Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.09.2017, 16:10

Totthenhams Angreifer sieht Chancen in der Königsklasse

Kane: "Wir wollen uns etwas beweisen"

An den letztjährigen Auftritt in der Champions League haben die Tottenham Hotspurs nicht so gute Erinnerungen, hinter Monaco und Leverkusen mussten sie als Dritter in die Europa League "absteigen". Nun soll nun alles besser werden, laut Harry Kane können die Londoner in der Königsklasse sogar weit kommen.

Harry Kane und Maurico Pochettino
Tottenham Hotspurs Torjäger Harry Kane (li.) und Trainer Mauricio Pochettino.
© Getty ImagesZoomansicht

Zumal Tottenham auch gegen Borussia Dortmund noch etwas gutzumachen hat, in der Saison 2015/16 schieden die Londoner im Achtelfinale der Europa League gegen den BVB aus (0:3; 1:2). "Unser letzter Auftritt war nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten", sagte Kane auf der Pressekonferenz vor dem diesjährigen Champions-Leage-Auftakt am Mittwochabend in Wembley und dem Wiedersehen gegen Borussia Dortmund (20.45 Uhr, LIVE! auf kicker.de). Seitdem, so verriet der englische Nationalstürmer, haben die Londoner auf ihre Chance gewartet, sich in der Königsklasse von ihrer besseren Seite zeigen zu können. Dieser sei nun gekommen: "Wir wollen uns etwas beweisen", sagte Kane, der erst am Wochenende beim 3:0 in Everton sein 100. Pflichtspieltor für die Spurs erzielt hatte.

Und sollte Tottenham in der Gruppe H bestehen - neben Dortmund sind Titelverteidiger Real Madrid sowie Außenseiter APOEL Nikosia weitere Gegner - und die K.o.-Phase erreichen, wäre laut Kane vieles möglich: "Dann gibt es keinen Grund, dass es im weiteren Verlauf nicht noch sehr weit gehen könnte", sagte Kane.

Pochettino: "BVB hat eine große Mannschaft"

Tabellenrechner Champions League

Doch dazu ist ein guter Auftakt gegen Dortmund nötig. Denn nicht nur BVB-Boss Hans-Joachim Watzke fehlt "die Fantasie, dass Real Dritter werden könnte". Auch für Spurs-Coach Mauricio Pochettino sind die Königlichen Topfavorit auf Rang eins: "Eigentlich müsste Real Madrid Erster werden, dann kommen die anderen und streiten sich um den zweiten Platz", sagte der Argentinier. Dem Auftakt kommt deshalb vorentscheidende Bedeutung zu. "Ein guter Start und drei Punkte sind der Schlüssel für den weiteren Verlauf des Wettbewerbs", sagte der 45-Jährige. "Allerdings wird es ein schwieriges Unterfangen, denn der BVB hat eine große Mannschaft."

Dabei muss Pochettino auf einige Spieler verzichten. Allen voran auf Nationalspieler Dele Alli, der noch eine Sperre aus der Vorsaison absitzen muss. Zudem werden auch Erik Lamela (Hüfte), Georges-Kevin Nkoudou (Fuß) sowie Danny Rose und Victor Wanyama (beide Knie) nicht zur Verfügung stehen.

Umso mehr ruhen die Hoffnungen auf den Schultern von Kane. Der 24-Jährige startete wie in den letzten drei Jahren mal wieder torlos im August, erzielte in Everton aber seine ersten beiden Saisontreffer.

jer

Fotostecke
Bayern, BVB und Leipzig: So sieht der kicker ihre Chancen
Wie stehen die Chancen der Bundesligisten?

Der FC Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig vertreten die Bundesliga in der Champions League 2017/18. Der kicker beurteilt die Chancen der deutschen Teams in den Gruppen B, G und H. Die Gegner des deutschen Trios haben es in sich, wobei gerade Debütant Leipzig sich durchaus Hoffnungen auf das Achtelfinale machen darf.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu H. Kane

Vorname:Harry
Nachname:Kane
Nation: England
Verein:Tottenham Hotspur
Geboren am:28.07.1993

weitere Infos zu Pochettino

Vorname:Mauricio
Nachname:Pochettino Trossero
Nation: Argentinien


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun