Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
09.12.2015, 11:06

Niederländer erneuert Kritik am Weltmeister

Van Gaal: "Nicht der Schweinsteiger aus München"

Die Hoffnungen von Manchester United, sie zerschlugen sich in wenigen Minuten. Nach dem zwischenzeitlichen 2:2 in Wolfsburg (82.) standen die Red Devils virtuell im Achtelfinale, bei der Parallelpartie zwischen Konkurrent Eindhoven und ZSKA Moskau stand's 1:1. Doch dann traf Naldo für die Wölfe und Pröpper für PSV - nun muss ManUnited mit der Europa League Vorlieb nehmen. Im Zentrum der Kritik steht Trainer Louis van Gaal, der sich indes einmal mehr Bastian Schweinsteiger zur Brust nahm.

Schweinsteiger, van Gaal und Gigg.
Zufrieden sieht anders aus: Louis van Gaal wechselte Bastian Schweinsteiger aus und äußerte sich einmal mehr kritisch über den Weltmeister.
© imagoZoomansicht

Es ist nicht das erste Mal, dass Schweinsteiger öffentlich sein Fett vom Trainer wegbekommt. Nach dem 0:0 am vergangenen Wochenende gegen West Ham United sagte der Niederländer: "Wir haben Schweinsteiger gekauft, weil er eine Mannschaft führen kann, nicht nur wegen seiner fußballerischen Qualitäten. Doch bis jetzt haben wir nicht den besten Schweinsteiger gesehen, den Spieler, den ich bei Bayern München gesehen habe. Ich glaube, dass er in jedem Spiel besser hätte spielen können."

In der Pressekonferenz vor dem Spiel in Wolfsburg hatte van Gaal versöhnliche Worte an den Neuzugang gerichtet, nannte den Weltmeister gar "my big friend". Und weil sich gute Freunde ja immer offen die Meinung sagen dürfen, klang der Niederländer nach dem Spiel in Bezug auf Schweinsteiger, den er in der 69. Minute vom Feld genommen hatte, dann wieder so: "Ich wechsele einen Spieler nicht einfach nur so aus", sagte der sichtlich unzufriedene van Gaal und blies wieder ins altbekannte Bayern-Horn. "Er will auf dem höchsten Level spielen, besonders in Deutschland", sagte der Manchester-Coach. Das habe nicht geklappt. "Ich kann nicht sagen, dass er der Schweinsteiger war aus meiner Zeit in München." Aber, so der 64-Jährige weiter, "wir sind alle Menschen. Ich bin mir sicher, dass er diese Saison noch seine Stärke zeigen wird."

Der Fußballer, der für so lange Zeit wie ein Mercedes geschnurrt hatte, hustete und stotterte, während Spieler mit VW-Logos auf der Brust immer wieder an ihm vorbeirasten.
Der "Guardian" über Bastian Schweinsteiger

Wolfsburg-Auftritt ist Wasser auf die Mühlen der Kritiker

Ähnliches könnte man übrigens über Manchester United an sich sagen. Die Red Devils liegen zwar nur drei Punkte hinter Spitzenreiter Leicester City auf Rang vier in der englischen Premier League, doch die Mannschaft langweilt die Fans mit unattraktivem Fußball - Quergeschiebe, Rückpässe und Chancenarmut inklusive. Vier der vergangenen sechs Spiele im Old Trafford endeten 0:0. Und nachdem ManUnited nun auch in der Champions League alles andere als Eigenwerbung betrieben hat, wächst die Kritik an van Gaal, auch in der alles andere als zart besaiteten englischen Presse. So zeigte die "Sun" kein Verständnis dafür, dass die Verantwortlichen von ManUnited am Coach festhalten. "Sie sind glücklich mit van Gaal. Haben die einen an der Waffel? Sind die von allen guten Geistern verlassen?".

Van Gaal hatte ohnehin formuliert, er glaube nicht, "dass wir im Moment gut genug sind, die Champions League zu gewinnen". Für das Achtelfinale hätte es aber schon reichen dürfen.

las

Video zum Thema
kicker.tv - Hintergrund- 09.12., 10:56 Uhr
Wie ein alter Mann - Kritik an Schweinsteiger wird lauter
Am Dienstagabend war in der Champions League Endstation für Manchester United. Die Engländer unterlagen beim VfL Wolfsburg mit 2:3 und verpassten die K.-o.-Runde. Einer, auf den viel Kritik hagelt, ist Bastian Schweinsteiger, der aus Leistungsgründen nach 69 Minuten ausgewechselt wurde. "Das war nicht der Schweinsteiger, den ich aus München kenne", sagte Trainer Louis van Gaal. Dieser aber steht nach dem blamablen Ausscheiden selbst unter Beschuss.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
Champions League, 2015/16, Vorrunde, 6. Spieltag
VfL Wolfsburg - Manchester United 3:2
VfL Wolfsburg - Manchester United 3:2
Noch nicht viel los

Dieser VfL-Fan genießt die Ruhe vor dem Sturm und studiert die Wolfsburger Stadionzeitschrift.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

5 Leserkommentare

TheExpert74
Beitrag melden
09.12.2015 | 22:37

Übersetzung korrekt

Oje, oje, "intosomethin", wenn man schon verbessert, sollte man es selbst auch besser drauf haben...
[...]
intosomethin
Beitrag melden
09.12.2015 | 19:17

Kicker muß Englisch lernen

Das Guardianzitat ist nicht ganz korrekt übersetzt:"The footballer who for so long has purred like a [...]
Barni10
Beitrag melden
09.12.2015 | 15:05

Die letzten Jahre..

Schon mit der Verpflichtung eines Schweinsteigers setzt sich der Trend Man Uniteds der letzten Jahre [...]
henryohenry
Beitrag melden
09.12.2015 | 12:59

"Bayern München ist ein großer Klub, aber Manchester United ist größer." Tja - im Moment wohl eher nicht. [...]
Eysenbeiss
Beitrag melden
09.12.2015 | 12:26

Tja ...

... da vergisst der leicht wasserköpfige Niederländer wohl, dass auch er nicht mehr der van Gaal aus [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu B. Schweinsteiger

Vorname:Bastian
Nachname:Schweinsteiger
Nation: Deutschland
Verein:Manchester United
Geboren am:01.08.1984

weitere Infos zu van Gaal

Vorname:Louis
Nachname:van Gaal
Nation: Niederlande