Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Basel

FC Basel

Schweiz
0
:
4

Halbzeitstand
0:3
Manchester City

Manchester City

England

FC BASEL
MANCHESTER CITY
15.
30.
45.




60.
75.
90.









Premier-League-Spitzenreiter fertigt FCB ab

Gündogan trifft bei Citys Torgala doppelt

Manchester City machte am Dienstagabend einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale der Champions League. Der Tabellenführer der Premier League zeigte beim FC Basel keine Gnade mit den Schweizern und gewann mit 4:0. Binnen weniger als zehn Minuten stellte City im ersten Durchgang schon auf 3:0. Den Torreigen eröffnete dabei ein deutscher Nationalspieler.

Ilkay Gündogan (li.)
Ilkay Gündogan (li.) durfte sich nach Kevin de Bruynes Eckballhereingabe als Erster in die Torschützenliste eintragen.
© Picture AllianceZoomansicht

Basels Trainer Raphael Wicky nahm gegenüber dem jüngsten 2:0-Erfolg beim FC Thun in der Schweizer Super League drei personelle Veränderungen vor: Blas Riveros, Lacroix und Frei spielten für Petretta, Eder Balanta und van Wolfswinkel.

ManCity-Coach Pep Guardiola wechselte im Vergleich zum 5:1-Sieg gegen Leicester City zweimal in der Defensive: Delph (linke Abwehrseite) und Kapitän Kompany (Innenverteidigung) kehrten für Zinchenko und Laporte in die Anfangself zurück. Nationalspieler Sané war nur zwei Wochen nach seiner Knöchelverletzung schon wieder im Kader, ein Einsatz von Beginn an kam jedoch zu früh.

Der große Favorit von der Insel wurde seiner Rolle schon in den Anfangsminuten gerecht. Die Guardiola-Elf legte schnell ein gehöriges Tempo auf den Rasen und probierte, die Basler Abwehr durch schnelle Kombinationen in die Bredouille zu bringen. Einen ersten Abschluss verbuchte Gündogan per Kopf (2.).

Oberlin hat das 1:0 auf dem Fuß, dann macht City ernst

Die Taktik der Basler war von Beginn an auf schnelles Konterspiel ausgelegt. Und zumindest in der Anfangsphase hatte die Abwehr der Citizens damit noch ihre Mühe: Ein weit geschlagener Ball zu Oberlin blieb aber ungenutzt, weil dem Angreifer die Nerven einen Strich durch die Rechnung machten (6.).

Deutlich effektiver präsentierten sich die Gäste, die auch über 75 Prozent Ballbesitz hatten: Erst köpfte Gündogan nach einer De-Bruyne-Ecke ein (14.), ehe Bernardo Silva von einem Torwartfehler Vacliks profitierte (18.) und Aguero trocken aus 25 Metern einnetzte (23.) - so stand es nach gerade einmal 23 Minuten schon 3:0 für ManCity.

Natürlich war die Begegnung zu diesem frühen Zeitpunkt schon entschieden. Die einzige Frage, die man sich jetzt noch stellte: Hatte Manchester mit dem 3:0 schon genug? Die klare Antwort: Nein! Zwar lieferte die Guardiola-Elf keinen bedingungslosen Sturmlauf ab, aber trotzdem kamen die hochüberlegenen Gäste weiter zu Chancen: Sterling blieb beim Versuch, Vaclik zu umkurven, hängen (33.), de Bruyne schoss aus 15 Metern knapp über das Tor (37.). Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Jonas Eriksson pünktlich zur Pause.

Ederson fliegt sehenswert - Doppelpack Gündogan

Ohne personelle Veränderungen begann der zweite Durchgang. Die Citizens hatten nach wie vor die Kontrolle über das Spiel, allerdings durfte sich Schlussmann Ederson nun auch einmal auszeichnen: Der Brasilianer flog spektakulär bei Elyounoussis Schuss (49.).

Ilkay Gündogan
Gündogan nimmt Maß - und erhöht sehenswert auf 4:0.
© Getty ImagesZoomansicht

Auf der Gegenseite legte Gündogan vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw nach: Der Nationalspieler schlenzte den Ball aus 20 Metern halbhoch ins rechte Eck und erhöhte somit auf 4:0 (53.). Nur vier Minuten später bekam der Bundestrainer einen weiteren Grund, das Spiel genauer zu verfolgen: Sané kam für Sterling.

Doch wirklich in Erscheinung trat der ehemalige Schalker nicht. Stattdessen arbeitete der FCB am Ehrentreffer. Doch weder der stets bemühte Oberlin (67., 69), noch Elyounoussi (68.) konnten Ederson überwinden. Selbiges galt für Gündogan, der in der 74. Minute sogar sein drittes Tor hätte machen können, allerdings parierte Vaclik prima. Letztlich blieb es beim 4:0 für die Gäste, die somit schon einmal für das Viertelfinale planen können.

Basel empfängt am Samstag in der Liga St. Gallen, Manchester City reist im Rahmen des FA-Cup-Achtelfinals am Montag zu Wigan City. Zum Rückspiel in der Königsklasse treffen sich die beiden Kontrahenten am 7. März (20.45 Uhr).

Champions League, 2017/18, Achtelfinale
FC Basel - Manchester City 0:4
FC Basel - Manchester City 0:4
Fanartikel

Die Fanshops am St.-Jakob Park liefern die Utensilien zum anstehenden Duell.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Basel
Aufstellung:
Vaclik
T. Xhaka    
Suchy    
Lang
Serey Dié    
M. Elyounoussi    
Stocker    

Einwechslungen:
71. Al. Ajeti für Stocker
85. Bua für M. Elyounoussi

Trainer:
Wicky
Manchester City
Aufstellung:
Walker
Kompany    
Delph
Fernandinho    
De Bruyne    
Gündogan            
Bernardo Silva    
Sterling    
Aguero        

Einwechslungen:
57. L. Sané für Sterling
63. Silva für De Bruyne
85. Danilo für Aguero

Trainer:
Guardiola

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Gündogan (14., Kopfball, De Bruyne)
0:2
Bernardo Silva (18., Linksschuss, Sterling)
0:3
Aguero (23., Rechtsschuss)
0:4
Gündogan (53., Rechtsschuss, Aguero)
Gelbe Karten
Basel:
T. Xhaka
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Serey Dié
(1.)
ManCity:
Fernandinho
(2. Gelbe Karte)
,
Gündogan
(2.)

Spieldaten

FC Basel       Manchester City
Tore 0 : 4 Tore
 
Torschüsse 10 : 12 Torschüsse
 
gespielte Pässe 293 : 867 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 224 : 781 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 69 : 86 Fehlpässe
 
Passquote 76% : 90% Passquote
 
Ballbesitz 26% : 74% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 45% : 55% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 9 : 5 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 5 : 9 Gefoult worden
 
Abseits 4 : 3 Abseits
 
Ecken 3 : 6 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
13.02.2018 20:45 Uhr
Stadion:
St.-Jakob-Park, Basel
Zuschauer:
36000
Schiedsrichter:
Jonas Eriksson (Schweden)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine