Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

10.08.2012, 12:35

CL, EL: Auslosung der Play-off-Runden

Hohe Hürde Kiew! Bonhof: "Ich bin erschüttert"

High Noon in Nyon! Die Auslosung der Play-off-Runde in der Champions League bescherte Borussia Mönchengladbach eine hohe Hürde Richtung Gruppenphase. Die Schützlinge von Lucien Favre treffen auf den ukrainischen Topklub Dynamo Kiew und treten dabei zuerst zuhause an.

Lucien Favre und Raffael
Einst trainierte Lucien Favre Raffael in Berlin: In den CL-Play-offs treffen beide nun als Gegner aufeinander.
© imagoZoomansicht

Mit Dynamo Kiew erwischte Mönchengladbach sicherlich einen der stärksten Gegner aus dem Lostopf der gesetzten Teams. Die vergangene Saison beendete der 26-malige ukrainische Meister in der heimischen Liga auf Platz zwei hinter Double-Gewinner Schachtar Donezk. Der Start in die neue Spielzeit gelang mit bislang vier Siegen aus vier Spielen. In der 3. Qualifikationsrunde setzte sich Dynamo mit 2:1 und 1:0 gegen Feyenoord Rotterdam durch. Die Borussia hat am 21. August (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker online) zunächst Heimrecht, acht Tage später (ebenfalls 20.45 Uhr) steht dann das Rückspiel in der Ukraine an.

- Anzeige -

Favres Wiedersehen mit Raffael

Aus dem bislang einzigen Europacup-Vergleich der beiden Klubs ging Gladbach siegreich hervor: 1976/77 schaltete die Borussia das Starensemble um Oleg Blochin aus (0:1/2:0). Bei Dynamo spielt mit Raffael ein einstiger Zögling Lucien Favres. Dieser hatte den Brasilianer bereits beim FC Zürich trainiert und ihn dann auch zu Hertha BSC geholt. Vor einigen Wochen verließ der 27-Jährige Berlin für acht Millionen Euro Richtung Kiew.

Weitere namhafte Akteure im Kader von Trainer Jurij Sjomin (65) sind Portugals EM-Teilnehmer Miguel Veloso (kam nach der EURO vom CFC Genua), der ukrainische Nationalspieler Oleh Gusyev, der vom AC Mailand ausgeliehene Nigerianer Taye Taiwo und der Kroate Niko Kranjcar. Nicht mehr dabei ist Torjäger Andriy Shevchenko, der seine Karriere nach der EURO im eigenen Land beendete und nun als Politiker sein Glück versuchen will.

Wir müssen es nehmen, wie es kommt, aber es ist keine Begeisterung in der Kabine aufgekommen.
Filip Daems, Kapitän von Borussia Mönchengladbach

Die Borussen-Führung reagierte alles andere als erbaut auf das schwere Los. "Wir hatten uns Athen oder Kopenhagen als Gegner gewünscht. Wir werden aber damit fertig. Das ist der schwerste Gegner, der im Topf war", sagte Präsident Rolf Königs. Seinem Vize Rainer Bonhof saß der Schreck auch noch in den Gliedern: "Ich bin erschüttert. Das wird eine Herausforderung für unsere Spieler. Aber wir nehmen die Herausforderung an. Es wäre schön, wenn wir das i-Tüpfelchen setzen und uns für die Gruppenphase qualifizieren könnten."

Fenerbahce trifft auf Spartak, Basel gegen Cluj

Was wurde sonst noch gelost? Fenerbahce Istanbul muss sich auf dem Weg in die Königsklasse mit Spartak Moskau auseinandersetzen, der in Finanznöte geratene Debütant FC Malaga trifft auf Panathinaikos, Sporting Braga misst sich mit Udinese Calcio und Lille erwarten Duelle mit dem FC Kopenhagen.

Der FC Basel warf in der vergangenen Saison sensationell Manchester United raus, ehe er im Achtelfinale an den Bayern scheiterte. Die letzte Hürde zur erneuten Teilnahme an der Gruppenphase heißt CFR Cluj aus Rumänien. Der schottische Meister Celtic Glasgow bekommt es mit Helsingborgs IF zu tun, dem Ex-Klub von Celtic-Legende Henrik Larsson.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 10.08., 17:51 Uhr
Ausgerechnet Kiew!
Als das Los gezogen war, war die Euphorie unter den Gladbach-Fans verflogen: Ihr Klub muss in der Qualifikation zur Champions-League-Gruppenphase gegen Topklub Dynamo Kiew antreten. Borussen-Vorstand Rainer Bonhof sprach tapfer davon, dass das Team "diese Aufgabe annehmen" werde. Und Altstar Karlheinz Pflipsen glaubt: Die Mannschaft werde an die Spiele "optimistisch herangehen (müssen)."
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
10.08.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Bor. Mönchengladbach
Gründungsdatum:01.08.1900
Mitglieder:60.765 (30.06.2014)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Hennes-Weisweiler-Allee 1
41179 Mönchengladbach
Telefon: 01806-181900
Telefax: (0 21 61) 92 93 10 09
E-Mail: info@borussia.de
Internet:http://www.borussia.de

Vereinsdaten

Vereinsname:Dynamo Kiew
Gründungsdatum:01.11.1927
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:FK Dynamo Kyiv
Vul. M. Grushevskogo 3
01001 Kyiv
Telefon: 00 380 - 44 - 2 79 62 70
Telefax: 00 380 - 44 - 2 78 41 35
Internet:http://www.fcdynamo.kiev.ua/

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -