Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Schachtar Donezk

Schachtar Donezk

Ukraine
2
:
1

Halbzeitstand
0:1
AS Rom

AS Rom

Italien

SCHACHTAR DONEZK
AS ROM
15.
30.
45.



60.
75.
90.









Schachtar Donezk dreht Partie

Freds Kunstschuss lässt Roma zittern

Bei Temperaturen um minus zehn Grad hat sich Schachtar Donezk brandheiß gezeigt und die AS Rom mit 2:1 besiegt. Die Ukrainer drehten gegen einzig und alleine in Durchgang eins überzeugende Römer die Partie und haben sich dadurch eine passable Ausgangssituation für das Achtelfinal-Rückspiel in Italien herausgearbeitet.

Fred
Kunstschütze: Donezks Fred (mi.) jubelt nach seinem Tor zum 2:1.
© Getty ImagesZoomansicht

Schachtars Trainer Paulo Fonseca wechselte im Vergleich zum 5:0-Heimsieg gegen Tschornomorez Odessa doppelt: Rakytskyy und Fred durften für Alan Patrick (Bank) und Khocholava (nicht im Kader) von Beginn an ran.

Roms Trainer Eusebio di Francesco brachte nach dem 2:0-Auswärtssieg bei Udinese Calcio drei neue Spieler: Juan Jesus, Pellegrini (beide Bank) und El Shaarawy (nicht im Kader) mussten für Kolarov, Strootman und Perotti weichen.

Die Roma setzte die Hausherren in den ersten Minuten mit aggressivem Pressing unter Druck und erzwang somit schnelle Ballverluste der Ukrainer. Doch Schachtar ließ sich davon nur kurz beeindrucken und suchte selbst früh den Weg in die Spitze. Mit brasilianisch-ukrainischen Ballstafetten überwanden die Gastgeber im 4-2-3-1 blitzartig das Mittelfeld und tauchten durch Fred (4.) und Marlos (9./13.) erstmals gefährlich vor dem römischen Tor auf. Die Roma ließ sich ebenfalls des Öfteren in der gegnerischen Gefahrenzone blicken und zwang Pyatov in Person von Dzeko zweimal zum Eingreifen (6./21.).

Cengiz Ünder zeigt sich eiskalt

Die Römer übernahmen peu à peu die Kontrolle, ohne zunächst allerdings wirklich zwingend zu wirken. Donezk hingegen merkte man die rund dreimonatige Winterpause an: Viele kleine Abstimmungsfehler schlichen sich ein, das blitzartige Umschaltspiel der Fonseca-Elf schien für den Gegner aus Italien von Minute zu Minute ausrechenbarer zu sein. In der 41. Minute münzte der türkische Youngster Cengiz Ünder diese Überlegenheit dann auch in die durchaus verdiente Gästeführung um: Schön von Dzeko bedient, blieb der 20-Jährige eiskalt und erzielte in seinem ersten Champions-League-Spiel auch gleich seinen ersten Treffer.

Aus dem Nichts: Ferreyra gleicht aus

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Donezk verbessert und drängte die Di-Francesco-Elf in die Defensive. Während es Ferreyra (48.) und Ismaily (50.) noch an Präzision mangelte, machte es Erstgenannter in der 52. Minute besser, als er erst Manolas nach einem Befreiungsschlag von Rakytskyy abschüttelte und dann Roma-Keeper Alisson keine Abwehrchance ließ - 1:1. Durch den Ausgleichstreffer beflügelt, blieb Schachtar weiter am Drücker und hätte um ein Haar nachgelegt: Marlos (55.) und auch Taison (63.) scheiterten jedoch am jeweils stark reagierenden Alisson.

In der 71. Minute hatte dann auch der gute Roma-Schlussmann keine Chance, als Fred einen nahezu perfekten Freistoß aus dem Hut zauberte und das Leder aus 18 Metern unhaltbar in die Maschen zirkelte - Spiel gedreht. Mit der Führung im Rücken ließen sich die Gastgeber nun ein wenig tiefer fallen, überließen den Italienern mehr und mehr Ballbesitz und lauerten auf Gegenstöße. Rom wagte vorsichtige Vorstöße, ohne jedoch zu viel Risiko zu gehen und nicht noch ein drittes Gegentor zu kassieren.

Einfallslose Roma

Donezk fuhr immer wieder überfallartige Konter, brachte aber bis auf Stepanenko (82.), Marlos (89.) und Ferreyra (90.+3), der aus kürzester Distanz vergab, nicht mehr viel zustande. Auf der Gegenseite sollte es ebenfalls keine gefährlichen Abschlüsse mehr geben, Gersons Distanzschuss brachte Pyatov nicht wirklich in Verlegenheit. Letztlich blieb es beim 2:1 - ein Ergebnis, das für das Rückspiel Spannung garantiert.

Schachtar empfängt am Sonntag (16 Uhr) Sirka Kropywnyzkyj. Rom spielt am Sonntag (20.45 Uhr) im Stadio Olimpico gegen Milan. Am 13. März findet das Rückspiel zwischen beiden Teams in der italienischen Hauptstadt statt.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Schachtar Donezk
Aufstellung:
Pyatov
Butko
Kryvtsov    
Fred    
Marlos
Taison        
Bernard    
Ferreyra        

Einwechslungen:
45. + 3 Ordets für Kryvtsov
90. + 2 Kovalenko für Bernard

Trainer:
Paulo Fonseca
AS Rom
Aufstellung:
Florenzi    
Fazio
de Rossi    
Cengiz Ünder        
Nainggolan    
Perotti    

Einwechslungen:
72. Gerson für Florenzi
72. Bruno Peres für Cengiz Ünder
83. Defrel für Nainggolan

Trainer:
di Francesco

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Cengiz Ünder (41., Linksschuss, Dzeko)
1:1
Ferreyra (52., Rechtsschuss, Rakytskyy)
2:1
Fred (71., direkter Freistoß, Linksschuss)
Gelbe Karten
Schachtar:
Ferreyra
(2. Gelbe Karte)
,
Taison
(2.)
Roma:
Perotti
(2. Gelbe Karte)

Spieldaten

Schachtar Donezk       AS Rom
Tore 2 : 1 Tore
 
Torschüsse 15 : 15 Torschüsse
 
gespielte Pässe 471 : 430 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 391 : 366 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 80 : 64 Fehlpässe
 
Passquote 83% : 85% Passquote
 
Ballbesitz 52% : 48% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 50% : 50% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 11 : 9 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 9 : 11 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 3 Abseits
 
Ecken 8 : 9 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
21.02.2018 20:45 Uhr
Stadion:
Metalist, Charkiw
Zuschauer:
35124
Schiedsrichter:
William Collum (Schottland)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine