Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
Kopperle
Beitrag melden
21.04.17, 20:43

@MacWheily

...das stimmt natürlich...ich denke, das kann man unterschiedlich auffassen...ich hätte es so aufgefasst, als dass hier Durm der schwarze Peter für seine Leistung zugeschoben wird...man kann es allerdings auch als Eingeständnis von TT werten, Durm nicht aufgrund seiner Fähigkeiten aufgestellt zu haben...dazu müßte man den genauen Wortlaut kennen...ich kenn nur den aus dem Kicker und der TV-Anstalten und so...da würde ich das halt so auffassen...aber Du hast schon Recht...das Weglassen eines Halbsatzes und das Ganze hört sich schon anders an...

Durms Verantwortung war es jedenfalls nicht...so oder so...einen schönen Abend hatte er nicht...hoffentlich erholt er sich schnell davon...

Ich bin mir trotzdem sicher, dass Fußballdeutschland mit dem BVB in den nächsten Jahren wieder viel Freude haben wird...beim Kloppo ist auch nix über Nacht gekommen...
Riffeltier
Beitrag melden
21.04.17, 12:59

Kapitulieren trifft es nicht

Sah für mich eher nach Wollen aber nicht können aus...wenn die Mannschaft und die jungen Spieler zusammen bleibt und sich noch 1-2 Jahre entwickelt kann was draus werden.
MacWheily
Beitrag melden
21.04.17, 11:58

@kopperle

Ja, in der Bewertung der Taktik, des Spielers sind wir uns einig.

Ich finde nur nicht, dass das Eingestehen des taktischen Fehlers mit Kritik an Durm einher geht. Man kann auch einen guten Spieler schlecht einsetzen. Grob gesagt, Reus in die Innenverteidigung zu stellen und danach zu sagen das war wohl Käse würde doch nie einem Reus zu lasten gelegt.

Zudem denke ich, neben aller Enttäuschung nach 25 Minuten ausgewechselt zu werden (ich habe beim schauen direkt "Höchststrafe" gesagt) sind die Jungs doch Profi genug das unterscheiden zu können.

Aber das ist nur meine bescheidene Meinung ;)
dossi82
Beitrag melden
21.04.17, 01:25

Busreisen sind derzeit für den A....

Schon erstaunlich wie schnell manche vergessen das letzte Woche, mitten in Deutschland auf offener Strasse, ein Anschlag auf eine Bundesligamannschaft verübt wurde die nun halt leider international sportlich ausgeschieden ist. Tuchel hat das überragend moderiert und wenn man mal den Spielern und ihm zugehört hat war Sport treiben nicht mehr als Ablenkung im Moment. Da hockste eine Woche danach wieder in dem scheiß Bus und sollst warten, ich finds zum kotzen.

Im Fußball läuft sehr viel über den mentalen Bereich ab, gerade auf dem Niveau, da war Monaco logischerweise frischer in beiden Spielen.
Und eines möchte ich noch sagen..
Monaco hat derzeit das vll. Formstärkste Sturmduo Europas, für mich als BVB Fan war es auch ein Genuss Kylian Mbappe Lottin spielen zu sehen. Zum Zunge schnalzen wie der Junge kicken kann.
Die können ganz sicher mit Falcao und Mbappe jeden schlagen.
deingewissen
Beitrag melden
21.04.17, 01:15

@berlino

"Und gestern die Warterei im Bus wird bei einigen sicherlich auch wieder die Gedanken genau darauf gerichtet haben - was evtl ja auch Sinn und Zweck der Monegassischen Poiizei gewesen war."

Nur weil ich das eigentlich nicht glauben kann, dass jemand tatsächlich derartiges unterstellt, nochmal nachgefragt ob ich sie richtig verstehe:

Sie meinen, die monegassische Polizei hat den BVB-Bus angehalten, um ein Trauma wieder hervorzurufen damit die BVB-Spieler geschwächt gegen den AS Monaco spielen?

Ist dem so, ist dass das peinlichste, was ich zu dem Spiel gelesen habe.
DuesselSachse
Beitrag melden
21.04.17, 01:15

Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, was im Beitrag alles als Grund für das Scheitern des BVB herangezogen wird. Gut, sie haben Ihre Gruppe vor Real gewonnen, aber hatten im Achtelfinale mit Benfica ein gutes Los. Gegen Man City wäre der BVB vermutlich schon 'rausgeflogen. Für mich war Monaco schon nach der Auslosung Favorit und sie sind auch völlig verdient weitergekommen, Bombenanschlag hin oder her. Der AS Monaco hat eine bärenstarke Mannschaft, die vor allem defensiv in dieser Saison klar besser ist als der BVB. Man darf nicht vergessen, daß Monaco unter Jardim immer aus einer gesicherten Defensive hat spielen lassen und erst in dieser Saison, wo Mbappé und auch wieder Falcao zur Verfügung stehen, ein frühes Pressing mit offensiver Ausrichtung spielen läßt. Und er hat mit Bakayoko einen bärenstarken Sechser. Monaco hat in der Ligue 1, in der offensiver gespielt wird als in der Bundesliga, 27 Gegentore in 32 Spielen erhalten. Da kann ich keine ausgeprägte Abwehrschwäche erkennen. Und in der CL-Gruppenphase gab es nach fünf Spielen auch nur vier Gegentore, nur im letzten Spiel, das man als feststehender Gruppensieger mit einer B-Elf und dem Ersatztorwart bestritt, gab's drei Gegentore in Leverkusen, für die es noch um alles ging. Je nach Auslosung kann Monaco für mich ins Endspiel kommen und dieses durchaus auch gewinnen. Es wäre der Mannschaft zu wünschen, denn sie spielen von den verbliebenen vier Teams den schönsten Fußball und die jüngeren Spieler, die in dieser Saison groß herausgekommen sind, werden im Sommer samt und sonders von den finanzstarken Topklubs weggekauft werden.
cameosis
Beitrag melden
20.04.17, 20:34

@ thomas hennecke

naja, was soll denn diese nullaussage in bezug auf monaco?

jeder verein ist an zwei guten tagen schlagbar, siehe münchen, madrid, barcelona oder dortmund. monaco ist bislang souverän und vor allem mit einer überragenden offensive und einem starken torhüter aufgefallen. sie sind aussichtsreichster kandidat für den titel in frankreich, das kann man von dortmund nicht behaupten.

übermächtige gegner habe ich nirgendwo gesehen, schon gar nicht auf deutscher seite -- insofern sollte "der kicker" von der geringschätzung anderer mannschaften, vor allem wenn sie gewinnen, schleunigst abstand nehmen.
Kopperle
Beitrag melden
20.04.17, 20:34

@MacWheily

...im Gegenteil, dann sehen wir das beide gleich...ich mag den Erik Durm auch total gern und bin auch felsenfest davon überzeugt, dass der richtig was drauf hat...der braucht halt nen Trainer, der ihm das Selbstvertrauen mit dem Holzhammer eintrichtert...der arme Kerl war gestern total überfordert, weil er nicht gemäß seiner Fähigkeiten zu tun hatte...

Und dann muß man sich mal in den reinversetzen, wenn sich der Trainer hinstellt und sagt, es war falsch, ihn aufzustellen...da schiebt der Tuchel indirekt (oder eigentlich schon direkt) ihm die Verantwortung in die Schuhe...

Ich wäre auch mit Viererkette angetreten, Schmelzer und Piszczek auf außen, Sokratis und wer auch immer - bloß nicht Ginter, aber wen hat der BVB noch als IV? - innen, Dembele, Pulisic, Weigl, Reus, Guerreiero, Kagawa und Aubameyang...bin aber kein Fachmann und erst Recht nicht, was den BVB angeht...erscheint mir aber die beste Besetzung...wobei ich mich mit Bürki immer noch nicht so richtig anfreunden kann...

@FritzchenFetisch:...triple-fcb kann ja nur die Innenverteidigung meinen...wir hatten da bei uns in Nürnberg eigentlich immer mal sehr gute Leute wie den Wollscheid oder so...und wir sind Spezialisten im Abgeben für kleines Geld...

...ups...hab ich da jetzt was verraten?...:-)
africka
Beitrag melden
20.04.17, 20:26

.. nehm ich auf meine Kappe

das Zentrale Problem kann nur Zorc und Watzke lösen....

es heisst meiner Meinung nach 'Thomas Tuchel'

Wer in dieser Preisklasse mithalten mit muss Internationales Format haben, Tuchel hat nichtmal nationales. Platz 4 in der Bundesliga, im nationalen Pokal Glückslos gegen 'Lotte' da muss er sich mal selbst hinterfragen und nicht ständig lamentieren.
Ich find '.... nehm ich auf meine Kappe' ist in der Kategorie out.
Er hätte Aktzente setzen müssen z.B Weidenfeller
DerUli0815
Beitrag melden
20.04.17, 20:25

@retiled

Sehr guter Beitrag, die Problematik mit Tuchel genau getroffen !
TT ist kein "Gewinner" und unterstreicht das bei jedem wichtigen Spiel mit fragwuerdigen Aufstellungen und Taktik.

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sahin

Vorname:Nuri
Nachname:Sahin
Nation: Deutschland
  Türkei
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:05.09.1988

weitere Infos zu Durm

Vorname:Erik
Nachname:Durm
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:12.05.1992

weitere Infos zu Tuchel

Vorname:Thomas
Nachname:Tuchel
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun