Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

10.04.2013, 11:25

BVB dank Nachspielzeit-Wunder weiter - Real im Halbfinale

Dortmund nach Thriller durch

Zwei deutsche Teams im Halbfinale der Champions League, das gab es noch nie! Die Bayern können nach ihrem 2:0-Hinspielsieg heute in Turin nachziehen, nachdem Borussia Dortmund gestern Abend mit einem Nachspielzeit-Wunder den Einzug in die Top 4 gerade noch perfekt gemacht hat. Felipe Santana traf entscheidend, seine Abseitsstellung wurde nicht geahndet. Aus spanischer Sicht kann es trotz Malagas Ausscheidens noch ein Duo im Halbfinale geben: Real reichte ein 2:3 bei Galatasaray, heute ist Barça gegen PSG gefordert.

Santana krönt den Wahnsinn von Dortmund

Als der Wahnsinn seinen Lauf nahm: Der BVB jubelt über das 3:2 in der Nachspielzeit.
Als der Wahnsinn seinen Lauf nahm: Der BVB jubelt über das 3:2 in der Nachspielzeit.
© Getty ImagesZoomansicht

Alles war im ausverkauften Stadion in Dortmund für einen großen Fußballabend angerichtet, die erwartungsfrohen BVB-Fans wurden am Ende nach einem wahren Krimi von ihrem Team dann auch belohnt und stehen im Halbfinale der Königsklasse. Die Borussen fanden zunächst gegen ein abgezockt auftretendes Malaga nicht zu ihrem Spiel, agierten viel zu passiv und hatten außer einem Lewandowski-Lupfer zunächst wenig zu bieten. Und Malaga? Die Anadalusier zeigten sich eiskalt! Die erste Chance nutzte Joaquin nach 25 Minuten zur Führung. In der Folge wollte dem BVB nicht viel gelingen - bis zur 40. Minute. Da löste die Klopp-Elf mit einer klasse Kombination über Götze und Reus durch Lewandowskis sechsten Königsklassentreffer die Schockstarre.

Die zweite Hälfte eröffneten Lewandowski für den BVB und Joaquin für Malaga mit guten Möglichkeiten. Dortmund zeigte sich bemüht, übte aber zu wenig Druck auf die Abwehr der Gäste aus und kam lediglich durch Götze zu einer Möglichkeit (53.). Toulalan weckte das Team von Jürgen Klopp mit einem Gewaltschuss auf, Reus und Götze ließen aber zwei Großchancen liegen. Als Eliseu den Ball ins Tor schob, schien das Aus des BVB besiegelt. Dann schlugen Reus und Santana in der Nachspielzeit zu - 3:2!

Die sensationelle Schlussphase weckte Erinnerungen an das Champions-League-Finale von 1999, als die Bayern die sichere Führung in zwei Minuten an Manchester United verloren.


- Anzeige -
Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 10.04., 08:29 Uhr
"Ich bin nur noch gerannt, ich weiß gar nicht mehr, wohin"
Ein unvergessener Fußball-Abend brachte Borussia Dortmund das Halbfinal-Ticket in der Champions League. 3:2 über Malaga durch zwei Tore in der Nachspielzeit! Dementsprechend aufgewühlt waren die BVB-Protagonisten nach dem Thriller.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

CR7 nimmt die Spannung heraus

"Im Fußball hat man schon alles erlebt. Wir werden alles versuchen und alles dran setzen, das Wunder zu vollbringen", meinte Trainer Fatih Terim vor dem Duell gegen Real Madrid in der Turk Telekom Arena. Die Königlichen, mit den deutschen Nationalspielern Özil und Khedira in der Startelf und dem spanischen Nationalkeeper Casillas erneut auf der Bank, zogen Galatasaray aber nach dem 3:0-Hinspielerfolg schnell den Zahn. Superstar Cristiano Ronaldo, der im Hinspiel schon getroffen hatte, machte mit seinem zehnten Champions-League-Treffer der laufenden Saison schon nach acht Minuten die Hoffnung der Türken auf ein Wunder zunichte. Galatasaray, das ohne den gelbgesperrten Torjäger Burak auskommen musste, bemühte sich, kam aber nicht wirklich gefährlich vor das Tor von Real. Die Madrilenen indes ließen eine Großchance durch Ronaldo liegen, standen aber in der Defensive äußert kompakt.

Nicht so in der zweiten Hälfte. Als Eboué zum Ausgleich in den Winkel traf, schlief die Abwehr von Real ebenso wie bei Sneijders Riesenchance (63.) und dem 2:1 durch den Niederländer (70.). Als Drogba per Hacke das 3:1 markierte, kam sogar noch sowas wie Spannung in die Partie, die wieder CR7 mit dem 2:3 herausnahm. Die Elf von Jose Mourinho ließ sich den Einzug in das Halbfinale nicht mehr nehmen.

Fotos zu den Viertelfinal-Rückspielen
Finale furioso in Dortmund: Santana trifft und tanzt
Eliseu vollendet zum 2:1 für Malaga
Der Knock-out?

Julio Baptista überwindet Weidenfeller und Eliseu (li.) drückt das Leder zum 2:1 für Malaga über die Linie! Der Treffer hat einen faden Beigeschmack, da eine Abseitsposition Eliseus hervorging. Der Knock-out für den BVB?
© getty images

vorheriges Bild nächstes Bild
10.04.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -