Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.09.2013, 22:48

Überblick, Dienstagsspiele: Alaba trifft früh

Bayern souverän - Bayer zahlt Lehrgeld - Juve nur remis

Die Bayern schlugen ZSKA Moskau souverän und starteten erfolgreich in die Mission Titelverteidigung. Leverkusen musste sich Manchester United beugen. ManCity (in Pilsen), Real Madrid (bei Galatasaray) und PSG (in Piräus) feierten deutliche Siege. Juventus kam in Kopenhagen nur zu einem Remis, Donezk setzte sich in San Sebastian durch und Benfica schickte Anderlecht nach Hause.

Gruppe A: Rooney erst irregulär, dann eiskalt

Simon Rolfes
Nur kurze Freude: Leverkusens Kapitän Rolfes jubelt über sein zwischenzeitliches 1:1 bei ManUnited.
© picture allianceZoomansicht

Bayer Leverkusen verpasste in Gruppe A einen erfolgreichen Start in die Gruppenphase. Die Werkself verlor in Old Trafford mit 2:4. Dabei hatte die Werkself im ersten Durchgang Pech, dass Rooneys Treffer trotz einer Abseitsposition von Valencia (inkl. Foul an Leno) zählte. Ein kapitaler Bock des Engländers, der zu Beginn des zweiten Durchgangs das leere Tor nicht traf, hielt Bayer zunächst im Spiel, nachdem Rolfes im Gegenzug ausglich. Van Persie brachte die Engländer dann aber per Seitfallzieher wieder auf die Siegerstraße. Rooney legte nochmal nach, ehe Toprak in den Schlussminuten für Ergebniskosmetik sorgte. Trotz des unglücklichen ersten Gegentores war die Werkself vor 75.811 Zuschauern gegen die individuelle Klasse des 20-maligen englischen Meisters letztlich chancenlos.

Zeitgleich hatte Real Sociedad San Sebastian die Partie gegen ein zunächst seltsam passiv auftretendes Schachtar Donezk lange unter Kontrolle. Phasenweise wurde der Strafraum von Torwart Pyatov förmlich belagert. Allerdings schafften es die Basken nicht, sich entscheidend durchzusetzen. Immer wieder brachten die Lucescu-Schützlinge im letzten Moment ein Körperteil dazwischen und verhinderten große Möglichkeiten. Als Schachtar endlich an Offensive dachte, ging es schnell. Zwei Tore von Alex Teixeira entschieden die Partie für Schachtar. Aller Aufwand der Basken half anschließend nichts mehr.

Gruppe B: Ronaldo erzielt Hattrick - Juve nur remis

Cristiano Ronaldo und Karim Benzema
6:1 bei Galatasaray! Die Real-Stürmer Ronaldo und Benzema zeigten sich in Torlaune.
© picture alliance

Im Topspiel der Gruppe B war Real Madrid bei Galatasaray Istanbul zu Gast. Madrid ging in der 33. Minute eher schmeichelhaft durch Isco in Führung, da die couragiert auftretenden Gastgeber zuvor einige aussichtsreiche Chancen liegen gelassen hatten. Nach der Pause spielten dann nur noch die Madrilenen: Benzema (56., 82.) per Doppelpack und Ronaldo per Dreierpack (64., 68., 90.+1) trafen jeweils gegen konsternierte Türken, für welche Umut den Ehrentreffer erzielte (84.). Allerdings bangen beide Mannschaften um zwei wichtige Spieler: Bei Istanbul blieb Drogba zur Pause verletzt in der Kabine, bei den Madrilenen musste Nationalkeeper Casillas bereits in der ersten Hälfte runter.

Champions League Sonderheft 2013/14

Im zweiten Gruppenspiel empfing der dänische Meister FC Kopenhagen den italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Das einzige Tor in der ersten Halbzeit erzielte Jörgensen (15.), da Juventus zwar feldüberlegen agierte, sich im Abschluss aber nicht zwingend genug zeigte. Besser machte es kurz nach dem Seitenwechsel Quagliarella, der mit seiner Direktabnahme Wiland keine Chance ließ (53.). Der Kopenhagener Schlussmann stand nun immer öfter im Mittelpunkt, doch aus besten Torchancen konnten Tevez & Co keinen weiteren Treffer erzielen.

Gruppe C: Cavani trifft - Ibrahimovic scheitert

Dank eines 4:1-Erfolges beim griechischen Vertreter Olympiakos Piräus führt der amtierende französische Meister Paris St. Germain die Gruppe C nach dem ersten Spieltag an. Dabei schlug PSG im zweiten Durchgang dreimal nach einer Standardsituation zu. Im ersten Durchgang tat sich die Startruppe von Trainer Laurent Blanc sehr schwer. Cavani war dann aber zur Stelle, von Ibrahimovic war nur ganz wenig zu sehen. Der Schwede scheiterte in Durchgang zwei mit einem Elfmeter, doch die Kopfballüberlegenheit spielte PSG anschließend in die Karten.

Auf Rang zwei rangiert Benfica Lissabon, das sich mit 2:0 gegen RSC Anderlecht durchsetzte. Den Sieg schossen Djuricic und Luisao bereits vor dem Pausenpfiff heraus. Der Sieg des letztjährigen Europa-League-Finalisten war verdient, die Portugiesen hatten die Partie eigentlich zu jeder Zeit im Griff. Die Belgier konnten sich im Estadio da Luz in der Offensive nur ganz selten in Szene setzen.

Gruppe D: Bayern startet erfolgreich in die Mission Titelverteidigung

Arjen Robben gegen Sergey Ignashevich
Bayerns Robben (li.) erzielt den 3:0-Endstand, Ignashevich (ZSKA Moskau) kann's nicht verhindern.
© imagoZoomansicht

Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer rüttelte am Wochenende nach dem 2:0 gegen Hannover noch einmal die Spieler wach. Neben der Forderung nach mehr Emotionalität verpflichtete er die Akteure auch zu mehr Eigeninitiative, um Trainer Guardiola etwas zu entlasten: "Pep hin, Pep her, Pep hoch, Pep runter und wir finden das alle so prima, dass wir sagen, ach gut Mensch, da stehen wir alle auch ein bisschen weniger in der Verantwortung."

Den Sammers Meinung nach eher "emotionslosen" Auftritten in der Bundesliga ließ Bayern gegen ZSKA Moskau nun eine äußerst engagierte Leistung folgen. Der Triple-Sieger löste die Aufgabe souverän und diktierte das Geschehen im fairen Auftaktmatch jederzeit nach Belieben. Mit großem Elan starteten die spielfreudigen Münchner, die nach Blitzstart gegen oft überforderte und offensivschwache Moskauer kurz vor der Pause hochverdient nachlegten. Nach Wiederanpfiff schaltete der FCB in den Energiesparmodus. Während die Russen harmlos blieben, lieferte die Guardiola-Elf auch im Schongang noch ein weiteres Highlight.

"Ich spreche mit Matthias jeden Tag über mein Leben hier, über die Mannschaft, über den Verein, über alles, über die Pasta, den Fisch."Pep Guardiola beim Pay-TV-Sender Sky auf die Frage, ob er mit Sportvorstand Matthias Sammer reden werde

Manchester City - wie die Bayern als klarer Favorit in dieser Gruppe notiert - glückte durch ein überzeugendes 3:0 bei Viktoria Pilsen ebenfalls ein Auftakt nach Maß. Im ersten Durchgang schlugen die Gäste aus ihren klaren Feldvorteilen und ihrem Chancenplus noch kein Kapital. In der zweiten Hälfte schenkten die Citizens der Vrba-Truppe in der Bierstadt dann aber ordentlich ein: Der Ex-Wolfsburger Dzeko in Torjägermanier (48.), Yaya Touré per Traumtor (54.) und ein entschlossener Aguero markierten dabei die Treffer für die Engländer.

Bilder zum 1. Spieltag
Alaba macht's direkt - Rooney trifft doppelt
David Alaba, FC Bayern München
Alaba macht's direkt

Gegen Moskau zirkelte David Alaba die Bayern bereits nach drei Minuten mit seinem Freistoß in Führung...
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema