Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
09.12.2015, 11:26

Sportdirektor Eberl ist stolz auf das Team

Gladbach: Respekt erspielt und Lust auf mehr

Mit dem 2:4 bei Manchester City wurde das Aus von Borussia Mönchengladbach auf internationaler Bühne besiegelt. Diese verlassen die Fohlen aber erhobenen Hauptes. Die Enttäuschung wich schnell dem Stolz auf das, was die Gladbacher abgeliefert hatten. Der VfL hat nach dem Königsklassen-Abstecher Lust auf mehr. "Das Spiel heute war auf jeden Fall ein Anreiz, nächstes Jahr wieder mitzuspielen", sagte Fabian Johnson.

Fabian Johnson (re.)
Höhenflug beendet: Fabian Johnson (re.) verabschiedet sich mit Gladbach aus Europa.
© picture allianceZoomansicht

"Als das 2:2 gefallen ist und wir gehört haben, dass Sevilla führt, war es leider vorbei", meinte Julian Korb, der mit dem zwischenzeitlichen 1:1 die Hoffnung der Elf von Trainer Andre Schubert auf ein Überwintern in der Europa League genährt hatte. Letztlich hat es nicht gereicht für den Bundesligisten, der sich "bei den Gegnern ein bisschen Respekt erspielt" hat, wie Korb unterstreicht. "Vorher kannten die uns doch gar nicht alle."

Das hat sich geändert. "Ich bleibe dabei: Borussia hat den deutschen Fußball in der Champions League eindrucksvoll vertreten", legte sich Sportdirektor Max Eberl fest. Nach dem Fehlstart in Sevilla (0:3) trat die Borussia auf Augenhöhe an, trotzte dem letztjährigen Finalisten Juventus Turin zweimal ein Unentschieden ab und erspielte sich mit dem 4:2 gegen Sevilla zu Hause immerhin die Chance, aus eigener Kraft Platz drei zu erreichen.

Man hat der Mannschaft auch den Substanzverlust angesehen, die letzten Wochen waren schon sehr intensiv.Trainer Andre Schubert

Eberl musste sich nach dem Spiel in Manchester "kneifen", hatte der VfL doch in der ersten Halbzeit den englischen Vizemeister "auswärts an die Wand gespielt". Doch die 2:1-Pausenführung hielt nicht bis zum Ende, am Schluss kassierte die Borussia noch drei Gegentreffer. "Die Spieler sollen sich ärgern und auch enttäuscht sein, klar. Aber das werden sie morgen oder übermorgen verbacken haben. Es gibt überhaupt keinen Grund, dass das in der Wäsche hängen bleibt", machte Eberl auf das Europa-Aus den Deckel drauf.

Der Sportdirektor richtete den Blick nach vorne: "Und dann hoffentlich wieder mit breiter Brust versuchen, in Leverkusen Punkte einzufahren." Eberl glaubt, dass die Gladbacher "bis zur Winterpause noch erfolgreiche Spiele haben, und das würde den Abschluss einer ereignisreichen und erfolgreichen Hinrunde bedeuten".

nik

Champions League, 2015/16, Vorrunde, 6. Spieltag
Manchester City - Bor. Mönchengladbach 4:2
Manchester City - Bor. Mönchengladbach 4:2
Es ist angerichtet

Blick auf das Etihad Stadium, wo Gladbach zum Abschluss der Gruppenphase bei Manchester City zu Gast war.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun