Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.11.2014, 23:55

Stimmen zu den deutschen Spielen

Klopp: "Niemand verletzt"

So sahen es die Beteiligten ...

Jürgen Klopp
Sah zu kurze gute Phasen seines Teams: BVB-Trainer Jürgen Klopp.
© Getty Images

Spielbericht

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Der Start ins Spiel war denkbar ungünstig. Ich fand, dass wir in allen Phasen, in denen wir einen Fuß im Spiel hatten, gefährlich waren, aber die Phasen waren zu kurz. Die positiven Erkenntnisse sind, dass sich niemand verletzt hat und wir den direkten Vergleich nicht verloren haben. Wir wollten mutiger auftreten, hätten das Tor mehr erzwingen müssen. Da müssen wir uns verbessern."

Per Mertesacker (FC Arsenal): "Das frühe Tor war heute ganz wichtig, das hat uns Auftrieb gegeben. Wir sind sehr zufrieden. In Sachen Gruppensieg rechnen wir uns nicht viel aus, Dortmund wird das klar machen."


Spielbericht

Roger Schmidt (Trainer Bayer 04 Leverkusen): "Monaco hat wie im Hinspiel Effizienz bewiesen. Mit zwei Torschüssen zwei Spiele zu gewinnen, das ist schon außergewöhnlich. Wir müssen uns eigentlich nichts vorwerfen, außer, dass wir unsere Überlegenheit nicht im Ergebnis dargestellt haben. Das ist Champions League, da laufen keine Gurkentruppen rum. Wir haben den Matchball zum Gruppensieg leider nicht verwandelt."

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer 04 Leverkusen): "Wir haben es nicht geschafft, in zwei Spielen gegen Monaco ein Tor zu schießen. Gegen eine Mannschaft, die eigentlich kein Fußball spielen will. Wir sind qualifiziert und hätten heute gerne den Gruppensieg klargemacht. Wir können aber immer noch Gruppenerster werden."

Simon Rolfes (Bayer 04 Leverkusen): "Es war ein bisschen wie im Hinspiel. Wir waren die deutlich bessere Mannschaft. So ist es im Fußball, man kann auch mit Minimalismus weit kommen. Wir müssen uns vorwerfen lassen, dass wir nach der Halbzeit nicht in Führung gehen."

Stefan Kießling (Bayer 04 Leverkusen): "Es ist schon ärgerlich. Im Moment ist es ziemlich bitter, ich bin auch etwas enttäuscht. Vor der Gruppenphase hätte keiner damit gerechnet, dass wir da so durchmarschieren. Jetzt fehlt halt noch der letzte Schritt."


Roberto di Matteo
Au Backe: Schalke und Roberto di Matteo gingen gegen den FC Chelsea unter.
© Getty Images

Roberto Di Matteo (Trainer Schalke 04): "Wenn man schon in der ersten Minute ein Gegentor bekommt, wird es sehr, sehr schwierig. Wir haben zu viel Respekt und zu viel Raum gegeben, das haben sie brutal ausgenutzt. Wir wollten natürlich etwas anderes abliefern. Sie haben heute ihre ganze Klasse gezeigt."

Spielbericht

Horst Heldt (Manager Schalke 04): "Wir haben alles falsch gemacht, was man falsch machen kann. Das ist so nicht akzeptabel!"

Benedikt Höwedes (Kapitän Schalke, bei Sky): "Da ist es schwer, passende Worte zu finden. Ich kann mich nur bei allen entschuldigen, die ins Stadion gekommen sind."

José Mourinho (Trainer FC Chelsea): "Die Mannschaft hat fantastisch gespielt, wir hatten alles unter Kontrolle. Schalke muss akzeptieren, dass sie gegen eine viel bessere Mannschaft verloren haben."


Josep Guardiola und Manuel Pellegrini
Zwei Trainer, zwei Gefühle: Josep Guardiola und Manuel Pellegrini.
© Getty Images

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Wir haben in Unterzahl klasse gespielt. Ich bin sehr, sehr stolz auf die Mannschaft. Die Spieler haben diese Niederlage nicht verdient. Es tut mir für die Spieler leid."

Pep Guardiola weiter: "Es ist gut, dass es heute passiert ist, vielleicht ist es eine Lehre für uns. Denn wenn so etwas im Achtelfinale oder Viertelfinale passiert, bist du raus. Aber ich bin sehr, sehr stolz auf meine Mannschaft."

Spielbericht

Arjen Robben (via Website FC Bayern): "Wir verlieren zweimal den Ball - und das wurde eiskalt bestraft. Es ist schon schade, weil wir so gut gespielt haben. Wir hatten mehr verdient. Ich muss der Mannschaft ein Riesenkompliment machen, wir können stolz sein. Wir haben uns nicht versteckt und waren stark am Ball, obwohl wir ein Mann weniger waren."

Manuel Pellegrini (Trainer Manchester City): "Ich habe immer gesagt, Aguero ist einer der besten Spieler der Welt. Er hat sehr gut gespielt. Die ganze Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit sehr gut gespielt. Es war schwierig kurz vor der Halbzeit, da haben wir zwei unglaubliche Tore hinnehmen müssen. Aber dann haben wir Druck aufgebaut und das für uns so wichtige Ergebnis erreicht. Der FC Bayern hat sehr gut gespielt, hatte viel Ballbesitz. Aber unsere Mannschaft hat immer noch den Kopf hochgehalten."


Champions League, 2014/15, Vorrunde, 5. Spieltag
Bayer 04 Leverkusen - AS Monaco 0:1
Bayer 04 Leverkusen - AS Monaco 0:1
Die BayArena

Heimstätte der Leverkusener: die BayArena.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
26.11.14
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

   

Der neue tägliche kicker Newsletter


Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland knapp vor England

UEFA-5-Jahreswertung

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
das aktuelle sportstudio von: bolz_platz_kind - 30.07.16, 22:36 - 19 mal gelesen
Re (4): Du nervst von: Amitaener - 30.07.16, 21:58 - 24 mal gelesen
Re: Coke und Baba von: Dropkick07 - 30.07.16, 21:55 - 66 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
23:00 SDTV Atletico Nacional (COL) - Independiente del Valle (ECU)
 
23:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
23:00 SP1 Fußball Live - International Champions Cup
 
23:00 ZDF Das aktuelle Sportstudio
 
23:45 SKYS2 Formel 1: Großer Preis von Deutschland