Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.11.2014, 11:48

Schalke: Boateng und Sam sind an Bord

Di Matteo und Co. erwartet ein Hexenkessel

Am Dienstagmorgen machte sich Schalke auf den Weg nach Portugal. Nach dem spektakulären Hinspiel gegen Sporting (4:3) und dem unberechtigten Elfmeter in der Nachspielzeit erwarten alle Beteiligten eine hitzige Atmosphäre beim Auftritt in Lissabon. Trainer Roberto di Matteo hat Kevin-Prince Boateng und Sidney Sam zwar mit an Bord, allerdings wirkt der Schock um die Verletzung von Julian Draxler noch nach.

Roberto di Matteo
Emotionen pur im Hinspiel: Schalke-Coach Roberto di Matteo erwartet in Lissabon die Fortsetzung.
© Getty ImagesZoomansicht

Nach einer Bänderdehnung darf Schalke auf die Rückkehr von Boateng hoffen. Als Zehner soll er mit seiner Präsenz für Kompaktheit sorgen und die Offensive lenken. Genau wie Sam (Muskelverletzung) trat er die Reise zum vierten Champions-League-Spiel mit an. "Sie sind im Kader", sagte di Matteo, ließ aber offen, ob sie auch spielen können: "Wir müssen das Abschlusstraining abwarten."

Nicht dabei ist Julian Draxler, der nach seiner Verletzung (Teilabriss der Semimembranosus-Sehne) unters Messer muss. "Er wird heute Abend operiert", sagte Schalkes Trainer und schickte Genesungswünsche aus Portugal nach Schwaben: "Wir alle hoffen auf eine gut verlaufende Operation und dass er sich so schnell wie möglich erholt." Der Weltmeister hatte sich am Freitag gegen Augsburg (1:0) verletzt und fällt bis zum Ende der Hinrunde aus. Der Ausfall von Draxler wirkt natürlich auch bei den Spielern nach. "Jule ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft", unterstreicht Benedikt Höwedes. "Das tut uns weh."

Allerdings darf der Ausfall Draxlers künftig nicht als Ausrede dienen. "Wir dürfen uns nicht beklagen, haben gute Spieler in der Hinterhand", sagte Höwedes vor dem Abflug. Und so galt der Fokus bei der Reisegruppe aus Gelsenkirchen auch schnell wieder dem nächsten Gegner.

Sporting wird die Schalker mit gehöriger Wut im Bauch empfangen. Die unglückliche Niederlage nach einem unberechtigen Handelfmeter in der Nachspielzeit steckt den Portugiesen noch in den Knochen. Ein entsprechender Protest gegen den Elfmeter lehnte die UEFA erwartungsgemäß ab. Doch in den Köpfen von Spielern wie Fans wird er noch präsent sein. Höwedes erwartet jedenfalls eine "hitzige Stimmung. Die Fans werden die Mannschaft nach vorne peitschen. Wir müssen versuchen, uns auf unsere Leistung zu konzentrieren." Auch Heldt erwartet einen Hexenkessel in Lissabon. Der Handelfmeter werde noch in den Köpfen drin sein.

Di Matteo hat seine Lehren aus dem torreichen Hinspiel jedenfalls gezogen. "Wir spielen gegen eine technisch sehr gute Mannschaft, die aber auch Schwächen in der Defensive hat", sagt der Coach. Und möchte mit seinem Team drei Punkte holen. "Ziel muss es sein, auf Sieg zu spielen." In der Tat setzte es in der Liga für Sporting am Wochenende eine 0:3-Niederlage bei Vitoria Guimaraes.

Im Training ziehen die Königsblauen offenbar voll mit. "Ich bin mit der Mannschaft sehr zufrieden", lobt di Matteo. "Die Spieler zeigen große Bereitschaft, sich zu verbessern und sehr großen Ehrgeiz." Allerdings wird Draxler als exzellenter Konterspieler gerade beim Auftritt in Portugal besonders vermisst werden.

Jan Lustig

Champions League, 2014/15, Vorrunde, 3. Spieltag
FC Schalke 04 - Sporting Lissabon 4:3
FC Schalke 04 - Sporting Lissabon 4:3
Angespannt

Schalkes Trainer Roberto di Matteo
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu K.-P. Boateng

Vorname:Kevin-Prince
Nachname:Boateng
Nation: Deutschland
  Ghana
Verein:UD Las Palmas
Geboren am:06.03.1987

weitere Infos zu Sam

Vorname:Sidney
Nachname:Sam
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:31.01.1988

weitere Infos zu di Matteo

Vorname:Roberto
Nachname:di Matteo
Nation: Italien
Verein:FC Schalke 04