Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.09.2014, 14:30

Leverkusen: Toprak steht bereit - Hoffnung bei Boenisch

Schmidt: "Mal mit dem Gewinnen anfangen"

Bayer Leverkusen hat den Auftakt in der Champions League mit dem 0:1 beim AS Monaco in den Sand gesetzt. Im Heimspiel gegen Benfica Lissabon steht die Elf von Trainer Roger Schmidt deshalb schon ein wenig mit dem Rücken zur Wand, eine weitere Niederlage würde das Achtelfinale in weite Ferne rücken lassen. Gegen die Portugiesen besteht die Hoffnung auf ein Comeback von Sebastian Boenisch.

Roger Schmidt
Bayer-Coach Roger Schmidt möchte gegen Benfica Lissabon mit dem Gewinnen anfangen.
© Getty ImagesZoomansicht

Boenisch wird von einer schmerzhaften Entzündung im Fersenbereich geplagt und verpasste deshalb auch das torlose Remis in Freiburg. Wie Bayer-Coach Roger Schmidt am Dienstagmittag auf der Pressekonferenz vor der Partie in der Champions League am Mittwochabend gegen Benfica Lissabon (20.45 Uhr, LIVE! auf kicker.de) berichtete, wird Boenisch am Nachmittag wieder in das Training einsteigen. Ob er gegen die Portugiesen zur Verfügung stehen wird, entscheidet sich aber erst am Spieltag.

Ansonsten dürfte es nur wenig personelle Änderungen geben. Weiterhin nicht mithelfen kann Gonzalo Castro, der sich am vergangenen Freitag einen Muskelfaserriss in der Kniekehle zuzog, auch die Rückenprobleme strahlen in den Oberschenkel aus. Für den 27-Jährigen wird Stefan Reinartz in das Team rücken. Zudem könnte Tin Jedvaj eine Pause erhalten, der Youngster befindet sich quasi im Dauerstress. Laut Schmidt hat Ömer Toprak seinen Einsatz in Freiburg gut weggesteckt und wird auch gegen Benfica zur Verfügung stehen. "Er wird dabei sein", so Schmidt, dessen Fazit zu den personellen Fragen deshalb "gleicher Kader plus eventuell Sebastian Boenisch" lautete. Sollte für Boenisch die Zeit nicht reichen, wird Wendell auf links verteidigen, rechts dürfte Roberto Hilbert nach seinem guten Auftritt in Freiburg gesetzt sein.

Schmidt ist sich der Wichtigkeit der Partie nach dem 0:1 in Monaco bewusst: "Es sind ja nur sechs Spiele in der Gruppenphase", so der 47-Jährige, "da muss man mal mit dem Gewinnen anfangen." Gegen den portugiesischen Rekordmeister prophezeit er eine "intensive Partie mit vielen Zweikämpfen". Benfica sei eine auf europäischer Ebene erfahrene Mannschaft, die nicht umsonst in den vergangenen beiden Spielzeiten im Finale der Europa League stand und deshalb wisse, "wie man eine Schlacht schlägt".

Leno erwartet ganz enges Spiel

Allerdings habe auch Bayer Leverkusen gegenüber der Saison 2012/13, als Bayer in der Zwischenrunde in zwei Vergleichen gegen Benfica den Kürzeren zog (0:1; 1:2), an Reife gewonnen. "Mittlerweile sind wir in der Breite besser aufgestellt und haben auch die Erfahrung in der Champions League gesammelt", sieht Bernd Leno das Team besser gerüstet als vor zwei Jahren. Der Keeper erwartet gegen die "spielstarken Portugiesen, deren Stil von etlichen Südamerikanern geprägt wird", ein Spiel auf "des Messers Schneide".

Auf intensive Zweikämpfe bereitet deshalb Schmidt seine Mannschaft vor. Nach zwei frühen Platzverweisen in den letzten beiden Partien ist er auf der Suche nach einem Mittelweg. "Wir müssen weiterhin ein aggressives Zweikampfverhalten an den Tag legen, aber dabei nicht zu viel Risiko gehen", so Schmidt. Entscheidend werde das Spiel gegen den Ball sowie das Umschaltspiel sein. "Wir brauchen extreme Geschlossenheit, denn die wird Benfica auch an den Tag legen", so Schmidt: "Wir müssen unser Spiel geschlossen durchbringen, dann bin ich mir sicher, dass wir eine Chance haben werden."

Tabellenrechner CL
30.09.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Boenisch

Vorname:Sebastian
Nachname:Boenisch
Nation: Deutschland
  Polen
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:01.02.1987

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Roger
Nachname:Schmidt
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen