Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.02.2015, 17:16

Huntelaar ist heiß nach seiner Sperre

Di Matteo: "Auch Real hat Schwächen"

Timon Wellenreuther wird beim Champions-League-Knaller gegen Real Madrid am Mittwochabend zwischen den Pfosten stehen. Für Fabian Giefer reicht die Zeit nicht, um nach seiner Leistenverletzung rechtzeitig fit zu werden. "Fabian steht morgen nicht im Kader. Seine Reha verläuft gut, aber er braucht noch ein wenig Zeit", sagte Roberto di Matteo auf der Pressekonferenz am Dienstag.

Schalkes Trainer Roberto di Matteo und sein Torjäger Klaas Jan Huntelaar.
Gerüstet für Real: Schalkes Trainer Roberto di Matteo und sein Torjäger Klaas Jan Huntelaar.
© imagoZoomansicht

Ansonsten kann der S04-Coach auf den Kader aus dem Frankfurt-Spiel zurückgreifen. Jan Kirchhoff, der am Montag noch mit Muskelbeschwerden zu kämpfen hatte, steht zur Verfügung.

Auch wenn di Matteo Schalke vor dem Duell mit dem Titelverteidiger in der Außenseiterrolle sieht, geht er die Herkulesaufgabe furchtlos an. "Wir müssen versuchen, das Spiel zu gewinnen. Wir wissen, dass wir gegen einen sehr guten Gegner spielen, aber wir gehen mit der Einstellung auf den Platz, das Spiel für uns zu entscheiden", kündigte di Matteo an. Auch Real habe "wie jede Mannschaft Schwächen", die man auszunutzen versuche, sagte der Coach, ließ dabei aber offen, welche er bei seiner Analyse entdeckt hat.

Das Aufeinandertreffen mit den Königlichen sei jedenfalls ein Gradmesser für seine Mannschaft, erklärte di Matteo: "Es wird ein Test sein, wie weit wir sind, wie wir uns entwickelt haben."

Es ist Blödsinn zu glauben, dass sie eine Schwächeperiode haben.Horst Heldt über den Leistungsstand von Real Madrid

In Klaas Jan Huntelaar können die Schalker auf ihren Torjäger zurückgreifen. In der Bundesliga ist der Niederländer noch gesperrt, daher sprüht er gegen seinen Ex-Klub vor Tatendrang. "Ich bin heiß. Es freut mich, dass ich endlich wieder spielen kann", sagte Huntelaar. Den fehlenden Spielrhythmus betrachtet er nicht als Problem. "So eine Situation habe ich in meiner Karriere schon häufiger erlebt, wenn ich von Verletzungen zurückkam. Das ist kein Problem", sagte der Stürmer.

Huntelaar soll es richten

Wie alle Schalker setzt auch Sportvorstand Horst Heldt große Hoffnungen in die Rückkehr des Goalgetters. Am Samstag in Frankfurt machte sich das Fehlen eines kaltschnäuzigen Knipsers bemerkbar, als die Schalker beim 0:1 viele Möglichkeiten liegen ließen. "Klaas Jan braucht wenige Chancen. Er hat ein gutes Gespür im Sechzehner, wo der Ball hinkommt. Wenn wir zu Möglichkeiten kommen, ist er einer, der kurzen Prozess machen kann", sagte Heldt. Er warnte zugleich, bei Real von einem Formtief zu sprechen: "Es ist Blödsinn zu glauben, dass sie eine Schwächeperiode haben. Jeder Real-Spieler hat große individuelle Klasse und kann Spiele alleine entscheiden. Wir sind in den zwei Aufeinandertreffen Außenseiter."

Doch wie jeder Außenseiter versuchen auch die Schalker, die Chance auf eine Überraschung zu nutzen.

Jan Lustig

17.02.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Wellenreuther

Vorname:Timon
Nachname:Wellenreuther
Nation: Deutschland
Verein:RCD Mallorca
Geboren am:03.12.1995

weitere Infos zu Giefer

Vorname:Fabian
Nachname:Giefer
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:17.05.1990

weitere Infos zu Huntelaar

Vorname:Klaas Jan
Nachname:Huntelaar
Nation: Niederlande
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:12.08.1983