Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.04.2014, 09:15

Giggs und Moyes kämpferisch - Sorgen in der Defensive

"Außenseiter? Wir sind Manchester United!"

Jahr eins nach Sir Alex gerät für Manchester United zum absoluten Desaster. In der schon jetzt schlechtesten Premier-League-Saison der Klubgeschichte steht nach bereits zehn Niederlagen nur Platz sieben zu Buche - und jetzt kommt auch noch Bayern München. Wenn sich beide Teams heute Abend (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) im Old Trafford gegenüberstehen, könnten die Vorzeichen unterschiedlicher eigentlich kaum sein. Doch die Red Devils geben sich kämpferisch.

Ryan Giggs
Fügt er seiner illustren Karriere noch einen magischen Abend hinzu? Ryan Giggs.
© Getty ImagesZoomansicht

"Wir sehen uns nicht als Außenseiter. Wir sind Manchester United und wir spielen zu Hause in der Champions League", sagte Ryan Giggs bei der Pressekonferenz am Montag: "In Old Trafford haben wir schon so viele gute Abende erlebt, vor allem in Europa", meinte der 40-jährige Waliser, der beim 3:0 im Achtelfinal-Rückspiel gegen Olympiakos ganz stark aufspielte. In der Liga hat United im "Theater der Träume" allerdings schon sechsmal verloren - einmal mehr als in den letzten drei Spielzeiten zusammen.

Giggs war schon vor 15 Jahren im Finale von Barcelona dabei, als United den Bayern den fast schon sichergeglaubten Endspieltriumph in den Schlussminuten noch entriss. "Natürlich haben sie ein fantastisches Team", sagte Giggs über den Gegner, der schon sieben Spieltage vor Schluss als deutscher Meister feststand: "Aber das sind die Partien, bei denen man als Spieler dabei sein will. Klar wird es schwer, aber wir sind zuversichtlich."

Wir wissen, dass wir an einem guten Tag mit jedem Gegner mithalten können.United-Coach David Moyes

Auch der stark in der Kritik stehende David Moyes bemühte sich, Optimismus zu versprühen: "Wir wissen, dass wir an einem guten Tag mit jedem Gegner mithalten können", sagte der United-Trainer, der sein Team vor dem Derby gegen City (0:3) unlängst als Außenseiter bezeichnet und dafür vor allem von den Fans herbe Kritik geerntet hatte. Nach den Trainingseindrücken ist sich der Schotte sicher: Seine Spieler sind heiß auf das Duell mit dem Titelverteidiger.

Sorgen in der Defensive: Auch Rafael droht auszufallen

Allerdings plagen Moyes vor der Partie gegen die derzeitig Über-Mannschaft der Bundesliga einige Personalsorgen - und das ausgerechnet in der schon in Bestbesetzung in dieser Saison nur selten sattelfesten Defensive. Linksverteidiger Patrice Evra fehlt gesperrt, sein potenzieller Ersatz Alexander Büttner ist angeschlagen, und auch der etatmäßige Rechtsverteidiger Rafael droht auszufallen.

Wegen einer Wadenverletzung verpasste der Brasilianer, der sich eigentlich um Franck Ribery kümmern sollte, das Abschlusstraining. Sollte er ausfallen, käme diese Aufgabe wohl auch Chris Smalling oder Phil Jones zu. "Wir haben zweifellos Probleme in der Abwehr", gestand Moyes: "Ich werde mein Team heute noch nicht verraten, aber wir werden die eine oder andere Änderung vornehmen müssen." Die zuletzt angeschlagenen Rio Ferdinand, Jonny Evans, Chris Smalling und Antonio Valencia nahmen immerhin am Abschlusstraining teil.

Die Hoffnung ruht auf Rooney - und "Bayern-Schreck" Kagawa

Und vorne fehlt United dann ja auch noch der Akteur, der den Viertelfinal-Einzug überhaupt erst ermöglichte: Robin van Persie erzielte gegen Olympiakos alle drei Tore, gegen Bayern fällt der Niederländer wegen einer Verstauchung des Kniegelenks aus. Somit ruht die Hoffnung in der Offensive vor allem auf den Schultern von Wayne Rooney, der sich in der Liga zuletzt treffsicher zeigte. Und einen kleinen Trumpf hat Moyes womöglich auch noch im Ärmel: Shinji Kagawa. Mit Borussia Dortmund spielte der Japaner, der beim 4:1 gegen Aston Villa am Samstag eine starke Leistung ablieferte, einst viermal gegen Bayern. Seine Bilanz: vier Siege.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergund- 31.03., 18:43 Uhr
Schwächelnder Riese? Bayern warnen vor ManUnited
Im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League tritt Bayern München am Dienstag bei Manchester United an, dem schwächelnden Riesen, der nach dem Abgang von Sir Alex Ferguson in den Seilen hängt und in der Premier League derzeit nur Siebter ist. Kaum jemand räumt den Red Devils Chancen ein - und genau darin liegt die Gefahr, finden die Bayern. "Wir brauchen zwei Topleistungen", glaubt Arjen Robben.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Giggs

Vorname:Ryan
Nachname:Giggs
Nation: Wales
Verein:Manchester United
Geboren am:29.11.1973


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine