Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
AC Mailand

AC Mailand

Italien
0
:
1

Halbzeitstand
0:1
Zenit St. Petersburg

Zenit St. Petersburg

Russland

Spielinfos

Anstoß: Di. 04.12.2012 20:45, Vorrunde, 6. Spieltag - Champions League
Stadion: Giuseppe Meazza, Mailand
AC Mailand   Zenit St. Petersburg
2 Platz 3
8 Punkte 7
1,33 Punkte/Spiel 1,17
7:6 Tore 6:9
1,17:1,00 Tore/Spiel 1,00:1,50
BILANZ
1 Siege 1
0 Unentschieden 0
1 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

AC Mailand - Vereinsnews

Stuttgart beschäftigt sich mit Pasalic
Der Kroate Mario Pasalic steht auf dem Wunschzettel des VfB Stuttgart: Nach kicker-Informationen beschäftigen sich die Schwaben intensiv mit dem 22-Jährigen. Der Mittelfeldspieler ist variabel einsetzbar, kann sowohl im Zentrum als auch auf der Außenbahn - offensiv wie defensiv - spielen. Seinen Durchbruch schaffte er einst bei Hajduk Split, wechselte dann aber zum FC Chelsea. Bei den Blues wurde er für zu leicht befunden und daher gleich weiter transferiert. Es folgte eine Odyssee, die den Kroaten nach Spanien (Elche), Frankreich (Monaco) und zuletzt Italien (AC Mailand) führte. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Barça: Kehrt Deulofeu zurück?
Der FC Barcelona hat offenbar gesteigertes Interesse, Angreifer Gerard Deulofeu (23) nach Katalonien zurückzuholen. Der spanische U-21-Nationalspieler, der aktuell bei der EM in Polen am Ball ist, war im Sommer 2015 von Barça in die Premier League zu Everton gewechselt, damals für sechs Millionen Euro. Im Vertrag verankerten die beiden Klubs eine Rückkaufklausel. Nun wolle Barcelona diese nutzen, müsse aber das Doppelte für Deulofeu hinlegen. Das wären zwölf Millionen Euro, wie die vereinsnahe Zeitung "Mundo Deportivo" am Dienstag berichtete. Deulofeu war zuletzt an den AC Mailand ausgeliehen worden und überzeugte dort. Nun müsse der Spieler entscheiden, ob er der Rückkehr in die Heimat zustimmen möchte, hieß es. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Aus Donnarumma wird
Aufgebrachte Tifosi richten dieser Tage ihre Wut auf Gianluigi Donnarumma: Der gerade einmal 18-jährige Torhüter ist medial und auch in sozialen Netzwerken ins Kreuzfeuer geraten, weil er trotz etlicher Bekenntnisse für seinen bisherigen Stammklub Milan in der Vergangenheit nun doch nicht verlängern wird und den Verein bereits vor Vertragsende 2018 verlassen könnte. ... [weiter]
 
Causa Milan: Donnarumma weg, Leno da?
Nachdem der gerade einmal 18-jährige Torwart Gianluigi Donnarumma seinem Klub Milan abgesagt hat und seinen bis 2018 laufenden Vertrag nicht verlängern wird, sind die Rossoneri auf der Suche nach einer neuen Nummer 1. Ein potenzieller Kandidat: Bernd Leno. Die Italiener sondieren den Markt. Allerdings hat Bayer 04 Leverkusen alles selbst in der Hand: Lenos Ausstiegsklausel (im hohen 20-Millionen-Euro-Bereich) ist abgelaufen. "Stand jetzt denken wir nicht daran, Bernd abzugeben, außer es käme ein extrem hohes Angebot. Aber die Frage stellt sich im Moment nicht", sagt Sportdirektor Rudi Völler, der offenbar keine Mega-Offerte erwartet. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Juve steigt bei Donnarumma mit ein
Nachdem Torwart-Talent Gianluigi Donnarumma kürzlich mitgeteilt hatte, seinen am 30. Juni 2018 auslaufenden Vertrag bei Milan nicht verlängern zu wollen, meldete sich nun Giuseppe Marotta zu der Thematik zu Wort. Der Geschäftsführer von Juventus Turin bestätigte in einem Interview mit dem "Corriere della Sera" das Interesse an dem 18-Jährigen, forderte zugleich aber auch größeren Schutz für die Vereine in solchen Angelegenheiten. "Es ist klar, dass Juventus die Möglichkeit prüft", so Marotta über den gerade einmal 18-jährigen und legitimen Buffon-Nachfolger Donnarumma. "Wenn so ein Spieler auf dem Markt ist, haben wir eine Verpflichtung, es zu versuchen." Der 60-Jährige stritt aber ab, Donnarumma und Berater Mino Raiola mit einem Angebot den Kopf verdreht und zum Abschied bei Milan bewogen zu haben. ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 
 

Zenit St. Petersburg - Vereinsnews

Mancini bei Zenit eingetroffen
Wie bereits seit Anfang Juni bekannt ist, übernimmt Roberto Mancini ab sofort die sportlichen Geschicke von Zenit St. Petersburg. Der Italiener ist inzwischen in der nördlichsten Millionenstadt der Welt eingetroffen und am Flughafen empfangen worden. Der 52-Jährige erhält einen Vertrag über drei Jahre mit Option auf eine weitere Saison. Damit tritt er die Nachfolge des Rumänen Mircea Lucescu (71) an, der nach Platz drei in der Premjer Liga und dem Verpassen der Champions League nach nur einem Jahr entlassen wurde. Mancini war zuletzt Trainer bei Inter Mailand, wo er nach zwei Meistertiteln nach seinem ersten Engagement (2004 bis 2008) im August 2016 entlassen wurde. Zuvor war der WM-Dritte von 1990 bereits für Galatasaray Istanbul, Manchester City (Meister 2012), Lazio Rom und Florenz tätig. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Mancini übernimmt Zenit St. Petersburg
Zenit St. Petersburg hat Roberto Mancini (52) als neuen Trainer verpflichtet. Wie der Verein am Donnerstag bestätigte, erhält der Italiener einen Vertrag über drei Jahre mit Option auf eine weitere Saison. Damit tritt Mancini die Nachfolge des Rumänen Mircea Lucescu (71) an, der nach Platz drei in der Premjer Liga und dem Verpassen der Champions League nach einem Jahr entlassen wurde. Mancini war zuletzt Trainer bei Inter Mailand, wo er nach zwei Meistertiteln während seines ersten Engagements (2004-2008) im August 2016 entlassen wurde. Zuvor war der WM-Dritte von 1990 bereits für Galatasaray Istanbul, Manchester City (Meister 2012), Lazio Rom und den AC Florenz als Trainer tätig. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Zenit beurlaubt Lucescu
Zenit St. Petersburg hat sich von Trainer Mircea Lucescu getrennt. Ausschlaggebend war, dass sich Zenit als Meisterschaftsdritter nicht für die Champions League qualifiziert hat. ... [Alle Transfermeldungen]
 

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 6 7 12
 
2 6 1 8
 
3 6 -3 7
 
4 6 -5 5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun