Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.02.2018, 22:45

Champions League, Achtelfinale: Roma verspielt Führung

Schachtar dreht mächtig auf - ManUnited im Glück

Die Hinspiele im Champions-League-Achtelfinale wurden am Mittwochabend komplettiert. Die Duelle: Die AS Roma gastierte in der Eiseskälte von Kharkiv bei Schachtar Donezk - und konnte sich erneut auf die Dienste von Shooting Star Cengiz Ünder verlassen. Eine Niederlage setzte es aber trotzdem. Der FC Sevilla dagegen maß sich mit dem großen und von José Mourinho trainierten Manchester United - und hätte gegen Alexis Sanchez, Paul Pogba & Co. einen Sieg mehr als verdient gehabt. Hätte...

Sevilla tut alles - und belohnt sich nicht

Paul Pogba (links) und Luis Muriel
Zwischen Harmlosigkeit und schwacher Chancenverwertung: Paul Pogba (links) von Man United und Sevillas Luis Muriel.
© Getty ImagesZoomansicht

Im edlen und altehrwürdigen Estadio Ramon Sanchez Pizjuan (Eröffnung im Jahre 1958) kam es zum Abschluss der Champions-League-Achtelfinalhinspiele zum Vergleich zwischen dem FC Sevilla und Manchester United.

Es sollte ein interessantes, intensiv und auch mit einer gewissen Portion Härte geführtes Duell werden, bei dem sich die Angriffsabteilungen in beiden Abschnitten zeigen sollten - wenngleich es nach 45 Minuten bei einem 0:0 blieb. Lukaku oder auch der eifrige Jungspund McTominay (21) probierten es auf Seiten der Red Devils, gegenüber hätte es dagegen kurz vor der Pause klingeln müssen. Erst scheiterte Correa an Schlussmann de Gea, dann verzweifelte auch Muriel aus wenigen Metern am spanischen Keeper.

Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild: ManUnited agierte weiterhin harmlos - auch der zwischenzeitlich für den verletzten Herrera eingewechselte Pogba konnte der Partie seinen Stempel nicht aufdrücken. Im Gegenteil: Die Andalusier drückten, investierten deutlich mehr und arbeiteten sich vorwärts. Einziges Manko, was bis zum Schlusspfiff Bestand haben sollte: die schwache Chancenverwertung, da auch Lenglet, der dribbelstarke Correa oder der kreative Banega Möglichkeiten ausließen.

Luis Muriel (links) scheitert an ManUnited-Keeper David de Gea.
Die beste Chance des Spiels: Luis Muriel (links) scheitert an ManUnited-Keeper David de Gea.
© Getty Images

Und so blieb es beim 0:0, über das sich der FC Sevilla ärgern musste. Manchester hatte Glück, an diesem Abend nicht mit einer Hinspielniederlage im Gepäck die Heimreise nach England antreten zu müssen.

Erst stark, dann schwach: Roma im Wechselbad der Gefühle

Bei sieben Grad Minus stellte sich die AS Roma bei Schachtar Donezk im Metalist-Stadion in Charkow vor - und behielt in einer kurzweiligen Partie lediglich in den ersten 45 Minuten die Oberhand. Die Giallorossi dominierten hier in Sachen Ballbesitz und Spielanlage, hatten aber immer wieder auch ihre Probleme mit der quirligen Offensiv der Hausherren. Gerade AS-Keeper Alisson Becker hatte gegen Fred oder Marlos einiges zu tun.

Schachtar Donezk
Aus 0:1 mach 2:1: Schachtar Donezk drehte nach dem Rückstand zur Pause stark auf.
© Getty ImagesZoomansicht

Kurz vor dem Seitenwechsel schlug der ohnehin als leichter Favorit ins Spiel gegangene Gast aus Italiens Hauptstadt zu - und das wunderschön: Über Antreiber Perotti landete der Ball bei Dzeko. Der ehemalige Wolfsburger und ManCity-Profi steckte herrlich für Cengiz Ünder durch. Der 20-jährige Türke, dieser Tage ohnehin nach seinen vier Ligatoren in drei Spielen als Shooting Star gefeiert, überwand Torhüter Pyatov und stellte auf 1:0.

Im zweiten Abschnitt aber zeigte sich die Roma wie ausgewechselt - und strauchelte: Zunächst konnte zwar Schlussmann Alisson mehrmals stark parieren und seine Farben vor Gegentore bewahren. Zweimal war aber auch der brasilianische Nationalspieler machtlos: Erst wurde er im Eins-gegen-eins mit Torschütze Ferreyra, der sich nach einem weiten Zuspiel aus der eigenen Abwehr heraus komplett davonstahl, geschlagen. Dann musste der 25-Jährige nach einem traumhaften Freistoß von Fred hinter sich greifen. Bitter für Alisson, der an diesem Abend offenbar nur mit solchen Kunststücken zu überwinden war.

Mit diesem 2:1 nach 0:1 hatte Schachtar das Spiel gedreht - und sich vor dem Rückspiel in Rom eine gute Ausgangslage verschafft. Die Giallorossi derweil ließen die Köpfe hängen - verständlicherweise nach diesem Leistungseinbruch.

mag

Champions League, 2017/18, Achtelfinale
FC Sevilla - Manchester United 0:0
FC Sevilla - Manchester United 0:0
Schauplatz Sevilla

Der FC Sevilla traf im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals auf Manchester United.
© getty images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Schachtar Donezk
Gründungsdatum:12.05.1936
Vereinsfarben:Orange-Schwarz
Anschrift:FK Shakhter Donetsk
Ul. Artema 86-A
83050 Donetsk
Telefon: 00 380 - 62 - 3 87 01 02
Telefax: 00 380 - 62 - 3 87 01 04
E-Mail: feedback@shakhtar.com
Internet:http://www.shakhtar.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:AS Rom
Gründungsdatum:22.07.1927
Vereinsfarben:Gelb-Rot
Anschrift:Associazione Sportiva Roma
Via di Trigoria Km 3,600
00128 Roma
Telefon: 00 39 - 06 - 50 19 11
Telefax: 00 39 - 06 - 50 61 736
Internet:http://www.asroma.com

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Sevilla
Gründungsdatum:14.10.1905
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Sevilla Fútbol Club
Calle Sevilla Fútbol Club, s/n
41005 Sevilla
Telefon: 00 34 - 902 - 51 00 11
Telefax: 00 34 - 954 - 53 60 61
Internet:http://www.sevillafc.es/

Vereinsdaten

Vereinsname:Manchester United
Gründungsdatum:01.01.1878
Vereinsfarben:Rot-Weiß-Schwarz
Anschrift:Manchester United Football Club
Sir Matt Busby Way
Old Trafford
Manchester M16 0RA
Großbritannien
Telefon: 00 44 - 161 - 8 68 80 00
Telefax: 00 44 - 161 - 8 68 84 52
E-Mail: enquiries@manutd.co.uk
Internet:http://www.manutd.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine