Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.03.2016, 23:48

Stimmen zu den Champions-League-Spielen

VfL-Manager Allofs: "Das ist sensationell"

So sahen die Beteiligten die Leistungen ihrer Mannschaften im Champions-League-Achtelfinale ...

Klaus Allofs
Glücklich nach dem Einzug ins Champions-League-Viertelfinale: Wolfsburgs Manager Klaus Allofs.
© Picture Alliance

Klaus Allofs (Manager VfL Wolfsburg): "Das ist sensationell. Zu Saisonbeginn hätten wir sicher nicht daran geglaubt. Wir haben es geschafft, aber es war ein seltsames Spiel. Wir haben nicht den Mittelweg gefunden. Man will nicht in Konter laufen und kein zu großes Risiko gehen, aber man muss solche Mannschaften auch beschäftigen. Ob ein Halbfinal-Einzug realistisch ist? Warten wir mal ab, wer sich qualifiziert. Es sind wohl einige dabei, bei denen es ganz schwer werden würde. Aber es sind auch einige dabei, gegen die man eine Chance hat, wenn man über sich hinauswächst."

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Riesenkompliment an meine Mannschaft, die in beiden Spielen der Favoritenrolle gerecht wurde. In der ersten Halbzeit hatten wir nicht den Zugriff aufs Spiel. Gent hat uns mit Diagonalbällen immer wieder geärgert. In der zweiten Halbzeit wurde es besser. Josuha Guilavogui hat ein überragendes Spiel gemacht, hat mit Luiz Gustavo das Zentrum zu gemacht. Das Passpiel wurde sauberer, und wir hatten immer mehr Chancen."
Hein Vanhaezebrouck (Trainer KAA Gent): "Wir haben uns auf auf eine gute Weise verabschiedet. Diese Saison stimmt mich zuversichtlich für die Zukunft."


Zinedine Zidane (Trainer Real Madrid): "Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Defensiv wie offensiv. Wenn du hinten zu Null spielst, zeigt das auch, dass du defensiv gut gearbeitet hast. Ich bin auch sehr zufrieden mit der Leistung von Keylor Navas, der uns in der ein oder anderen Situation gerettet hat. Immer wenn Cristiano Ronaldo auf dem Feld steht, will er treffen, und er macht damit einfach weiter."
James (Torschütze zum 2:0): "Ich habe heute getroffen, aber ich werde trotzdem weiter jeden Tag hart arbeiten. Real Madrid ist ein sehr fordernder Klub."

Spielbericht

Luciano Spalletti (Trainer AS Rom): "Wir können uns nicht einfach darauf ausruhen oder zufrieden damit sein, zwei Spiele 0:2 verloren zu haben. Das ist nicht ok. Wir müssen uns verbessern. Real Madrid ist verdient weiter gekommen."
Alessandro Florenzi (Kapitän AS Rom): "Es hätte fast ein schönes Märchen sein können. Wir haben meiner Meinung nach zwei super Spiele gemacht, haben uns sehr gut präsentiert, wo andere viel stärker unter Druck geraten. Teilweise haben wir sie an die Wand gespielt."

kon

Champions League, 2015/16, Achtelfinale
VfL Wolfsburg - KAA Gent 1:0
VfL Wolfsburg - KAA Gent 1:0
Ruhe vor dem Sturm?

Am frühen Dienstagabend herrschte vor dem Rückspiel im Achtelfinale der Champions League zwischen Wolfsburg und Gent noch romantische Abendstimmung.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema