Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

22.03.2013, 18:10

Nach Rot gegen Real Madrid

Nani einmal gesperrt, Ferguson muss zahlen

Der portugiesische Nationalspieler Nani von Manchester United ist nach seiner Roten Karte im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Real Madrid von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) für ein Spiel gesperrt worden. Das teilte die UEFA am Freitag mit. Zudem wurde United-Coach Alex Ferguson eine Geldstrafe aufgebrummt.

- Anzeige -
Nani ist sichtlich sauer, da hilft auch der Trost von Real-Trainer Mourinho nichts.
Nani ist sichtlich sauer, da hilft auch der Trost von Real-Trainer Mourinho nichts.
© imago Zoomansicht

Die Höhe der Geldstrafe für den "Sir" beläuft sich auf 10.000 Euro, nachdem da er nach der Begegnung gegen den spanischen Rekordmeister aus Ärger über Schiedsrichter Cüneyt Cakir nicht zur Pressekonferenz erschienen war.

Nach dem 1:1 im Hinspiel in Madrid führte der englische Rekordmeister im Rückspiel mit 1:0, als der türkische Unparteiische Nani in der 56. Minute wegen groben Foulspiels vom Platz schickte.

Real drehte im Anschluss die Begegnung und zog durch den 2:1-Sieg ins Viertelfinale ein. Den entscheidenden Treffer in einem packenden Duell markierte ausgerechnet Cristiano Ronaldo, der 2008 mit den "Red Devils" die Champions League gewann.

22.03.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -