Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Bayern München

Bayern München

3
:
1

Halbzeitstand
0:0
Hinspiel: 1:1
Nach Hin- & Rückspiel: 4:2
Manchester United

Manchester United


BAYERN MÜNCHEN
MANCHESTER UNITED
15.
30.
45.














60.
75.
90.













FCB mit vielen Unkonzentriertheiten

Evras Wachmacher reizt die Bayern

Der FC Bayern München steht im Halbfinale der Champions League. Der Titelverteidiger setzte sich im Viertelfinal-Rückspiel mit 3:1 gegen Manchester United durch und lief dabei für kurze Zeit sogar einem Rückstand hinterher. Doch Mandzukic, Müller und Robben sorgten binnen 17 Minuten für klare Verhältnisse.

Enteilt: Robben läuft Fletcher davon.
Enteilt: Robben läuft Fletcher davon.
© imagoZoomansicht

Bayern-Trainer Pep Guardiola würfelte seine Startformation nach der 0:1-Niederlage in Augsburg, als eine bessere B-Elf auf dem Platz gestanden war, mächtig durcheinander. Einzig Neuer, Mandzukic und Kroos blieben übrig. Letzterer gab den alleinigen Sechser, vor ihm bildeten Robben, Müller, Götze und Ribery eine extrem offensive Viererreihe. Kapitän Lahm rückte rechts in die Abwehrkette, neben ihm verteidigten Boateng, Dante und Alaba. Schweinsteiger und Martinez hatten sich beim 1:1 im Hinspiel Sperren eingehandelt und mussten aussetzen.

Ähnlich rotationsfreudig zeigte sich United-Coach David Moyes. Im Vergleich zum 4:0-Auswärtserfolg in Newcastle tauschte er fünfmal Personal. Der angeschlagene Rooney begann ebenso wie Welbeck, Carrick, Vidic und de Gea im Tor. Dafür mussten Lindegaard, Young und Hernandez auf die Bank, Mata (nicht spielberechtigt) und Fellaini (Kreislaufprobleme) waren nicht im Kader.

Rooney rutscht durch

Die Bayern begannen mit viel Vorwärtsdrang. Robben spielte in der Anfangsphase den Ballverteiler und setzte seine Kollegen immer wieder in Szene. Weil die Außenverteidiger Lahm und Alaba konsequent mit anschoben, standen die Bayern sehr hoch und waren klar die aktivere Mannschaft. Den ersten Warnschuss gab Ribery ab, als er von der Strafraumkante verzog (6.). United sah sich bei Ballgewinn immer einer Bayern-Überzahl in Ballnähe ausgesetzt und verlor die Kugel meist sofort wieder. Einmal allerdings rutschte das Spielgerät durch zu Rooney, der erst viel Platz hatte, im Strafraum dann jedoch zu lange zögerte und die Chance vergab (8.).

Danach spielten nur die Bayern. Wie beim Handball ließ der Titelverteidiger die Kugel rund um den United-Strafraum laufen, bis ein Münchner in Schussposition war. Allein Robben feuerte mehrmals auf das Gäste-Tor (14., 15., 16.), genau wie Alaba (24.) und Ribery (27.) aus der Distanz verzog er jedoch stets. Nach einer guten halben Stunde schwamm sich der englische Meister frei und konnte dem ganz großen Druck der Hausherren entgehen. Zu eigenen Torchancen reichte es freilich aber nicht. Neuer musste nicht einen Schuss parieren.

Auf der anderen Seite waren die Bayern zwar nach wie vor tonangebend, doch wurde auch MUFC-Keeper de Gea nie ernsthaft geprüft. Entweder köpften Smalling und Vidic die hohen Hereingaben weg, oder Robben verpasste den richtigen Moment für das Abspiel (Beispiel: 44.). So ging es torlos in die Kabinen.

Beide Teams kamen personell unverändert aus der Pause, Manchester präsentierte sich aber deutlich offensivfreudiger. Schon nach wenigen Sekunden holten die Briten den ersten Eckstoß heraus, nach 55 Minuten musste dann erstmals Neuer eingreifen, als Kagawa aus der Distanz abzog. Nach dem Wiederanpfiff war die Moyes-Truppe besser und verdiente sich die Führung: Valencia flankte in die Mitte, aus dem Rückraum kam Evra angerauscht und knallte das Spielgerät mit voller Wucht an die Unterkante der Latte und ins Tor (57.).

Ab sofort: Spektakel!

Das bis dahin oft vor sich hinplätschernde Spiel war nun freigegeben, ab sofort war Spektakel angesagt. Erst glich im Gegenzug Mandzukic per Kopf aus (59.), dann vergab Rooney völlig freistehend eine erneute Führung, weil er aus zwölf Metern den Ball nicht richtig traf (62.). Besser machte es auf der anderen Seite Müller, der eine Robben-Hereingabe aus fünf Metern mit rechts ins Tor lenkte (68.). Das Spiel war gedreht, die Bayern wieder auf Halbfinalkurs!

Gäste-Trainer Moyes reagierte und brachte Offensivkraft Hernandez für Sechser Fletcher. Doch der Titelverteidiger war nun warmgelaufen. In bewährter Manier zog Robben von rechts in die Mitte und aus 16 Metern mit links ab. Der Ball schlug leicht abgefälscht links unten ein, de Gea streckte sich vergebens (76.) - das 3:1!

Weil die Münchner in der Folge ihre spielerische Klasse offenbarten, konnten sie ihre Gäste in der Schlussphase weit weg vom eigenen Tor halten. Mehr als zwei harmlose Distanzschüsse von Carrick (84.) und Rooney (87.) brachten die nun verzweifelnden Engländer nicht mehr zustande. Letztlich brachte der FCB den Sieg souverän über die Zeit und zieht nun in das Halbfinale der Königsklasse ein, das am Freitag um 12 Uhr ausgelost wird.

Nächsten Samstag (18.30 Uhr) empfängt der FC Bayern die Borussia aus Dortmund zum Spitzenspiel, Manchester United trifft am 20. April auf Everton. In der Champions League geht es am 22./23. April mit dem Halbfinal-Hinspiel weiter.

Champions League, 2013/14, Viertelfinale
Bayern München - Manchester United 3:1
Bayern München - Manchester United 3:1
Beste Laune

Noch ist viel Platz im weiten Rund der Münchner Arena - diese beiden Fans haben es sich schon gemütlich gemacht.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
09.04.14
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Neuer (3) - 
Lahm (3,5)    
J. Boateng (4) , 
Dante (4) , 
Alaba (3,5) - 
T. Kroos (2,5) - 
Robben (2)    
M. Götze (4)    
T. Müller (3)        
F. Ribery (3) - 
Mandzukic (2)    

Einwechslungen:
65. Rafinha     für M. Götze
84. Pizarro für T. Müller

Trainer:
Guardiola
Manchester United
Aufstellung:
de Gea (2) - 
P. Jones (3) , 
Smalling (3,5) , 
Vidic (5)        
Evra (4)        
D. Fletcher (3,5)    
Carrick (3,5) - 
A. Valencia (3) , 
Kagawa (3,5) - 
Welbeck (3)    
Rooney (5)

Einwechslungen:
75. Chicharito für D. Fletcher
81. Januzaj für Welbeck

Trainer:
Moyes

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Evra (57., Linksschuss, A. Valencia)
1:1
Mandzukic (59., Kopfball, F. Ribery)
2:1
T. Müller (68., Rechtsschuss, Robben)
3:1
Robben (76., Linksschuss)
Gelbe Karten
Bayern:
Rafinha
(1. Gelbe Karte)
ManUnited:
Vidic
(2. Gelbe Karte)
,
Evra
(4.)

Spieldaten

Bayern München       Manchester United
Tore 3 : 1 Tore
 
Torschüsse 25 : 6 Torschüsse
 
gespielte Pässe 541 : 289 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 453 : 197 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 88 : 92 Fehlpässe
 
Passquote 84% : 68% Passquote
 
Ballbesitz 65% : 35% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 50% : 50% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 10 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 10 : 9 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 3 Abseits
 

Spielinfo

Anstoß:
09.04.2014 20:45 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München
Zuschauer:
67300 (ausverkauft)
Spielnote:  2
hochinteressant, spannend und taktisch anspruchsvoll
Chancenverhältnis:
6:3
Eckenverhältnis:
11:3
Schiedsrichter:
Jonas Eriksson (Schweden)   Note 3
lag bei Zweikampfbewertungen nicht immer richtig, insgesamt aber ohne Probleme. Valencias Tor (17.) war abseits - korrekt gesehen.
Spieler des Spiels:
Arjen Robben
Versuchte in der ersten Hälfte schon viel, belohnte sich nach der Pause mit einem Assist und einem Tor.