Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Inter Mailand

Inter Mailand

Italien
1
:
1

Halbzeitstand
0:0
FC Barcelona

FC Barcelona

Spanien

INTER MAILAND
FC BARCELONA
15.
30.
45.


60.
75.
90.









Barcelona so gut wie sicher im Achtelfinale

Icardi antwortet Debütant Malcom und rettet Inter

Inter hat glücklich einen Punkt gegen den FC Barcelona geholt (1:1). Die Spanier waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft und ließen einige Chancen aus. Nach der Gästeführung durch einen Debütanten hatten die Gastgeber durch ihren Torjäger die Antwort parat.

Der Torschütze kann sein Glück kaum fassen: Malcom erzielte sein erstes Champions-League-Tor.
Der Torschütze kann sein Glück kaum fassen: Malcom erzielte sein erstes Champions-League-Tor.
© imagoZoomansicht

Inter um Coach Luciano Spalletti feierte am Wochenende einen 5:0-Kantersieg gegen Genua. Am Dienstag standen unter anderem der zuletzt angeschlagene Nainggollan, der nach seiner Einwechslung am Samstag zum 5:0 getroffen hatte, und der gegen den CFC geschonte Icardi in der Startelf.

Barcelonas Trainer Ernesto Valverde durfte mit seinem Team am Wochenende einen späten 3:2-Comebacksieg bei Rayo Vallecano feiern. Suarez sorgte spät für den Sieg, er stürmte gegen die Italiener zusammen mit Coutinho und Dembelé. Messi war nach erlittenem Unterarmbruch zwar mit nach London gereist, stand aber nicht im Kader.

Suarez, immer wieder Suarez

Die erste Aktion gehörte zwar Inter, wegen einer Abseitsstellung von Icardi hätte das Tor von Vecino aber ohnehin nicht gezählt (1.) - anschließend spielte nur noch Barcelona. Die Gäste ließen den Ball wie gewohnt gefällig laufen und kamen immer wieder gefährlich nach vorne. Nach einem ersten Warnschuss von Dembelé (2.) stand vor allem Suarez im Fokus. Der Uruguayer hatte eine Reihe an Chancen, verfehlte aber per Schlenzer (12.), Heber (22.), Schuss aus spitzem Winkel (31.) - und fand schließlich seinen Meister in Inter-Keeper Handanovic (42.).

Auf der Gegenseite wurde es vor der Pause nur noch einmal gefährlich, Asamoah drückte das Spielgerät drüber (19.). Somit ging es mit einem glücklichen 0:0 aus Sicht der Italiener in die Kabine.

Malcoms Premiere - Icardi rettet Inter

Nach der Pause änderte sich das Bild nicht, Barcelona gab weiter den Ton an. Das einzige, was den Katalanen fehlte, war die Effizienz vor dem Kasten: Coutinho (52. und 62.), Rakitic (60.) und Dembelé (66.) fanden ihren Meister in Handanovic, der sein Team abermals vor dem Rückstand bewahrte. Auf der Gegenseite meldete sich Inter durch einen Kopfball von Politano zaghaft einem Treffer an (64.). Gerade als die Partie etwas ruhiger wurde, brachte ein Joker die Gäste hochverdient in Führung: Malcom traf in seinem ersten Champions-League-Spiel mit dem ersten Ballkontakt (83.). Aber wer glaubte, die Italiener waren geschlagen, der irrte sich: Icardi behauptete das Leder im Sechzehner und vollendete durch die Beine von ter Stegen zum 1:1-Endstand (87.).

Barcelona steht durch das Remis mit zehn Punkten an der Tabellenspitze der Gruppe B und ist mit sechs Zählern Vorsprung auf den Dritten Tottenham (2:1-Sieg gegen Eindhoven) so gut wie sicher eine Runde weiter. Inter hat sieben Punkte auf der Habenseite und steht auf Rang zwei.

Für Inter geht es am Sonntag (12.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel bei Atalanta weiter. Barcelona ist am gleichen Tag (16.15 Uhr) im Heimspiel gegen Real Betis gefordert.

Champions League, 2018/19, Vorrunde, 4. Spieltag
Inter Mailand - FC Barcelona 1:1
Inter Mailand - FC Barcelona 1:1
Stargast

Der mehrmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi als Zuschauer in Mailand gegen Barca.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Inter Mailand
Aufstellung:
Vecino
Brozovic        
Politano    
Nainggolan    
Perisic    
Icardi        

Einwechslungen:
63. Borja Valero für Nainggolan
81. Candreva für Politano
85. Martinez für Brozovic

Trainer:
Spalletti
FC Barcelona
Aufstellung:
Piqué
Busquets    
Rakitic    
Arthur    
Dembelé    
Suarez

Einwechslungen:
74. Vidal für Arthur
81. Malcom     für Dembelé

Trainer:
Valverde

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Malcom (83., Linksschuss, Coutinho)
1:1
Icardi (87., Rechtsschuss, Vecino)
Gelbe Karten
Inter:
Brozovic
(2. Gelbe Karte)
,
Perisic
(2.)
Barcelona:
Rakitic
(1. Gelbe Karte)

Spieldaten

Inter Mailand       FC Barcelona
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 10 : 26 Torschüsse
 
gespielte Pässe 377 : 738 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 309 : 662 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 68 : 76 Fehlpässe
 
Passquote 82% : 90% Passquote
 
Ballbesitz 35% : 65% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 53% : 47% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 11 : 9 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 8 : 11 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 0 Abseits
 
Ecken 3 : 10 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
06.11.2018 21:00 Uhr
Stadion:
Giuseppe Meazza, Mailand
Zuschauer:
70915
Schiedsrichter:
Szymon Marciniak (Polen)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine