Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.02.2016, 22:37

Champions-League-Achtelfinale, Hinspiele: Barcelona siegt beim FC Arsenal

Starke Bayern verspielen 2:0-Vorsprung in Turin

Der FC Bayern kam nach einer zunächst beeindruckenden Leistung zu einem 2:2 bei Juventus Turin und erspielte sich eine gute Ausgangsposition, um ins Viertelfinale einzuziehen. Allerdings büßten die Münchner einen 2:0-Vorsprung ein. Titelverteidiger FC Barcelona feierte derweil beim FC Arsenal einen 2:0-Erfolg. Weltfußballer Lionel Messi avancierte dabei zum Matchwinner.

Mit harten Bandagen: Bayern Münchens Arturo Vidal (li.) und Juves Mario Mandzukic schenkten sich nichts.
Mit harten Bandagen: Bayern Münchens Arturo Vidal (li.) und Juves Mario Mandzukic schenkten sich nichts.
© Getty ImagesZoomansicht

Der FC Bayern kam in der Neuauflage der Viertelfinalpaarung der Saison 2012/13 im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales bei Juventus Turin nach 2:0-Führung zu einem 2:2. Damals behielten die Münchner noch die Oberhand, siegten im Hin- wie im Rückspiel mit 2:0 und sicherten sich danach auch letztmals den Champions-League-Titel.

Juve trat mit Angreifer Mandzukic an, dem ehemaligen Bayern-Stürmer, der mit Pep Guardiola nicht warm geworden war. Ebenfalls auf alte Kameraden traf Vidal, der vor der Saison das Trikot der "Alten Dame" mit dem des FC Bayern getauscht hatte. Der Chilene erhielt auf der Sechs den Vorzug vor Alonso. Kimmich und Alaba bildeten die Innenverteidigung bei den von großen Abwehr-Personalproblemen geplagten Münchnern. Für Bayern-Kapitän Lahm erklang zum 100. Mal die Hymne in der Königsklasse.

Der FC Bayern lieferte über weite Strecken eine hervorragende Vorstellung in Turin ab. Vom Start weg legte die Guardiola-Elf ein furioses Tempo vor, münzte ihre klare Dominanz in eine Zwei-Tore-Führung um und schien klar auf der Siegerstraße. Doch das Anschlusstor wie aus dem Nichts weckte die Lebensgeister der Bianconeri, die mit Leidenschaft noch zum Ausgleich kamen.

Phänomen Müller bringt die Bayern in Front

Müller hatte den FCB kurz vor der Pause hochverdient mit einem Flachschuss in Führung gebracht, Robben erhöhte nach dem Seitenwechsel sehenswert und in typischer Manier auf 2:0, ehe Dybala und der eingewechselte Sturaro für den italienischen Rekordmeister zurückschlugen. Trotz der Leistungssteigerung in Hälfte zwei ein schmeichelhaftes Remis für Turin.

kicker Sonderheft Extra Champions League

Die Gunners stehen vor dem sechsten Achtelfinal-Aus in Serie

Titelverteidiger FC Barcelona stürmte beim FC Arsenal zu einem verdienten 2:0-Erfolg und steht mit einem Bein im Viertelfinale. Mit Messi, Neymar und Suarez spielte das derzeit vielleicht beste Sturmtrio im Emirates Stadium vor. Barcelonas Coach Luis Enrique tauschte nach dem 2:1 bei Las Palmas in der Liga viermal: Ter Stegen stand wie gewohnt in der Champions League für Bravo (Bank) im Tor. Arsenals Trainer Arsene Wenger hatte jüngst beim 0:0 im FA-Cup gegen Zweitligist Hull City vielen Stammkräften eine Pause gegeben, ließ diese nun aber wieder an - nur die beiden Innenverteidiger Mertesacker und Koscielny überstanden die Rotation.

Es entwickelte sich das erwartete Spiel, Barcelona hatte mehr Ballbesitz, und Arsenal lauerte auf Konter. Den ersten Aufreger gab es nach 22 Minuten, doch Oxlade-Chamberlain vergab kläglich. Anschließend übernahm der Champions-League-Sieger die Spielkontrolle. Messi scheiterte zunächst per Kopf (31.) und blieb wenig später mit einem flachen Freistoß in der Mauer hängen (36.). Kurz vor Pausenpfiff köpfte Suarez knapp am linken Pfosten vorbei (45.+1).

Doppelpack von Messi

Die Gunners taten sich auch in Hälfte zwei schwer, kamen aber wie aus dem Nichts zu einer guten Chance: Girouds Kopfball holte ter Stegen aus dem linken Eck (60.). Doch danach war wieder Barça dran - und wie. Die Spanier fuhren einen perfekten Konter über Suarez und Neymar, am Ende bekam Messi rechts im Strafraum den Ball. Der Argentinier legte sich den Ball an Cech vorbei und hob ihn überlegt ins Tor (71.). Es war der erste Treffer des Angreifers gegen den tschechischen Keeper überhaupt. Doch damit nicht genug: Mertesacker unterlief im Strafraum ein Stockfehler, Messi spritzte dazwischen und wurde von Flamini von den Beinen geholt - Elfmeter. "La Pulga" ließ sich nicht zweimal bitten und markierte den Doppelpack (83.). Damit gehen die Spanier mit einem tollen Ergebnis ins Rückspiel, die Gunners stehen vor dem sechsten Achtelfinal-Aus in Serie.

mas

Bilder des Spieltages
Champions League, 2015/16, Achtelfinale
Champions League, 2015/16, Achtelfinale
Dunkle Wolken

Ein schwarzer Himmel braute sich über Camp Nou zusammen. Böse Vorzeichen für den FC Barcelona vor der Partie gegen den FC Arsenal?

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema