Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.03.2015, 14:30

Reaktionen nach der Viertelfinal-Auslosung

Bayern: Favorit mit Madjer im Hinterkopf

Als Karl-Heinz Riedle in Nyon Bayern München aus dem Lostopf für das Viertelfinale der Champions League zog, da hatte sogar Andreas Jung, Bayern-Vorstand für Marketing, Schwierigkeiten, sein Grinsen zu unterdrücken. Viertelfinalgegner FC Porto war so ziemlich das Beste, was dem deutschen Meister passieren konnte. Allerdings gilt das Europapokalfinale der Landesmeister 1987 als Warnung.

Rabah Madjer
Historisch: Portos Rabah Madjer erzielte im Finale 1987 ein Tor für die Annalen.
© picture allianceZoomansicht

"Es hätte schlimmer kommen können", sagte Thomas Müller treffend in Anbetracht der Tatsache, dass auch Real Madrid, Barcelona oder Paris-St. Germain im Lostopf waren. "Wir können zufrieden sein mit unserem Los", sagte Manuel Neuer, der als Spieler von Schalke im Jahr 2008 großen Anteil daran gehabt hatte, dass die Königsblauen damals ins Viertelfinale zogen. "Die Stimmung dort ist heiß. Es wird nicht einfach dort für uns, aber wir wissen, was uns erwartet", berichtete Neuer.

Ansonsten forderte auch der Torwart, nun ja nicht den Vorjahresdritten Portugals auf die leichte Schulter zu nehmen. "Porto ist in der Champions League noch ungeschlagen. Man darf im Viertelfinale keinen Gegner mehr unterschätzen, aber klar ist auch: Wir wollen ins Halbfinale." Und das dürfte auch so kommen, wenn das Team von Pep Guardiola in den zwei Spielen seine Leistung abruft. Bayern, das steht fest, ist haushoher Favorit.

"Aber das war Bayern auch 1987", erinnerte Sportvorstand Matthias Sammer an einer der größten Schlappen in der Europapokalhistorie der Bayern. Damals verloren die Münchner völlig überraschend das Europapokalfinale der Landesmeister in Wien gegen Porto mit 1:2, das Ausgleichstor von Rabah Madjer per Hacke ging in die Annalen ein.

"Ich warne davor, Porto zu unterschätzen", bekräftigte Sammer. "Wir müssen mit Bescheidenheit, Demut, aber auch mit einem gewissen Selbstvertrauen in die Spiele gehen. Es geht immer darum, unser Leistungsniveau zu erreichen", so der Sportvorstand.

Passiert das, hat der aktuelle Zweite der portugiesischen Meisterschaft keine Chance aufs Halbfinale. Die Spiele sind nun auch terminiert. Das Hinspiel wird am Mittwoch, 15. April, in Porto stattfinden; sechs Tage später, am Dienstag, 21. April, wird das Rückspiel in München angepfiffen.

Mounir Zitouni

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 20.03., 15:05 Uhr
Auf nach Porto - Für die Bayern schließt sich ein Kreis
Bei der Auslosung der Viertelfinalspiele in der Champions League hatte der FC Bayern München Glück und zog mit dem FC Porto den vermeintlich leichtesten Gegner. Thomas Müller und Philipp Lahm gaben sich entsprechend selbstbewusst. Die Rolle des Mahners übernahm Sportvorstand Matthias Sammer. Pep Guardiola kennt die Portugiesen bestens und schätzt die hohe Qualität im Kader. Gänzlich unbekannt ist Porto ja ohnehin nicht, gab es doch diese eine schmerzhafte Niederlage 1987.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
20.03.15
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores

Schlagzeilen

   

Der neue tägliche kicker Newsletter


Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland knapp vor England

UEFA-5-Jahreswertung

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Staffelfinale von: menon65 - 29.06.16, 09:01 - 0 mal gelesen
Yann Rolim von: otteg - 29.06.16, 08:59 - 3 mal gelesen
Re (2): Verständnisfrage von: Meikinho - 29.06.16, 08:57 - 1 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
09:15 EURO Fußball
 
09:25 SKYS1 Tennis: Wimbledon
 
10:00 SDTV River Plate (ARG) - Trujillanos (VEN)
 
10:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
10:25 SKYS1 Tennis: Wimbledon