Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Sven Bender und seine Gesichtsverletzungen

Manni, der Unverwüstliche


Benders "Birne" und viel Blut

Mehr als 70 Minuten lang spielte Sven Bender beim Dortmunder 3:1-Sieg in der Champions League gegen Neapel im November 2013 mit einem Nasenbeinbruch. "Iron Man" taufte ihn Nuri Sahin, auch er kennt schließlich Benders Vorgeschichte. Nasenbein, Augapfel, Kiefer: Es gibt nicht viele Gesichtspartien, die sich der unverwüstliche "Manni" noch nicht verletzte - und zwar meist im Herbst. Eine blutiger Blick zurück. © imago / picture alliance
 
Ganz zurück vorheriges Bild
Bild 1 von 11
Ganz vor nächstes Bild
zurück zum Artikel

28.06.16