Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Deutschland
1
:
1

Halbzeitstand
1:0
APOEL Nikosia

APOEL Nikosia

Zypern

BORUSSIA DORTMUND
APOEL NIKOSIA
15.
30.
45.








60.
75.
90.










Dortmund steht nach dem 1:1 gegen APOEL vor dem CL-Aus

Guerreiros Tor ist nicht genug

Borussia Dortmund wartet noch immer auf den ersten Champions-League-Sieg dieser Saison und steht vor dem K.-o. in der Gruppenphase: Am Mittwoch kam der BVB gegen APOEL Nikosia nicht über ein 1:1 hinaus. Dortmunds Auftritt gegen den zyprischen Zwerg war über weite Strecken zu uninspiriert, Nikosia hielt kämpferisch dagegen - und belohnte sich dank eines Ex-Dresdners.

Raphael Guerreiro (#13) überwindet Nikosias Torwart Nauzet Perez und trifft zum 1:0 für Dortmund.
Raphael Guerreiro (#13) überwindet Nikosias Torwart Nauzet Perez und trifft zum 1:0 für Dortmund.
© imagoZoomansicht

Dortmunds Trainer Peter Bosz änderte seine Startelf im Vergleich zur 2:4-Niederlage in Hannover auf fünf Positionen: Für Zagadou, Schmelzer, Castro, Sahin und Yarmolenko spielten Toprak, Guerreiro, Weigl, Kagawa und Philipp.

Für Georgios Donis' Nikosia lief es in der heimischen First Division jüngst auch gegen Ethnikos Achnas nicht nach Plan. Gegen den Tabellenletzten musste sich der Meister mit einem 1:1 anfreunden, somit blieb APOEL im Tabellenmittelfeld der zyprischen Liga.

Dortmund beginnt forsch

Im Signal-Iduna-Park setzte APOEL auf eine gut sortierte Deckung und schnelle Gegenstöße - dieser Plan ging allerdings nicht auf. Der BVB begann entschlossen und kam alleine in der Anfangsviertelstunde zu einem halben Dutzend Abschlüssen, doch Götze (6.), Weigl (7.), Aubameyang (9.), Kagawa (10.), Pulisic (11.) und Toprak (14.) waren nicht erfolgreich.

Dortmund hatte im ersten Abschnitt rund drei Viertel Ballbesitz, je länger das Spiel nun aber dauerte, desto ratloser wirkte die Mannschaft. Nikosia schien sich gerade mehr und mehr zu stabilisieren, als das 1:0 fiel: Kagawa steckte aus zentraler Position auf den aufgerückten Linksverteidiger Guerreiro durch, dieser überwand Nikosias Torwart Nauzet Perez mit einem halbhohen Schuss (29.). Zehn Minuten später ließ Aubameyang noch eine Großchance aus, dann war Pause.

Ex-Dresdner Poté zum 1:1

Auch in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff hatte Dortmund mehr vom Spiel, doch APOEL traf aus heiterem Himmel zum Ausgleich: Nikosias Carlao passte den Ball von der Grundlinie in den Rücken der BVB-Abwehr, am Fünfmeterraum drehte sich Poté um Toprak herum und ließ Bürki mit seinem Rechtsschuss keine Chance (51.).

Dortmund mühte sich nun um eine Antwort, Gefahr kam allerdings nur sporadisch auf. Die Bemühungen von Schwarz-Gelb wirkten meist uninspiriert und behäbig: kaum Doppelpässe, kaum Zuspiele in die Tiefe, kaum Torchancen. Die Ausnahmen: Topraks Kopfball, den Nikosias Zahid von der Linie kratzte (63.), Aubameyangs Kopfball an die Latte (77.), der Schlenzer des eingewechselten Schürrle (87.) und Götzes abgefälschter Schuss (90.+5).

Nach der Enttäuschung, auch im zweiten Vergleich mit APOEL nicht über ein 1:1 hinausgekommen zu sein, steht für Dortmund ein Topspiel in der Bundesliga an: Am Samstag (18.30 Uhr) empfängt der BVB den FC Bayern.

Champions League, 2017/18, Vorrunde, 4. Spieltag
Borussia Dortmund - APOEL Nikosia 1:1
Borussia Dortmund - APOEL Nikosia 1:1
APOEL-Fans sind guter Dinge

In der Liga ist APOEL bisher nur im Mittelfeld. Wovon sich die mitgereisten Fans die gute Laune nicht vermiesen lassen.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Bürki (3) - 
Bartra (5) , 
Sokratis (4)    
Toprak (5)    
Guerreiro (3)        
Weigl (3,5) - 
Kagawa (2,5) , 
M. Götze (3,5) - 
C. Pulisic (3) , 
Philipp (4)    

Einwechslungen:
65. Yarmolenko für Philipp
72. Schmelzer für Guerreiro
87. Schürrle für Toprak

Trainer:
Bosz
APOEL Nikosia
Aufstellung:
Nauzet Perez (3)    
Jesus Rueda (5) , 
Merkis (3) , 
Carlao (3)    
Vouros (4)    
N. Alexandrou (4)        
Vinicius (4) , 
Nuno Morais (3,5) , 
Zahid (4) - 
Poté (2,5)        
Aloneftis (4,5)    

Einwechslungen:
46. Sallai (3) für N. Alexandrou
74. de Camargo für Poté
82. Farias für Aloneftis

Trainer:
Donis

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Guerreiro (29., Linksschuss, Kagawa)
1:1
Poté (51., Rechtsschuss, Carlao)
Gelbe Karten
Dortmund:
-
APOEL:
Carlao
(1. Gelbe Karte)
,
Vouros
(1.)
,
Nauzet Perez
(1.)

Spieldaten

Borussia Dortmund       APOEL Nikosia
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 29 : 4 Torschüsse
 
gespielte Pässe 808 : 239 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 737 : 152 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 71 : 87 Fehlpässe
 
Passquote 91% : 64% Passquote
 
Ballbesitz 78% : 22% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 60% : 40% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 8 : 14 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 13 : 7 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 0 Abseits
 
Ecken 9 : 1 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
01.11.2017 20:45 Uhr
Stadion:
Signal-Iduna-Park, Dortmund
Zuschauer:
64509
Spielnote:  4
viel Bemühen, aber auch viele Unzulänglichkeiten auf Seiten des BVB - kein Abend für Feinschmecker.
Chancenverhältnis:
9:2
Eckenverhältnis:
9:1
Schiedsrichter:
Matej Jug (Slowenien)   Note 4
über weite Strecken wenig gefordert; lag aber falsch, als er Dortmund beim Handspiel von Merkis einen Elfmeter verweigerte (70.).
Spieler des Spiels:
Shinji Kagawa
Er war an den meisten gelungenen Offensivaktionen der Borussia beteiligt. Shinji Kagawa leitete das Führungstor mit einem Geistesblitz ein.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine