Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Barcelona

FC Barcelona

Spanien
3
:
0

Halbzeitstand
0:0
Bayern München

Bayern München

Deutschland

FC BARCELONA
BAYERN MÜNCHEN
15.
30.
45.






60.
75.
90.















FC Bayern offensiv ohne Durchschlagskraft

Doppelter Messi schockt München spät

Aufgrund einer 0:3-Niederlage beim FC Barcelona steht der FC Bayern München in der Champions League vor dem Aus. Die personell angeschlagenen Münchner hielten auch aufgrund eines starken Keepers Neuer lange eine 0:0 im Camp Nou, ehe der Rekordmeister bei der Rückkehr von Pep Guardiola an alte Wirkungsstätte nach dem Führungstor von Messi in der 77. Minute schließlich einbrach.

Lionel Messi (re.)
Das späte 1:0: Lionel Messi (re.) zielt Richtung rechtes Toreck ab.
© picture allianceZoomansicht

Barça-Coach Luis Enrique verzichtete im Vergleich zur jüngsten 8:0-Gala gegen Absteiger Cordoba auf personelle Wechsel. Einziger Ausfall bei den Katalanen war Abwehrspieler Mathieu (Knöchelprobleme).

Bayern-Trainer Pep Guardiola konnte bei seiner Rückkehr ins Camp Nou nach dem 0:2 in Leverkusen wieder auf Lewandowski setzen, der trotz mehrerer Verletzungen (Nasenbeinbruch, Oberkieferbruch, Schulter- und Rippenblessuren) mit einer Spezialmaske auflief. Auf der Bank Platz nehmen musste dagegen WM-Held Götze - trotz der Ausfälle von Robben, Ribery, dem nun sogar das Saisonende droht, Alaba oder Badstuber.

"Ich bin hier, um zu gewinnen. Es ist fast unmöglich in Barcelona nur mit Verteidigung zu spielen. Wir müssen angreifen", gab Guardiola vor dem Spiel eine Marschroute vor, die nicht nur auf Abwarten aus gesicherter Defensive abzielte. Die Münchner versuchten den Angriffsbemühungen von Barça zunächst mit einer Dreierkette mit Benatia, Boateng und Rafinha Herr zu werden. Dies allerdings erwies sich nicht als Erfolgsrezept, denn die Katalanen starteten schwungvoll und wirbelte die Hintermannschaft des FC Bayern kräftig durcheinander.

Suarez scheitert an Neuer - Lewandowski verpasst

Die erste Großchance des Spiels leitete Keeper ter Stegen mit einem langen Ball an die Mittellinie ein, den Messi per Kopf in den Lauf von Suarez weiterleitete. Allein vor Neuer scheiterte der Uruguayer am glänzend reagierenden Weltmeister (12.). Nur wenig später war es Rafinha, der nach einem Abschluss von Neymar aus kurzer Distanz mit dem Knie gerade noch Schlimmeres aus Sicht der Münchner verhinderte (15.). Allerdings wirkte auch Barcelonas Abwehr bei den von Guardiola angekündigten Vorstößen des FC Bayern durchaus nicht immer sattelfest. So konnte Müller "Maskenmann" Lewandowski in der 18. Minute gegen zahlreiche Abwehrspieler freispielen, doch der Pole traf völlig allein vor ter Stegen den Ball nicht richtig.

Ab Mitte der ersten Hälfte bekam der deutsche Rekordmeister die Offensivmaschinerie der Katalanen ein wenig besser in den Griff; auch, weil Guardiola in der Defensive von Drei- auf Viererkette umgestellt hatte. Rafinha rückte nach rechts, Juan Bernat zurück auf die linke Abwehrseite. Ab und an setzten die Münchner Nadelstiche in der Offensive, wie Thiago mit einem Schlenzer (30.), präsentierten sich dabei allerdings zu wenig präzise. Deutlich akkurater agierte da schon Iniesta bei der einzigen noch folgenden hochkarätigen Gelegenheit der ersten Hälfte: Sein Anspiel aus dem Fußgelenk landete bei Dani Alves im Strafraum, dessen Abschluss Neuer erneut stark parierte und dem FC Bayern so den 0:0-Halbzeitstand bewahrte (39.).

Barcelona, Camp Nou
Vor prächtiger Kulisse im Camp Nou fand das Halbfinalhinspiel statt.
© picture alliance

Nach dem Seitenwechsel hatte die Münchner Defensive die Offensive der Katalanen vor allem im Zentrum recht gut im Griff. Es entwickelten sich ruppige Zweikämpfe im Mittelfeld, sodass Referee Nicola Rizzoli nach Wiederbeginn bis zur 69. Minuten gleich fünf Gelbe Karten verteilte. Torchancen waren in dieser Phase Mangelware. War für die Münchner meist schon vor dem Strafraum von ter Stegen Endstation, rettete Neuer in bekannter Manier einmal weit vor dem Sechzehner gekonnt vor dem steilgeschickten Neymar (61.), ehe der Brasilianer wenig später vom Strafraumrand am Tor vorbeizielte (64.).

Messi mit zwei Geniestreichen - Neymar eiskalt

Es dauerte bis zur 71. Minute, bis der FC Bayern mit einem abgefälschten Thiago-Schuss seine einzige kleinere Gelegenheit der zweiten Hälfte hatte. Gerade als die Münchner das Geschehen selbst immer besser in den Griff zu bekommen schienen, schlug Barça plötzlich eiskalt zu. Nach Ballverlust von Juan Bernat auf der linken Abwehrseite schaltete Dani Alves schnell und bediente Messi, der aus etwa 20 Metern mit einem Aufsetzer wuchtig ins rechte Toreck zur 1:0-Führung traf (77.). Damit war der Bann gebrochen. Wenig später hatte der Argentinier halbrechts im Strafraum viel Platz und lupfte den Ball aus spitzem Winkel sehenswert über Neuer hinweg zu seinem Doppelpack ins Netz (80.).

In der Schlussphase bemühte sich der Rekordmeister zwar, mindestens noch den Anschlusstreffer zu erzielten, entwickelten dabei jedoch keinerlei Durchschlagskraft. Stattdessen kam es in der Nachspielzeit noch knüppeldick: Messi schickte Neymar allein Richtung Neuer und der Brasilianer überwand den Nationaltorhüter per Flachschuss eiskalt (90.+4), wodurch sich die Ausgangsposition für die Guardiola-Elf noch einmal ein gutes Stück verschlechterte.

Das Rückspiel in der Allianz-Arena steigt am kommenden Dienstag, den 12. Mai 2015 (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Zuvor erwarten die bereits als deutscher Meister feststehenden München am Samstag (15.30 Uhr) den FC Augsburg zum bayerisch-schwäbischen Derby. Im Kampf um die spanische Meisterschaft hat Tabellenführer Barça (zwei Punkte vor Real Madrid) ebenfalls am Samstag (18 Uhr) Real Sociedad San Sebastian zu Gast.

Champions League, 2014/15, Halbfinale
FC Barcelona - Bayern München 3:0
FC Barcelona - Bayern München 3:0
Beste Laune

Fans des FC Bayern lassen sich ein kühles Getränk in der Sonne Barcelonas schmecken.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Barcelona
Aufstellung:
ter Stegen (2,5) - 
Dani Alves (2,5)    
Piqué (3,5)    
Mascherano (3)    
Jordi Alba (3,5) - 
S. Busquets (4) - 
Rakitic (2,5)    
Iniesta (3)        
Messi (1)        
Suarez (2) , 
Neymar (2,5)        

Einwechslungen:
82. Xavi für Rakitic
87. Rafinha für Iniesta
89. Bartra für Mascherano

Trainer:
Luis Enrique
Bayern München
Aufstellung:
Neuer (1,5) - 
Benatia (4)    
J. Boateng (5) , 
Rafinha (3) - 
Thiago (4) , 
Lahm (4)    
Xabi Alonso (3)    
Juan Bernat (5)    
T. Müller (4)    

Einwechslungen:
79. M. Götze für T. Müller

Trainer:
Guardiola

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Messi (77., Linksschuss, Dani Alves)
2:0
Messi (80., Rechtsschuss, Rakitic)
3:0
Neymar (90. + 4, Rechtsschuss, Messi)
Gelbe Karten
Barcelona:
Dani Alves
(6. Gelbe Karte)
,
Piqué
(2.)
,
Neymar
(1.)
Bayern:
Xabi Alonso
(2. Gelbe Karte)
,
Benatia
(2.)
,
Juan Bernat
(3.)

Spieldaten

FC Barcelona       Bayern München
Tore 3 : 0 Tore
 
Torschüsse 15 : 8 Torschüsse
 
gespielte Pässe 463 : 566 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 374 : 471 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 89 : 95 Fehlpässe
 
Passquote 81% : 83% Passquote
 
Ballbesitz 45% : 55% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 57% : 43% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 15 : 14 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 13 : 15 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 2 Abseits
 
Ecken 2 : 3 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
06.05.2015 20:45 Uhr
Stadion:
Camp Nou, Barcelona
Zuschauer:
95639 (ausverkauft)
Spielnote:  2
ein hochspannendes prickelndes Spiel; zwar mit viel Taktik, aber alleine die beiden Weltklasse-Einzeldarsteller Messi und Neuer waren es wert, zuzuschauen.
Chancenverhältnis:
10:1
Eckenverhältnis:
2:3
Schiedsrichter:
Nicola Rizzoli (Italien)   Note 2
hatte ein sehr intensives und körperbetontes Spiel mit vielen rassigen Zweikämpfen gut im Griff. Lag bei den persönlichen Strafen richtig.
Spieler des Spiels:
Lionel Messi
Überragend, einfach nur Weltklasse. Lionel Messi machte wieder einmal den Unterschied aus. Gut, er tauchte bisweilen ab, war aber eben zur richtigen Zeit am richtigen Platz - zum Leidwesen des ebenfalls famosen Manuel Neuer.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine