Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Atletico Madrid

Atletico Madrid

Spanien
8
:
7

im Elfmeterschiessen
0:0 (0:0,0:0)
Hinspiel: 0:0
Nach Hin- & Rückspiel: 0:0
PSV Eindhoven

PSV Eindhoven

Niederlande

Spielinfos

Anstoß: Di. 15.03.2016 20:45, Achtelfinale - Champions League
Stadion: Vicente Calderon, Madrid
Atletico Madrid   PSV Eindhoven
BILANZ
4 Siege 0
2 Unentschieden 2
0 Niederlagen 4
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Atletico Madrid - Vereinsnews

Diese Klubs spielen 2017/18 in der Königsklasse
Diese Klubs spielen 2017/18 in der Königsklasse
Diese Klubs spielen 2017/18 in der Königsklasse
Diese Klubs spielen 2017/18 in der Königsklasse

 
Atletico: Koke verlängert bis 2024
Es hatte sich bereits abgezeichnet, nun ist die Tinte trocken: Koke hat seinen ursprünglich bis 2019 laufenden Vertrag bei Atletico Madrid vorzeitig bis 2024 verlängert. Der in Madrid geborene 25-jährige Mittelfeldspieler spielt schon seit der Jugend für die Rojiblancos und ist seit 2011 fester Bestandteil des Profiteams. Der spanische Nationalspieler hatte vor kurzem erklärt, dass er dem diesjährigen Champions-League-Halbfinalisten bis zu seinem Karriereende treu bleiben wolle. "Atletico ist der Verein meines Lebens und es ist eine Ehre für mich, ein Teil der Zukunft zu sein", so Koke nach der Unterschrift unter seinen neuen Kontrakt. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Atletico: Koke vor Langzeitvertrag
Laut Marca steht Mittelfeld-Spieler Koke bei Atletico Madrid vor der Unterschrift unter einen Langzeitvertrag. Das aktuelle Papier läuft 2019 aus. Dem Medienbericht zufolge soll der neue Vertrag bis 2021 oder 2022 Gültigkeit haben - Gehaltsanstieg und höhere Ausstiegsklausel inklusive. Koke hat schon 323 Pflichtspiele für die Colchoneros absolviert, seit er 2009 im Atleti-Dress debütierte. Für Spanien spielte er bislang 32-mal. Er ist fester Bestandteil im Team von Trainer Diego Simeone. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Griezmann vor Abflug nach England?
Der französische Ausnahmekönner Antoine Griezmann liebäugelt offenbar mit einem Wechsel zu Manchester United. Dem französischen Fernsehsender "TMC" sagte Griezmann am Montag, ein Wechsel sei möglich. Auf die Frage, wie wahrscheinlich der Wechsel auf einer Skala von eins (unwahrscheinlich) bis zehn (bereits perfekt) sei, antwortete Griezmann: "sechs". Der 26 jährige Star-Stürmer erklärte darüber hinaus, dass er eine Entscheidung über seine berufliche Zukunft in den kommenden zwei Wochen treffen werden. Bei den Red Devils, wo der schwedische Angreifer Zlatan Ibrahimovic mit einer schweren Knieverletzung ausfällt, gilt Griezmann als Wunschkandidat von Trainer José Mourinho. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Simeone:
Partystimmung herrschte auch beim Real-Stadtrivalen Atletico. Die Colchoneros verabschiedeten mit reichlich Wehmut ihr altes Calderon. In der kommenden Saison geht es im modernen und größeren Wanda Metropolitano weiter. Mit Trainer Diego Simeone. Der Argentinier sagte am Rande des 3:1 gegen Bilbao: "Dieser Klub hat Zukunft, und diese Zukunft gehört uns allen." Simeone war zuletzt hartnäckig mit seinem Ex-Klub Inter Mailand in Verbindung gebracht worden. "Journalisten fragen mich ständig, ob ich bleiben werde. Ja, ich werde bleiben!", rief der Ex-Nationalspieler den Fans zu. Simeone hatte die Rot-Weißen 2011 übernommen und in die Spitze des europäischen Klubfußballs geführt. ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 
 

PSV Eindhoven - Vereinsnews

Pech für Haye: Keine Kamera, kein Tor
Das Duell zwischen der PSV Eindhoven und Willem II Tillburg war mit dem Endresultat von 5:0 eine klare Angelegenheit. Dennoch hatte der amtierende Meister Glück, als beim Spielstand von 0:0 ein Schuss von Thom Haye nicht als Tor gewertet wurde - obwohl der Ball klar hinter der Linie war. Der Grund: In der niederländischen Eredivisie wird die Torlinientechnik nicht flächendeckend eingesetzt. ... [zum Video]
 
Eindhoven-Keeper Zoet: Kurioses Eigentor kostet Punkte
Dieser schwere Konzentrationsfehler könnte die Vorentscheidung in der niederländische Meisterschaft bedeuten: In der Schlussphase des Topspiels zwischen Spitzenreiter Feyenoord Rotterdam und der PSV Eindhoven (2:1) pariert Gästeschlussmann Jeroen Zoet zunächst einen Kopfball auf der Torlinie. Dann zieht er den Ball jedoch sitzend an seine Brust - und damit hinter die Torlinie. Die Technik zeigte dem Schiedsrichter an: Treffer! Und Feyenoord gewann, verteidigte seinen Fünf-Punkte-Vorsprung vor Ajax Amsterdam. ... [zum Video]
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun