Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
06.05.2015, 23:28

Kommentar zum Bayern-Spiel in Barcelona

Ein Neuer allein reicht nicht gegen diesen Super-Messi

Pep Guardiola hat nicht übertrieben. Lionel Messi, hatte der Trainer des FC Bayern im Vorlauf dieses Halbfinales in seiner katalanischen Heimat gesagt, sei nicht zu stoppen, wenn er sein wunderbares, einmaliges Talent ausspielt. Und dann hat nicht einmal der famose Manuel Neuer eine Chance zur effizienten Gegenwehr.

Gegen ihn war kein Kraut gewachsen: Auch Manuel Neuer konnte Lionel Messi nicht stoppen.
Gegen ihn war kein Kraut gewachsen: Auch Manuel Neuer konnte Lionel Messi nicht stoppen.
© Getty ImagesZoomansicht

Zuvor hatte der Bayern-Torhüter gegen Luis Suarez, Dani Alves oder Neymar bestätigt, warum er als der beste Torhüter der Welt gerühmt wird. Aber allein ein Neuer in Superform reicht nicht, wenn diese großartigen Einzelkönner des FC Barcelona ihre Offensivlawine lostreten.

Sie haben es in der Schlussviertelstunde gnadenlos getan und den FC Bayern mit 3:0 besiegt. Obwohl dieser klare Erfolg erst im furiosen Finale erzielt wurde, ist er verdient.

Die Münchner leisteten zwar eine gute Stunde lang wacker Gegenwehr, sie warfen und verbissen sich in die direkten Duelle, sie rannten, solange ihre Beine trugen - aber damit ist schon das Hauptproblem genannt. In der Schlussphase waren sie körperlich am Ende, gerade die Rekonvaleszenten konnten nach ihren langen Verletzungspausen nicht mehr, Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm sowie Thiago.

Und Xabi Alonso, der in dieser Partie lange präsent war, aber eben in die Jahre gekommen ist und auf diesem Niveau das Tempo nicht mehr konstant mitgehen kann, ging mit unter.

Phasenweise kontrollierten die Guardiolaner zwar im Camp Nou den Ball und das Geschehen, letztlich war dieser FC Barcelona eine Nummer zu groß für den FC Bayern im frühen Mai 2015. Die beiden Flügelsprinter Arjen Robben und Franck Ribery sowie den ebenfalls schnellen David Alaba, die bei diesen Räumen sicher wirkungsvoll geworden wären, konnten nicht ersetzt werden.

kicker-Chefreporter Karl-Heinz Wild
kicker-Chefreporter Karl-Heinz Wild

Zwei Fragen muss sich auch Coach Guardiola stellen lassen: Warum begann er gegen diese drei Stürmer der Extraklasse mit einer Dreierkette, die er schon nach einer Viertelstunde korrigierte? Und wieso wechselte er wieder einmal den gewiss nicht guten, aber zumindest laufstarken und physisch widerstandsfähigen Thomas Müller aus, wo etwa Schweinsteiger augenfällig am Ende seiner Kräfte war wie auch Lahm?

Vorstand Karl-Heinz Rummenigge hatte sich vorher ein Ergebnis gewünscht, das für das Rückspiel die Entscheidung offen lasse. Dieses 0:3 ist mitnichten ein solches Resultat. Den FC Bayern kann am kommenden Dienstag nur noch ein Wunder ins Finale nach Berlin bringen.

Von kicker-Chefreporter Karl-Heinz Wild aus Barcelona

06.05.15
 

65 Leserkommentare

Klein-Assauer
Beitrag melden
09.05.2015 | 13:22

Fachlich teiloweise sehr gut, aber viel zu lang

Leute, ich muß sagen, daß ich viele Berichte , Meinungen und Kommentare in den freien Foren sehr gerne [...]
niersfraggle
Beitrag melden
07.05.2015 | 19:11

Kirche im Dorf

Die Ü-30 Fraktion Lahm, Schweinsteiger, Robben, Ribery Alonso sind nur zu gebrauchen, wenn Sie zu 100% [...]
waeregernefussballfachmann
Beitrag melden
07.05.2015 | 17:12

War ein schönes Spiel

Kann nicht verstehen, warum Bayern und Pep jetzt wieder kritisiert werden und Messi zum erneuten Fußballgott [...]
Drehkick
Beitrag melden
07.05.2015 | 16:27

Faktencheck

Ein weiterer Fakt:

5 von 7 CL-Auswärtsspielen NICHT gewonnen!

Dafür aber ALLE 6 Heimspiele.
[...]
berlino1
Beitrag melden
07.05.2015 | 16:18

Mark888

vergiss aber das Geld in der Milchkanne nicht. Wäre es nicht Bayern gewesen, es wäre ein anderes Team, [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Guardiola

Vorname:Josep
Nachname:Guardiola
Nation: Spanien
Verein:Manchester City

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:277.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: service@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Barcelona
Gründungsdatum:29.11.1899
Vereinsfarben:Blau-Rot
Anschrift:Fútbol Club Barcelona
Avenida Arístides Maillol, s/n
08028 Barcelona
Telefon: 00 34 - 902 - 18 99 00
Telefax: 00 34 - 496 - 37 97
oab@fcbarcelona.cat
Internet:http://www.fcbarcelona.com/