeri das taten, für das sie berühmt, berüchtigt und gefürchtet sind: Sie lauerten auf ihre Chancen, nutzten diese binnen kürzester Zeit durch die argentinischen Torschützen Gonzalo Higuain sowie Paulo Dybala und glänzten in den finalen Minuten mit einer aufopferungsvollen Defensiv-Performance.

Khedira: "Wir spielen den Wettbewerb, um ihn zu gewinnen"

Mittendrin: Sami Khedira - und das an einem für ihn ganz besonderen Tag. Der deutsche Nationalspieler und Weltmeister nämlich stand an diesem Londoner Abend vor 84.010 teils frenetischen Fans zum exakt 100. Mal für seine Juve in einem Pflichtspiel auf dem Platz. Dass nach 70 Serie-A-Spielen, sieben Coppa-Auftritten, zwei Supercoppa-Partien sein 21. CL-Einsatz am Ende ein ganz besonderer wurde, machte den 30-Jährigen mächtig stolz.

Juventus Turin
Jubelstimmung: Juventus Turin steht im Viertelfinale der Königsklasse.
© Getty Images

"Ich wollte mein 100. Spiel für Juventus natürlich in guter Erinnerung behalten. Das ist gelungen", freute sich Khedira nach Spielschluss und fügte an: "Ich bin mit der Mentalität der Mannschaft zufrieden. Wir haben immer an uns geglaubt, weil wir vorne eben über eiskalte Qualität verfügen."

Wir haben die höhere Erfahrung - vor allem in der Champions League.Sami Khedira

Freilich habe er mit seinem Team keinen guten Tag erwischt und sich lange Zeit von Tottenham überraschen lassen. Letztlich zählte aber das, was auf der Anzeigentafel stand. "Wir wussten, dass Tottenham auf jeder Position gut besetzt ist und auch Weltklasse-Spieler in den eigenen Reihen hat", so Khedira. "Doch wir haben die höhere Erfahrung auf dieser Ebene, vor allem in der Champions League. Das wussten wir zu jedem Zeitpunkt - und das hat sich am Ende ausgezahlt. In der Champions League muss man bis zur letzten Sekunde fighten."

Wohin die Reise gehen soll? Natürlich bis ins Finale. "Wir spielen den Wettbewerb, um ihn zu gewinnen. Unser Ziel ist es definitiv, bis nach Kiew zu kommen", beendete Khedira sein Statement. "Doch wir wissen, dass es extrem schwer ist."

mag

Champions League, 2017/18, Achtelfinale
Tottenham Hotspur - Juventus Turin 1:2
Tottenham Hotspur - Juventus Turin 1:2
Ansturm vor dem Spiel

Im Wembley Stadion, der Übergangsheimat der Spurs, steht am Abend das Rückspiel zwischen Tottenham und Juventus an. Zahlreiche Zuschauer strömen schon lange vor dem Anpfiff in Richtung Arena.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Khedira

Vorname:Sami
Nachname:Khedira
Nation: Deutschland
Verein:Juventus Turin
Geboren am:04.04.1987

weitere Infos zu Higuain

Vorname:Gonzalo
Nachname:Higuain
Nation: Frankreich
  Argentinien
Verein:AC Mailand
Geboren am:10.12.1987

weitere Infos zu Dybala

Vorname:Paulo
Nachname:Dybala
Nation: Argentinien
Verein:Juventus Turin
Geboren am:15.11.1993

weitere Infos zu Buffon

Vorname:Gianluigi
Nachname:Buffon
Nation: Italien
Verein:Paris St. Germain
Geboren am:28.01.1978

weitere Infos zu Allegri

Vorname:Massimiliano
Nachname:Allegri
Nation: Italien

Vereinsdaten

Vereinsname:Juventus Turin
Gründungsdatum:01.11.1897
Vereinsfarben:Weiß-Schwarz
Anschrift:Juventus Football Club
Corso Galileo Ferraris, 32
10128 Torino
Telefon: 00 39 - 899 99 98 97
Telefax: 00 39 - 115 - 11 92 14
E-Mail: customercare@juventus.com
Internet:http://www.juventus.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine