Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Schalke 04

FC Schalke 04

Deutschland
1
:
1

Halbzeitstand
0:0
FC Porto

FC Porto

Portugal

FC SCHALKE 04
FC PORTO
15.
30.
45.






60.
75.
90.












Strittige Elfmeter-Entscheidung führt zum Ausgleich

Embolos Treffer reicht Schalke nicht

Der FC Schalke 04 hat einen Auftaktsieg in die Champions-League-Saison verpasst. Vor heimischer Kulisse spielten die Königsblauen in einer unter dem Strich höhepunktarmen Partie 1:1 gegen den FC Porto. Ein mustergültiger Konter führte schließlich zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Dann glichen die Portugiesen aber nach einer strittigen Entscheidung aus. Ein von Fährmann gehaltener Elfmeter im ersten Durchgang verhinderte immerhin eine Niederlage.

Breel Embolo (re.)
Breel Embolo (re.) erzielt mit einem Linksschuss das zwischenzeitliche 1:0 für Schalke 04.
© imagoZoomansicht

S04-Coach Domenico Tedesco nahm nach der 1:2-Auswärtsniederlage bei Borussia Mönchengladbach vier Startelf-Veränderungen vor: Schöpf, Serdar, McKennie und Embolo begannen anstelle von Mendyl, di Santo, Rudy und Burgstaller, die alle auf der Bank Platz nahmen.

Portos Trainer Sergio Conceicao hingegen tauschte nach dem 3:0-Heimsieg über den FC Moreirense einmal Personal aus: Sergio Oliveira wurde durch Danilo Pereira ersetzt.

Fährmann pariert Elfmeter

Schalke war zunächst um eine gute Ordnung bemüht, weshalb Porto die ersten Akzente setzen konnte. Dabei kam der portugiesische Meister aber vermehrt über die Flügel, was sich als wenig zielführend herausstellen sollte. Denn nahezu jede hohe Hereingabe landete bei Naldo oder Sané. Ersterem unterlief allerdings ein Missgeschick, als ihm der Ball unglücklich an die ausgestreckte Hand sprang. Schiedsrichter Jesus Gil Manzano (Spanien) zeigte sofort auf den Punkt. Dort übernahm Alex Telles Verantwortung, scheiterte jedoch am glänzend parierenden Fährmann (12.).

Danach neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend im Mittelfeld. Strafraumszenen oder gar zwingenden Chancen fehlten komplett, weil sowohl Schalke als auch Porto Mut und Ideen im Übergangsspiel fehlten. Abgesehen von einer kleinen Drangphase, in der Naldo nach einer Ecke über das Tor köpfte (21.), McKennies Versuch abgefälscht wurde (23.) und Serdar in die Arme von Casillas schoss (27.), war von Schalke wenig zu sehen. Zu selten kamen die Hausherren mal mit Tempo hinter die Gäste-Verteidigung, wie zum Beispiel Schöpf in der 26. Minute, dessen scharfe Hereingabe aber ohne Abnehmer blieb. Direktes Passspiel in die Spitze gab es außerdem wenig. Symptomatisch eine Szene in der 37. Minute, als Uth mal clever freigespielt wurde, dann aber trotz etwas Raumgewinn wieder abdrehen musste, weil der Weg zum Tor versperrt und kein Mitspieler nach vorne gelaufen war. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Felips Großchance vereitelt Fährmann

Nach der Pause hatten die Gäste die erste dicke Möglichkeit: Alex Telles führte einen Freistoß kurz in den Lauf von Otavio aus, dessen Flanke Felipe aus kurzer Distanz auf das Tor lenkte, aber an Fährmann scheiterte (47.). Danach passierte vor den Toren wieder weniger, wobei auffiel, dass Schalke den Weg nach vorne vermehrt direkter und vertikaler suchte.

Embolo veredelt Konter - Otavio gleicht aus

Und das hatte mit einem mustergültigen Konter nach 64 Minuten Erfolg: Infolge einer Ecke für Porto schlug Herrera im Schalker Strafraum ein Luftloch. Bentaleb brachte den Ball steil nach vorne. An der Mittellinie setzte sich Serdar entschlossen durch und bediente McKennie, der drei Gegenspielern davoneilte und clever für Embolo querlegte. Dessen Linksschuss kullerte zwischen zwei Portugiesen über die Linie. Mit der Führung im Rücken spielte Schalke für wenige Minuten mit großem Selbstbewusstsein - kassierte dann aber nach einer strittigen Entscheidung die kalte Dusche.

Tabellenrechner Champions League

Naldo berührte Marega an der Strafraumkante ganz leicht am Fuß. Referee Gil Manzano reichte der minimale Kontakt, um auf Strafstoß zu entscheiden. Diesmal übernahm Otavio die Verantwortung, der Fährmann in die falsche Ecke schickte und zum 1:1 traf (75.). Nun entwickelte sich eine intensive Partie, in der aber zwingende Chancen fehlten. Fährmann entschärfte einen Otavio-Schuss (84.), auf der Gegenseite hätte Felipe nach Schöpf-Flanke beinahe ein Eigentor produziert (89.). Weil aber auch in der vierminütigen Nachspielzeit auf beiden Seiten wenig nach vorne ging, blieb es letztlich beim 1:1.

Schalke hat am Samstagabend (18.30 Uhr) im Topspiel der Bundesliga den FC Bayern vor der Brust. Porto ist am selben Tag (22 Uhr) bei Vitoria Setubal zu Gast.


Sehen Sie ausgewählte Einzelspiele der Champions League live und auf Abruf bei DAZN. Steigen Sie jetzt ein und sichern sich Ihren Probemonat!

Sonderheft Champions League 2018/19
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Schalke 04
Aufstellung:
Fährmann (2)    
S. Sané (3) , 
Naldo (3,5) , 
Nastasic (3) - 
Schöpf (3) - 
Bentaleb (2,5) - 
S. Serdar (2,5)    
McKennie (2) - 
Uth (4,5)        
Embolo (2,5)            

Einwechslungen:
65. Konoplyanka für Uth
72. G. Burgstaller für Embolo
84. Harit für S. Serdar

Trainer:
Tedesco
FC Porto
Aufstellung:
Casillas (3) - 
Felipe (3) , 
Eder Militao (3,5) , 
Alex Telles (4) - 
Marega (4,5) , 
Otavio (2,5)        
Herrera (4)        
Brahimi (2,5)    
Aboubakar (5)    

Einwechslungen:
60. J. Corona (3,5)     für Aboubakar
82. Sergio Oliveira für Brahimi
90. Hernani für Otavio

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Embolo (64., Linksschuss, McKennie)
1:1
Otavio (75., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Marega)
Gelbe Karten
Schalke:
Embolo
(1. Gelbe Karte)
,
Uth
(1.)
FC Porto:
J. Corona
(1. Gelbe Karte)
,
Herrera
(1.)

Besondere Vorkommnisse
Fährmann hält Handelfmeter von Alex Telles (13.)

Spieldaten

FC Schalke 04       FC Porto
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 11 : 10 Torschüsse
 
gespielte Pässe 278 : 450 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 186 : 343 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 92 : 107 Fehlpässe
 
Passquote 67% : 76% Passquote
 
Ballbesitz 39% : 61% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 52% : 48% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 13 : 16 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 16 : 12 Gefoult worden
 
Abseits 4 : 0 Abseits
 
Ecken 7 : 3 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
18.09.2018 21:00 Uhr
Stadion:
Veltins-Arena, Gelsenkirchen
Zuschauer:
45755
Spielnote:  3
Schalke war dominant, defensiv stabil und bemüht, wenngleich nach vorne Kreativität fehlte. Porto tat zu wenig dafür, dass es ein rassiges Champions-League-Spiel werden konnte.
Chancenverhältnis:
5:3
Eckenverhältnis:
7:3
Schiedsrichter:
Jesus Gil Manzano (Spanien)   Note 5
war der Handelfmeter zumindest vertretbar, ließ sich Gil Manzano bei der zweiten Strafstoß-Szene von Maregas Faller entscheidend beeindrucken. Auch insgesamt keine gute Linie des Gespanns.
Spieler des Spiels:
Ralf Fährmann
Sein gutes Näschen beim Handelfmeter bewahrte Schalke vor einem frühen Rückstand. Auch bei Felipes Chance kurz nach der Pause sorgte Kapitän Ralf Fährmann dafür, dass S04 nicht ins Hintertreffen geriet.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine