Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

21.05.2013, 17:30

Dortmund: Offene Worte im Interview

Klopp: Götze-Wechsel war wie ein Herzinfarkt

Englische Fans betrachten mitunter sehnsuchtsvoll den deutschen Fußball. Nicht nur der FC Bayern auch Dortmund hat sogar seinen eigenen Fanklub auf der Insel (The BVB Supporters UK). Briten besuchen regelmäßig deutsche Stadien, um neben den bezahlbaren Eintrittspreisen die besondere Atmosphäre auf den Stehplätzen zu genießen. Doch jetzt kommt der deutsche Fußball auf die Insel - zum Champions-League-Finale. BVB-Coach Jürgen Klopp gab im Vorfeld ein bemerkenswertes Interview.

Jürgen Klopp
Götze sorgte für Totengräberstimmung in Dortmund: Jürgen Klopp öffnet seine Gefühlswelt.
© picture allianceZoomansicht

Das Interesse am deutschen Finale in England ist groß und so wurde Dortmunds populärer Coach von der englischen Zeitung "Guardian" vorgestellt und interviewt. Dabei gab er in ungewohner Deutlichkeit zu, was der Wechsel von Supertalent Mario Götze zum FC Bayern München bei ihm auslöste. "Es war wie ein Herzinfarkt", bekannte Klopp. Die von BVB-Sportdirektor Michael Zorc einen Tag nach dem dramatischen 3:2 im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Malaga überbrachte Nachricht habe ihn tief getroffen. Klopp: "Michael Zorc lief auf dem Trainingsgelände herum, als sei jemand gestorben. Ich muss Dir etwas sagen..." Der Rest ist bekannt. Götze nutzte eine 37-Millionen-Ausstiegsklausel, um zum großen Kontrahenten nach München zu wechseln.

- Anzeige -

Ein erstes Angebot der Vereinsspitze, mit ihm am Abend über den Verlust von Götze zu reden, habe er abgelehnt: "Ich sagte: Nein, ich will allein sein. Morgen werde ich wieder zurück im Rennen sein." Darüber hinaus habe er eine Einladung zu einer Filmpremiere mit dem Schauspieler und Klopp-Freund Wotan Wilke Möhring in Essen kurzfristig abgesagt. "Ich habe meiner Frau gesagt: Keine Chance, ich kann heute Abend nicht ausgehen."

Nicht viel besser erging es offenbar den Spielern, die teilweise nicht schlafen konnten. Sechs oder sieben Spieler seien mitten ins Herz getroffen worden. Götzes Entscheidung habe sie verletzt. Die Bayern hätten Götze gelockt und gesagt: "Jetzt oder nie. Ich habe ihm gesagt, dass sie in einem Jahr kommen werden. Sie werden in zwei Jahren kommen und in drei Jahren." Doch der Youngster war nicht mehr umzustimmen. Es sei nun sehr schwierig einen Ersatz zu finden, "wir werden anders spielen". Gegenüber dem kicker hatte er jüngst in einem Interview gesagt, dass die Fans keine Angst vor der Zukunft haben müssen. "Würde die Truppe ewig zusammenbleiben - dann müsste ich in spätestens in ein, zwei Jahren gehen."

Und so sieht Klopp durchaus auch eine Chance für sich und die Mannschaft. Man brauche auch Veränderungen, um den nächsten Schritt in der Entwicklung des Teams zu machen. "Wenn alle diese Spieler geblieben wären, hätte ich gehen müssen, nichts wäre neu gewesen." Der Verlust von Shinji Kagawa (Manchester United) macht ihm dabei aber offenbar noch zu schaffen. "Shinji Kagawa ist einer der besten Spieler der Welt und jetzt hat er 20 Minuten bei Manchester United (beim 5:5 in West Brom, Anm. d.Red.) gespielt - auf dem linken Flügel! Das bricht mir das Herz. Ich habe echt Tränen in den Augen." Für die meisten Japaner bedeute es eben mehr für ManUnited zu spielen als für Dortmund. "Wir haben 20 Minuten geheult, als er gegangen ist", verriet Klopp dann noch. Eine Rückholaktion scheiterte jüngst am Widerstand des englischen Meisters.

Für das Finale in Wembley hofft der 45-Jährige auf die Unterstützung der neutralen Fans im Stadion. "Wir sind ein Klub und kein Unternehmen" wird er zitiert. Es komme darauf an, welche Story der Fan hören wolle. "Wenn er die Geschichte der Bayern respektiert und wie viel sie seit den 70er Jahren gewonnen haben, dann kann er sie unterstützen. Aber wenn er eine neue Geschichte möchte, die besondere Geschichte, muss es Dortmund sein. In der Welt des Fußballs muss man derzeit einfach auf unserer Seite sein."

21.05.13
 

- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Livescores Live

- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
   

Der neue tägliche kicker Newsletter


kicker-Europatabelle

Wo stehen die Bundesliga-Topklubs im internationalen Vergleich?
Die kicker-Europatabelle gibt Auskunft!

kicker-Europatabelle

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nun klar vor Italien.

UEFA-5-Jahreswertung

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Was ist falsch am folgenden Satz? von: RudyMentaire - 18.09.14, 15:37 - 5 mal gelesen
Re (7): Was ist falsch am folgenden Satz? von: Dabster - 18.09.14, 15:34 - 5 mal gelesen
Re (4): Was ist falsch am folgenden Satz? von: Banana-Joe - 18.09.14, 15:33 - 13 mal gelesen

European Sport Magazines Top 11

European Sport Magazines Top 11
Sturridge und fünf Doppelpacks

TV Programm

Zeit Sender Sendung
15:45 EURO Radsport
 
16:00 EURO Radsport
 
16:00 SKYS2 Golf: European Tour
 
16:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
17:00 SKYS2 Motorsport: Formel E
 
- Anzeige -

- Anzeige -