Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.09.2017, 11:20

PSG-Investor hebt Mbappé aus dem Kollektiv heraus

Emery gesteht: Paris hatte eigentlich einen anderen Matchplan

Paris Saint-Germain hat ein echtes Ausrufezeichen gesetzt: Das 3:0 über den FC Bayern München zeigte dem französischen Hauptstadtklub, dass man sich auf dem richtigen Weg befindet. Die französische Presse sang ein Loblied, der Investor feierte speziell Kylian Mbappé. Doch eigentlich hatte PSG einen ganz anderen Matchplan.

Er war speziell von der Anpassungsfähigkeit seiner Mannschaft begeistert: PSG-Coach Unai Emery.
Er war speziell von der Anpassungsfähigkeit seiner Mannschaft begeistert: PSG-Coach Unai Emery.
© imagoZoomansicht

"Europa ist gewarnt. Indem sie Bayern in den Boden gerammt haben, hat Paris St. Germain ein starkes Signal an die anderen Favoriten der Champions League gesandt", frohlockte die "L'Equipe". Und wahrlich besaß der Auftritt der Franzosen am Mittwochabend eine gewisse Strahlkraft. Die offensive Dreierreihe um Neymar, Edinson Cavani und Kylian Mbappé bereitete Bayerns Hintermannschaft ordentlich Bauchschmerzen.

"Das sind drei wichtige Punkte. Unser Ziel war es, zu gewinnen und Gruppenerster zu sein", sagte PSG-Coach Unai Emery nach Schlusspfiff trocken. Es sei für den Klub wichtig gewesen, "dass die Fans den Sieg genießen konnten". Der Parc des Princes bebte zwischenzeitlich, besonders bei Aktionen der drei Offensivstars ging immer wieder ein Raunen durchs Stadion. Das Spiel habe gezeigt, "dass wir auf dem richtigen Weg sind", so Emery. Die Ausgangssituation ist nun klar: "Wir sind der Favorit auf den Gruppensieg."

Was war der Schlüssel für das aus Münchner Sicht bittere 0:3? "Wir hatten die Intelligenz, uns anzupassen, normalerweise bauen sich unsere Gegner vor uns ein", analysierte Emery und fügte an: "Heute haben wir das Spiel ohne Ball kontrolliert, mit einer starken Defensive, einem guten Keeper und drei Angreifern, die speziell bei Kontern ein großartiges Spiel gemacht haben." Genau diese waren es, die den Bayern letztendlich das Genick brachen. Mit dem Tempo von Neymar und Mbappé über die Außen war der deutsche Rekordmeister regelmäßig heillos überfordert - massive Räume taten sich auf.

Wer soll dieses Trio eigentlich stoppen?

"Das war ein Spiel, das wichtige Schlüsse für unsere Zukunft zugelassen hat. Eine Idee mehr, um als Mannschaft zu wachsen", so Emery. Sein formidables Trio hatte seinen Wert in jedem Fall nachgewiesen: Neymar zum Beispiel schaffte es erstmals in seiner Karriere, in zwei aufeinanderfolgenden CL-Auftritten jeweils ein Tor selbst zu machen und eines vorzubereiten. Am Ende waren eigentlich sogar mehr Treffer für den Brasilianer drin, der in seinen drei direkten Duellen mit Bayern nun viermal traf.

Neymar aber ließ teils beste Chancen aus, die ihm der einmal mehr bärenstark aufspielende Mbappé beschert hatte. Das 18-jährige Wunderkind bereitete zwei Treffer vor, ließ speziell vor dem 3:0 Bayerns David Alaba ganz alt aussehen. Bei seiner Auswechslung in der 79. Minute wurde der französische Nationalstürmer mit Standing Ovations frenetisch vom Publikum gefeiert. Die Königsklasse liegt ihm: In seinen acht Startelf-Einsätzen in der Champions League war Mbappé bereits an neun Toren (sieben Treffer, zwei Vorlagen) direkt beteiligt.

Er hat ein Riesenspiel gemacht.PSG-Investor Nasser Al-Khelaifi über Mbappé

"Die Mannschaft hat fantastisch gespielt", lobte PSG-Investor Nasser Al-Khelaifi, der besonders Mbappé lobte: "Er hat ein Riesenspiel gemacht. Wir wissen, wie talentiert er trotz seines jungen Alters schon ist." Für den in Saint-Denis geborenen Stürmer war der erste CL-Auftritt nach seiner Rückkehr ein besonderer. "Das ist nur der Anfang eines großen Abenteuers. Wir wollten ein großes Spiel gegen einen außergewöhnlichen Gegner machen. Mission erfüllt", so Mbappé.

Neben Emery gestand auch Mbappé ein, dass PSG eigentlich einen ganz anderen Matchplan hatte: "Die Erwartungshaltung war groß und wir haben ein super Spiel gemacht. Wir hatten einen anderen Matchplan, aber gegen Teams von einem solchen Kaliber muss man sich eben anpassen können." Statt dem Gegner das eigene Spiel aufzwingen zu müssen, nahmen die Franzosen die Räume zum Kontern dankend an.

Cavani folgt CR7, van Nistelrooy, Chamakh und Yilmaz

Ziemlich beste Freunde: Neymar (l.) wird von Edinson Cavani getröstet.
Ziemlich beste Freunde: Neymar (l.) wird von Edinson Cavani getröstet.
© imagoZoomansicht

Und was war mit Cavani, der während der 90 Minuten Harmonie mit Neymar demonstrierte? Dem Torschützen zum 2:0 gelang etwas, was nur vier Spieler vor ihm in der Champions League geschafft hatten. In der sechsten Begegnung (saisonübergreifend) hintereinander hat der Uruguayer mindestens einmal getroffen. Zuvor war das nur Ruud van Nistelrooy, Marouane Chamakh, Burak Yilmaz und Cristiano Ronaldo gelungen.

Irgendein Hoffnungsschimmer für die Bayern? Die höchste Niederlage gegen einen französischen Gegner war bis zum Mittwochabend ein 0:3 in der Gruppenphase der CL-Saison 2000/01 bei Olympique Lyon. Am Ende gewannen die Münchner die Königsklasse.

msc

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 28.09., 13:44 Uhr
Stolzer Scheich: "Ein wichtiger Sieg für unser Projekt"
Nasser Al-Khelaifi, Präsident von Paris St. Germain, zeigte sich nach dem 3:0 gegen den FC Bayern überaus stolz: "Der Sieg war sehr wichtig für uns und unser Projekt", sagte der Scheich. Dennoch habe er großen Respekt vor den Bayern und insbesondere seinem "Freund" Karl-Heinz Rummenigge.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Neymar

Vorname:Neymar
Nachname:da Silva Santos Junior
Nation: Brasilien
Verein:Paris St. Germain
Geboren am:05.02.1992

weitere Infos zu Mbappé

Vorname:Kylian
Nachname:Mbappé
Nation: Frankreich
Verein:Paris St. Germain
Geboren am:20.12.1998

weitere Infos zu Cavani

Vorname:Edinson
Nachname:Cavani
Nation: Uruguay
Verein:Paris St. Germain
Geboren am:14.02.1987

weitere Infos zu Emery

Vorname:Unai
Nachname:Emery
Nation: Spanien


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun