Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

20.05.2013, 12:22

Schiedsrichter kommt aus Italien

Rizzoli pfeift in Wembley

Der 23. Mann für das Champions-League-Finale steht fest: Nicola Rizzoli wird das Endspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München am Samstag (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) leiten. Keine guten Erinnerungen an Spiele in der Königsklasse mit dem italienischen Unparteiischen haben die Münchner.

- Anzeige -
Nicola Rizzoli
Karriere-Höhepunkt Champions-League-Finale: Nicola Rizzoli.
© imago Zoomansicht

Im Schiedsrichterteam für die Partie im Wembley-Stadion stehen neben dem Unparteiischen fünf weitere Italiener sowie ein Slowene. An den Linien werden die Assisten Renato Faverani und Andrea Stefani mit dem 41-Jährigen zusammenarbeiten. An den Toren werden Gianluca Rocchi und Paolo Tagliavento ihren Dienst tun. Als sogenannter vierter Offizieller ist der Slowene Damir Skomina dabei. Komplettiert wird das Schiedsrichter-Team von Ersatz-Schiedsrichter Gianluca Cariolato.

Seit 2002 ist Rizzoli als Referee in der italienischen Serie A aktiv, seit 2007 steht er auf der FIFA-Liste. 2010 leitete er das Europa-League-Finale zwischen Atletico Madrid und dem FC Fulham (2:1), bei der EM 2012 kam er in drei Partien zum Einsatz.

In der Champions League kommt Rizzoli auf insgesamt 26 Begegnungen, zwei davon mit Beteiligung des FC Bayern: In der Vorsaison leitete er die Partie der Münchner in Basel (Schiedsrichter-Note 1,5), 2010 das Spiel bei Manchester United (Note 3). In beiden Begegnungen unterlagen die Bayern mit 0:1 bzw. 2:3.

20.05.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -