Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
FC Arsenal

FC Arsenal

England
2
:
0

Halbzeitstand
1:0
Olympique Marseille

Olympique Marseille

Frankreich

FC ARSENAL
OLYMPIQUE MARSEILLE
15.
30.
45.




60.
75.
90.








Olympique Marseille: Fünfte Pleite im fünften CL-Spiel

Wilsheres Blitztor ebnet den Weg ins Achtelfinale

Der FC Arsenal kann dank eines glanzlosen 2:0 gegen den Gruppenletzten Olympique Marseille quasi mit dem Überwintern in der Königsklasse planen, ohne aber das Ticket für die Runde der letzten 16 sicher zu haben. Wilsheres Blitztor nach 29 Sekunden sorgte dabei früh für klare Verhältnisse, denen sich die meist überforderten Franzosen fügen mussten. Während die Gunners also mit einem Bein im Achtelfinale der Champions League stehen, kann sich das weiter sieglose OM bereits aus den europäischen Wettbewerben verabschieden.

Jack Wilshere (Mitte)
Gedankenschnell und treffsicher: Jack Wilshere (Mitte) brachte die Gunners schon in der ersten Minute in Führung.
© Getty ImagesZoomansicht

Arsenals Coach Arsene Wenger tauschte im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen den FC Southampton dreimal Personal: Monreal, Flamini und Rosicky durften anstelle von Gibbs, der krank passen musste, sowie Arteta und Santi Cazorla, die beide auf der Bank saßen, ran. Marseilles Trainer Elie Baup nahm nach dem 3:1 in Ajaccio gleich sechs Wechsel vor: Lucas Mendes, Morel, Lemina, Jordan Ayew, Imbula und Khelifa ersetzten Cheyrou, Thauvin, Diawara, Mendy und auch Top-Spieler Valbuena. Payet war gar nicht mit nach London gereist.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag: Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz hatte die Partie gerade freigegeben, da jubelten bereits die Hausherren mit ihren Fans. Mit der ersten Aktion erzielten die Engländer nach 29 Sekunden das 1:0! Sagna schickte auf dem rechten Flügel Wilshere auf die Reise, der die Kugel kompromisslos aus 14 Metern mit links im linken oberen Eck versenkte. Die Franzosen wussten nicht, wie ihnen geschehen war. Nach sieben Minuten hätte Ramsey nach einem klasse Querpass von Giroud sogar noch auf 2:0 erhöhen können, Mandanda verhinderte aber Schlimmeres.

In der Folge entwickelte sich ein einseitiges Duell. Die Wenger-Elf war quasi im Dauer-Ballbesitz und bestimmte Spielgeschehen und -tempo nach Belieben. Gignacs Kopfballversuch aus 14 Metern war in der 17. Minute die einzige Torannäherung von Marseille. Auf der anderen Seite ließen es die Gunners allerdings auch zusehends ruhiger angehen und verzückten ihre Anhänger mit endlosen Ballstafetten. Ballbesitz-Werte von zeitweise mehr als 70 Prozent waren ein deutliches Indiz für den Verlauf dieser Halbzeit, in der es erst kurz vor dem Pausenpfiff wieder spannend werden sollte. In der 37. Minute holte Ramsey gegen Nkoulou geschickt einen Strafstoß heraus, den Özil allerdings kläglich vergab. Nur eine Minute später semmelte Ramsey zudem einen ruhenden Ball aus 18 Metern in die Mauer.

Gunners glanzlos, aber glücklich

Mesut Özil (li.), Jeremy Morel
Fahrlässig in seiner Chancenverwertung: Mesut Özil (li., hier gegen Jeremy Morel) verpatzte einen Elfmeter.
© Getty ImagesZoomansicht

Durchgang zwei begann mit einschläfernden Fehlpässen hüben wie drüben. Erst in der 54. Minute brachte der FC Arsenal wieder eine Offensivaktion zustande: Girouds Schuss fälschte Abdallah glücklich ab, sodass das Runde am linken Pfosten vorbeikullerte. Kurz darauf rettete Mandanda gegen Özil (56.). Nach 65 Minuten sollte aber dennoch die Entscheidung fallen: Özil bediente Wilshere mit dem Außenrist, sodass der 21-Jährige das Leder nur noch über die Linie drücken musste.

Danach war der Drops gelutscht. Arsenal gestattete OM mehr Ballbesitz, ohne wirklich Gefahr zu laufen, noch einen Gegentreffer zu kassieren. Zweimal versuchte sich Marseille noch in der Offensive: Der eingewechselte Thauvin überwand zunächst den bis dato beschäftigungslosen Szczesny, scheiterte aber an Monreal auf der Linie (74.). Wenig später blieb der Arsenal-Keeper Sieger gegen den 20-jährigen Franzosen (77.). Weil auf der Gegenseite auch der eingewechselte Walcott die Kugel nicht im Tor unterbrachte, blieb es beim 2:0-Erfolg für die Engländer.

Arsenal tritt am Samstag (16 Uhr) in Cardiff an, Marseille empfängt bereits am Freitag (20.30 Uhr) Montpellier. In der Königsklasse schlagen die Gunners ihre Zelte am Mittwoch, den 11. Dezember (20.45 Uhr), in Neapel auf, während Olympique Borussia Dortmund zu Gast hat.

Champions League, 2013/14, Vorrunde, 5. Spieltag
FC Arsenal - Olympique Marseille 2:0
FC Arsenal - Olympique Marseille 2:0
Wilshere hat es eilig

Arsenals Wilshere feierte sein Blitztor gegen marseille mit dem Daumen im Mund. Bereits nach wenigen Sekunden jagte er den Ball mit Links ins linke Tordreieck.
© picture-alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Arsenal
Aufstellung:
Sagna
Mertesacker    
Ramsey
Wilshere            
Özil    
Rosicky    

Einwechslungen:
75. Walcott für Wilshere
75. Santi Cazorla für Rosicky
81. Arteta für Özil

Trainer:
Wenger
Olympique Marseille
Aufstellung:
Mandanda    
Nkoulou    
Morel    
Lemina    
Romao    
J. Ayew    
Imbula    

Einwechslungen:
58. Valbuena für J. Ayew
58. Thauvin für Imbula
81. Ben. Cheyrou für Lemina

Trainer:
Baup

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Wilshere (1., Linksschuss, Sagna)
2:0
Wilshere (65., Linksschuss, Özil)
Gelbe Karten
Arsenal:
-
Marseille:
Nkoulou
(3. Gelbe Karte)
,
Morel
(1.)
,
Romao
(3.)

Besondere Vorkommnisse
Mandanda hält Foulelfmeter von Özil (37.)

Spieldaten

FC Arsenal       Olympique Marseille
Tore 2 : 0 Tore
 
Torschüsse 15 : 6 Torschüsse
 
gespielte Pässe 816 : 385 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 738 : 317 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 78 : 68 Fehlpässe
 
Passquote 90% : 82% Passquote
 
Ballbesitz 67% : 33% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 60% : 40% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 4 : 10 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 9 : 4 Gefoult worden
 
Abseits 6 : 1 Abseits
 

Spielinfo

Anstoß:
26.11.2013 20:45 Uhr
Stadion:
Emirates Stadium, London
Zuschauer:
59912
Schiedsrichter:
Antonio Mateu Lahoz (Spanien)