Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Paris St. Germain

Paris St. Germain

Frankreich
1
:
2

Halbzeitstand
0:0
Hinspiel: 1:3
Nach Hin- & Rückspiel: 2:5
Real Madrid

Real Madrid

Spanien

PARIS ST. GERMAIN
REAL MADRID
15.
30.
45.






60.
75.
90.












Paris offensiv ideenlos - Verratti fliegt

Ronaldo trifft schon wieder - starkes Real im Viertelfinale

Real Madrid hat nach dem 3:1 im Hinspiel durch eine sehr souveräne Leistung in Paris (2:1) den Viertelfinaleinzug in der Champions League perfekt gemacht. Trainer Zinedine Zidane überraschte mit der Aufstellung, wählte aber am Ende genau die richtige Taktik. Damit lebt die letzte Titelchance der Blancos. PSG blieb offensiv ohne seinen verletzten Superstar Neymar einiges schuldig und musste die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen.

Cristiano Ronaldo
Er hat schon wieder in einem wichtigen Spiel in der Königsklasse getroffen: Cristiano Ronaldo.
© imagoZoomansicht

PSG-Coach Unai Emery tauschte im Vergleich zum 2:0 bei ES Troyes in der Ligue 1 mächtig durch, nur Keeper Areola, Thiago Silva, Rabiot und di Maria (spielte auf der Neymar-Position) blieben aus der Startelf übrig. Stammspieler wie beispielsweise Cavani oder Mbappé kamen zurück ins Team, Draxler blieb nur ein Platz auf der Bank.

Real-Trainer Zinedine Zidane sorgte mit seiner Aufstellung für eine Überraschung und tauschte nach dem 3:1-Heimsieg gegen den FC Getafe gleich fünfmal: Varane, Marcelo, Kovacic, Vazquez und Asensio rückten für Nacho, Theo, Bale, Isco (alle Bank) und Llorente (nicht im Kader) in die Mannschaft. Die zuletzt verletzten Kroos und Modric saßen ebenfalls zunächst nur auf der Bank.

Schnell wurde klar, welche Taktik sich Zidane zurecht gelegt hatte: Der Coach wollte das Zentrum verdichten und dann über die schnellen Offensivspieler umschalten. Und diese Taktik ging im ersten Durchgang auf. Die Königlichen standen defensiv sehr sicher, nur nach vorne war es streckenweise nicht zwingend genug. Der erste Abschluss der Partie ging auf das Konto der Gäste, Benzemas abgefälschter Schuss landete über dem Kasten (12.). Fünf Minuten später scheiterte Ramos aus kurzer Distanz an Areola.

Benzema scheitert frei vor Areola

PSG fiel im ersten Durchgang offensiv nicht viel ein, auch weil die Blancos defensiv sehr diszipliniert standen. Di Marias abgefälschter Freistoß ging drüber (26.). Gefährlicher in der Offensive waren die Spanier: Marcelo schickte Benzema, der lief alleine auf Areola zu, scheiterte allerdings aus spitzem Winkel am Keeper (38.). Kurz vor der Pause kam schließlich Mbappé zu einer guten Gelegenheit, er fand aus spitzem Winkel in Navas seinen Meister (43.). Ein Querpass auf Cavani wäre vielleicht die bessere Möglichkeit gewesen. So ging es nach einer aus Sicht von PSG enttäuschenden ersten Hälfte torlos in die Kabinen.

Ronaldo ist mal wieder zur Stelle

Der zweite Durchgang begann mit einem harmlosen Abschluss von Motta, der klar verzog (49.). Anschließend begannen die Minuten von Ronaldo. Zunächst nickte der Portugiese den Ball links am Kasten vorbei (50.), um es wenig später besser zu machen. Asensio tunnelte Alves, Vazquez flankte perfekt auf den zweiten Pfosten auf Ronaldo, der rauschte heran und nickte wuchtig ein (51.). CR7 stellte sein Torekonto in der aktuellen Königsklassen-Saison auf zwölf Treffer und hat in jedem Spiel auf internationaler Bühne getroffen.

Verratti fliegt, Cavani trifft mit dem Knie

Zwar bäumten sich die Hausherren nach dem Rückstand kurz auf, ohne sich allerdings Chancen zu erspielen. Real war an diesem Tag einfach zu clever und ließ gar nichts anbrennen. Noch aussichtsloser wurde es für PSG ab der 66. Minute, denn da beschwerte sich der bereits verwarnte Verratti zu vehement bei Schiedsrichter Felix Brych und sah die Ampelkarte. Die Madrilenen hatten nun alles in der Hand und hätten durch Asensio die Entscheidung herstellen können, er traf allerdings nur den Außenpfosten (69.). So war PSG noch immer im Spiel - und traf aus dem Nichts: Von Casemiros Bein sprang der Ball irgendwie an Cavanis Knie - und von da aus ins Tor.

Casemiro macht den Deckel drauf

Die Hoffnung der Franzosen auf eine Aufholjagd hielt allerdings nicht lange an: Nach einer schwachen Klärungsaktion von Rabiot landete der Ball bei Casemiro, dessen abgefälschter Schuss flog unhaltbar für Arealo ins Tor. Die Königlichen hätten das Ergebnis sogar noch weiter in die Höhe schrauben können: Vazquez traf nur den Pfosten, Ronaldo das Außennetz (beides 83.) und Isco scheiterte an Areola (90.). Nach vier Minuten Nachspielzeit war Schluss und Real zieht nach einer starken Leistung ins Viertelfinale der Königsklasse ein. Für Paris gab es nach 19 Heimsiegen die erste Niederlage vor eigenem Publikum in dieser Saison.

Für PSG geht es am Samstag (17 Uhr) in der Liga mit dem Heimspiel gegen den FC Metz weiter. Bereits vier Stunden zuvor ist Real bei Eibar gefordert. Bei den Madrilenen sind die Blicke am 16. März nach Nyon gerichtet, denn dann wird die Runde der letzten Acht ausgelost.

Champions League, 2017/18, Achtelfinale
Paris St. Germain - Real Madrid 1:2
Paris St. Germain - Real Madrid 1:2
Über Geschmack ...

... lässt sich sicherlich auch beim Outfit streiten.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Paris St. Germain
Aufstellung:
Areola
Thiago Silva    
Verratti    
Motta    
Rabiot
di Maria    
Cavani        
Mbappé    

Einwechslungen:
59. Pastore für Motta
76. Draxler für di Maria
85. Diarra für Mbappé

Trainer:
Emery
Real Madrid
Aufstellung:
Navas
Sergio Ramos        
Varane
Casemiro    
Kovacic        
Asensio    
Cristiano Ronaldo    
Benzema    

Einwechslungen:
71. T. Kroos für Kovacic
76. Bale für Benzema
82. Isco für Asensio

Trainer:
Zidane

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Cristiano Ronaldo (51., Kopfball, Vazquez)
1:1
Cavani (71., Rechtsschuss, Pastore)
1:2
Casemiro (80., Rechtsschuss, Cristiano Ronaldo)
Gelb-Rote Karten
Paris SG:
Verratti
(66.)
Real Madrid:
-
Gelbe Karten
Paris SG:
Cavani
(1. Gelbe Karte)
Real Madrid:
Kovacic
(1. Gelbe Karte)
,
Sergio Ramos
(2.)

Spieldaten

Paris St. Germain       Real Madrid
Tore 1 : 2 Tore
 
Torschüsse 8 : 22 Torschüsse
 
gespielte Pässe 577 : 589 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 513 : 520 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 64 : 69 Fehlpässe
 
Passquote 89% : 88% Passquote
 
Ballbesitz 50% : 50% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 44% : 56% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 10 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 11 : 8 Gefoult worden
 
Abseits 5 : 5 Abseits
 
Ecken 7 : 8 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
06.03.2018 20:45 Uhr
Stadion:
Parc des Princes, Paris
Zuschauer:
46585
Schiedsrichter:
Dr. Felix Brych (München)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine