Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Schalke 04

 - 

FC Arsenal

 
FC Schalke 04

2:2 (1:2)

FC Arsenal
Seite versenden

FC Schalke 04
FC Arsenal
1.
15.
30.
45.







46.
60.
75.
90.








Schalke verliert Uchida und Höger

Der "Hunter" und Farfan treffen gegen Arsenal

Schalke 04 bleibt weiterhin als einziges Team in der Champions League-Gruppe B ohne Niederlage. Dabei gestaltete sich diese Aufgabe reichlich schwer. Nach zwei einfachen Patzern führte der FC Arsenal schnell mit 2:0, doch die Stevens-Elf kämpfte sich energisch und mit sehenswertem Fußball in die Partie zurück, sicherte sich so den einen hochverdienten Zähler. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätte Schalke allerdings den Rasen als Sieger verlassen müssen.

Neue Hoffnung vor der Pause. Huntelaar jubelt nach seinem Anschlusstreffer kurz vor dem Kabinengang.
Neue Hoffnung vor der Pause. Huntelaar jubelt nach seinem Anschlusstreffer kurz vor dem Kabinengang.
© Getty ImagesZoomansicht

Schalkes Trainer Huub Stevens beließ seine Elf nach der 2:3-Niederlage bei der TSG 1899 Hoffenheim unverändert.

Zwei Wechsel nahm Arsenal-Coach Arsene Wenger nach der 1:2-Pleite bei Manchester United vor. Andre Santos und Ramsey machten Platz für Walcott und Koscielny. Die deutschen Nationalspieler Mertesacker und Podolski standen in der Starelf.

Schalke begann stark und ließ Arsenal in der Anfangsphase nicht zum Zug kommen. Zwar verteidigte die Wenger-Elf hoch, setzte die ballführenden Akteure unter Druck, doch Königsblau fiel meist die richtige Lösung ein. So kam der Gastgeber schnell zu guten Möglichkeiten. Fuchs versuchte es aus zentraler Position (6.) jedoch ebenso vergebens, wie seine Mitspieler Afellay (9.) und nach einer Farfan-Ecke Kapitän Höwedes (12.).

- Anzeige -

Ein kapitaler Fehler von Neustädter brachte die Engländer dann ins Spiel. Eine unglückliche Kopfballverlängerung über Matip hinweg geriet zu einer perfekten Vorlage für Giroud. Höwedes störte den Franzosen zwar noch, doch Walcott setzte nach, versetzte Torwart Unnerstall und schob locker ein (18.). Damit nicht genug, auch in der Folge wackelte Schalke. Höger, gerade erst für den angeschlagen ausgeschiedenen Uchida eingewechselt, konnte Podolski nicht halten. Dessen Flanke veredelte Giroud mit einem Hechtsprung per Kopf zum 2:0 für die Gäste (26.). Es dauerte, bis sich die Stevens-Elf erholte.

Arsenal konterte nun ballsicher, wirkte selbstbewusster und Schalke fasste kaum Tritt. Afellay probierte es mal aus der Distanz, der Schuss geriet harmlos (30.). Gefährlicher war dann Farfans Antritt - der Peruaner nutzte eine Lücke zu einem satten Fernschuss, der knapp vorbeistrich (40.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte keimte dann doch noch Hoffnung für den FC Schalke auf. Arsenal patzte im Aufbauspiel, Holtby leitete perfekt zu Huntelaar weiter und der nutzte seine Freiheit im Strafraum kaltblütig aus, es stand nur noch 1:2.

Schalkes kommt mit Schwung - Farfan belohnt Sturmlauf

Die Hausherren kamen elanvoll aus der Kabine zurück. Jones spielte Huntelaar mustergültig frei, der Angreifer zeigte alleine vor Mannone ungewohnte Abschlussschwäche (51.). Das fiel jedoch kaum weiter ins Gewicht, denn Schalke zeigte sich völlig unbeeindruckt, spielte Arsenal nun an die Wand. Der Erfolg stellte sich bald ein. Mertesacker rettete wohl mit dem verbotenem Einsatz der Hand gegen Neustädter (55.), Höger schoss aus kurzer Distanz noch einen Engländer an (60.), ehe Holtby Mannone im Tor der Engländer energisch prüfte (64.). Nach Högers Auswechslung, auch der zweite Rechtsverteidiger fiel jetzt verletzt aus, hatte Farfan dann das nötige Schlussglück. Aus spitzem Winkel drosch die "kleine Robbe" das Rund über die Linie (67.).

Das 1:0 für Arsenal! Walcott legt den Ball an Giroud, Höwedes und Unnerstall vorbei, schießt dann locker ein.
Das 1:0 für Arsenal! Walcott legt den Ball an Giroud, Höwedes und Unnerstall vorbei, schießt dann locker ein.
© Getty ImagesZoomansicht

Nach dem Ausgleich schaltete Schalke nun einen Gang zurück, hielt Arsenal gleichwohl energisch in Schach, kam aber nun nicht mehr wirklich zwingend vor das Tor. Jones probierte sich als Distanzschütze, Mannone parierte (81.). Arsenal war offensichtlich jetzt mit dem Remis zufrieden, nahm sich immer wieder viel Zeit bei Spielunterbrechungen und wechselte in der Schlussphase doppelt. Und hatte mit der letzten Aktion der Partie sogar das 3:2 auf dem Fuß! Unnerstall verhinderte mit einer wichtigen Fußabwehr das späte Gegentor und sicherte seinem Team so endgültig das hochverdiente Unentschieden.

Die Schalker empfangen am Samstag (15.30 Uhr) Werder Bremen. Die Gunners treffen am Samstag in der Premier League (16 Uhr) auf den FC Fulham. In der Königsklase geht es am 21. November weiter. Schalke spielt zu Hause gegen Piräus, Arsenal gegen Montpellier.

06.11.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Schalke 04
Aufstellung:
Unnerstall (2,5) - 
Uchida    
Höwedes (3)    
Matip (4)    
Fuchs (3)    
J. Jones (2)    
Neustädter (4,5) - 
Farfan (2)    
Holtby (3)    
Afellay (3) - 
Huntelaar (2,5)    

Einwechslungen:
25. Höger (4,5)     für Uchida
66. K. Papadopoulos für Höger
90. + 4 Barnetta für Holtby

Trainer:
Stevens
FC Arsenal
Aufstellung:
Mannone (2) - 
Sagna (2,5) , 
Mertesacker (3,5) , 
Koscielny (4,5) , 
Vermaelen (4,5)    
Arteta (3) - 
Wilshere (4) , 
Santi Cazorla (3)        
Walcott (2,5)    
Podolski (3)        
Giroud (3)    

Einwechslungen:
90. Coquelin für Santi Cazorla
90. + 1 André Santos für Podolski

Trainer:
Wenger

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Walcott (18., Rechtsschuss)
0:2
Giroud (26., Kopfball, Podolski)
1:2
Huntelaar (45. + 2, Linksschuss, Holtby)
2:2
Farfan (67., Rechtsschuss, Holtby)
Gelbe Karten
Schalke:
Matip
(1. Gelbe Karte)
,
Fuchs
(2.)
,
J. Jones
(2.)
Arsenal:
Santi Cazorla
(1. Gelbe Karte)
,
Podolski
(1.)

Spieldaten

FC Schalke 04       FC Arsenal
Tore 2 : 2 Tore
 
Torschüsse 22 : 8 Torschüsse
 
gespielte Pässe 530 : 394 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 446 : 317 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 84 : 77 Fehlpässe
 
Passquote 84% : 80% Passquote
 
Ballbesitz 57% : 43% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 53% : 47% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 5 : 13 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 14 : 6 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 5 Abseits
 
- Anzeige -

Spielinfo

Anstoß:
06.11.2012 20:45 Uhr
Stadion:
Veltins-Arena, Gelsenkirchen
Zuschauer:
54142 (ausverkauft)
Spielnote:  2
intensive Partie mit spielerischen Highlights, ansprechendem Tempo und enormem Unterhaltungswert.
Chancenverhältnis:
8:5
Eckenverhältnis:
10:3
Schiedsrichter:
Nicola Rizzoli (Italien)   Note 4,5
insgesamt gute Spielleitung, zog auch bei den persönlichen Strafen eine einheitliche Linie durch. Allerdings mit zwei gravierenden, potenziell spielentscheidenden Fehlentscheidungen: Mertesackers Handspiel im Strafraum war elfmeterreif (54.). Und bei Podolskis Großchance hätte die Partie nicht wegen Högers Verletzung unterbrochen werden dürfen (62.)
Spieler des Spiels:
Vito Mannone
Avancierte speziell gegen Huntelaar (50.) zum Retter des Remis.
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -