Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
18.02.2014, 23:34

Stimmen aus Leverkusen

Toprak: "Wir haben ängstlich gespielt"

Bayer unterliegt Paris St. Germain im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals klar - was sagen die Beteiligten dazu? Stimmen aus Leverkusen vom Dienstagabend...

Zlatan Ibrahimovic nach dem Schlusspfiff in Leverkusen
Starker Auftritt in Leverkusen: Zlatan Ibrahimovic.
© Getty Images

Sami Hyypiä (Teamchef Bayer Leverkusen): "Wir haben gegen eine sehr gute Mannschaft gespielt. Dass wir nach drei Minuten in Rückstand geraten sind, hat die Sache noch schwieriger gemacht. Paris hat gezeigt, wie stark es ist. Wir haben in der ersten Halbzeit allein 20 Minuten gebraucht, um unser Niveau zu erreichen. In der zweiten Halbzeit, nach der Gelb-Roten Karte, haben wir vielleicht besser gespielt als mit elf Mann."

Ömer Toprak (Bayer Leverkusen) bei Sky: "Wir haben mutlos gespielt, ängstlich gespielt, warum würde ich auch gerne wissen. Das war gerade in der ersten Halbzeit ein ganz schlechtes Spiel von uns",

Stefan Reinartz (Bayer 04 Leverkusen) bei Sky: "Ich hatte nicht das Gefühl, dass da groß untereinander irgendwie ein Spirit geherrscht hat, sondern dass jeder ein bisschen für sich gelaufen ist."

Zlatan Ibrahimovic (Paris St. Germain) bei Sky: "Der Schlüssel war, dass wir früh in Führung gegangen sind. Wir hatten heute wirklich Spaß."

Champions League, 2013/14, Achtelfinale
Bayer 04 Leverkusen - Paris St. Germain 0:4
Bayer 04 Leverkusen - Paris St. Germain 0:4
Der Star im Haus

Auf ihn sind schon vor dem Anpfiff alle Augen gerichtet: Superstar Zlatan Ibrahimovic soll PSG in die nächste Runde schießen. Und quasi im Vorbeigehen könnte der Schwede auch einen kleinen Jungen glücklich machen...
© Picture Alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
18.02.14
 
Seite versenden
zum Thema