Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Ajax Amsterdam

 - 

Real Madrid

 
Ajax Amsterdam

1:4 (0:1)

Real Madrid
Seite versenden

Ajax Amsterdam
Real Madrid
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.











"Königliche" halten Achtelfinal-Kurs

Cristiano Ronaldo gelingt Dreierpack

Nicht zuletzt dank Cristiano Ronaldo, dem in Amsterdam erstmals in der Champions League ein Dreierpack gelang, bleibt Real Madrid in Gruppe D auf Achtelfinalkurs. Einzig nach dem Anschlusstreffer von Ajax in der zweiten Hälfte durchlebten die Spanier ein kurze Schwächephase.

Cristiano Ronaldo (Mi.), Kenneth Vermeer (li.), Ricardo van Rhijn
Das 1:0 für Real: Cristiano Ronaldo schiebt aus kurzer Distanz ein.
© Getty ImagesZoomansicht

Amsterdam-Coach Frank De Boer vertraute auf exakt dieselbe Anfangself, die am 1. Gruppenspieltag eine späte 0:1-Niederlage in Dortmund kassierte. Ganz anders dagegen Real-Trainer José Mourinho im Vergleich zum 5:1-Kantersieg gegen Deportivo La Coruna am vergangenen Wochenende: Mit Arbeloa, Xabi Alonso, Essien, Kaka, José Callejon und Benzema für Varane, Khedira, Modric, Özil, di Maria und Higuain baute der portugiesische Coach gleich auf sechs Positionen um.

Ajax begann schwungvoll. Doch nach einer ersten gelungene Offensivaktion - einem Steilpass auf Boerrigter, dessen Flanke aber anschließend ins Leere ging - übernahm Madrid schnell und vollständig das Zepter. Nach einer Reihe von Halbchancen scheiterte Cristiano Ronaldo mit der bis dato besten Gelegenheit der Partie frei vor Vermeer am gut reagierenden Keeper (14.). In der Folge entwickelte sich quasi ein Privatduell zwischen den Madrilenen und dem niederländischen Schlussmann.

Während die Ajax-Bemühungen meist schon im Aufbau an den früh störenden Spaniern hängenblieben, rollte Angriffswelle auf Angriffswelle Richtung Amsterdam-Tor. Doch Vermeer blieb zunächst, wie gegen Kaka und Benzema bei einer Doppelchance in der 16. Minute, Sieger. Sekunden später köpfte Sergio Ramos nach einem Eckball knapp vorbei (17.).

Mitte der ersten Hälfte ließ es Madrid nur kurzfristig ein wenig ruhiger angehen, ehe die Mourinho-Elf dann in der Schlussphase vor dem Pausenpfiff wieder viel Druck machte. Erst scheiterte Cristiano Ronaldo per Kopf an Vermeer, dann zielte der Portugiese mit einer Volleyabnahme nur ganz knapp am Tor vorbei (36., 37.). Kurz darauf war es Marcelo, der Vermeer mit einem Distanzschuss prüfte (38.). Wenig später war es dann aber soweit: Nach Hereingabe von Benzema kam der Ball etwas glücklich zu Cristiano Ronaldo, der aus kurzer Distanz den verdienten 1:0-Pausenstand für Real erzielte (42.).

- Anzeige -

Moisander bringt Real zum Wanken

Es dauerte nach Wiederbeginn nicht lange, bis die Spanier nachlegten. Nach gelungenem Konter über die rechte Seite flankte Kaka butterweich zu Benzema, der per Seitfallzieher wuchtig einschoss (48.). Daraufhin wurden die bis dahin sehr passiven Niederländer offensiver. Und wurden auf Anhieb belohnt: Mit der ersten guten Torchance der Partie erzielte Moisander nach einem Eckball aus spitzem Winkel per Kopf den Anschlusstreffer - auch weil Casillas im Fünfmeterraum kurz Desorientierung zeigte (56.).

Danach hatte Amsterdam seine beste Phase und in der 68. Minute sogar die große Chance auf den Ausgleich: Doch der kurz zuvor eingewechselte Hoesen verpasste links am Fünfmeterraum freistehend das Tor. Statt des Ausgleichs war es dann Real, das in der Schlussphase alles klar machte. Cristiano Ronaldo traf erst per maßgenauem Schlenzer (79.), dann mit einem schönen Heber nach Khedira-Pass über Vermeer hinweg zum 4:1-Endstand (81.).

Amsterdam empfängt zunächst am Sonntag in der Eredivisie den FC Utrecht (12.30 Uhr), in der Champions League am Mittwoch (24.10., 20.45 Uhr) Manchester City. Madrid steht nun der "Clásico" bevor. Am Sonntag (19.50 Uhr) gastiert die Elf von José Mourinho im Camp Nou in Barcelona. In der Champions League reist Real am Mittwoch (24.10., 20.45 Uhr) zum Gastspiel bei Borussia Dortmund.

03.10.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Ajax Amsterdam
Aufstellung:
Moisander    
Blind
de Jong    
C. Poulsen    
Sana    
Babel    

Einwechslungen:
66. Hoesen für Sana
69. Sporkslede für C. Poulsen
82. Lukoki für Babel

Trainer:
de Boer
Real Madrid
Aufstellung:
Casillas    
Pepe
Essien        
José Callejon    
Kaka    
Cristiano Ronaldo            
Benzema    

Einwechslungen:
61. di Maria für José Callejon
75. Özil für Kaka
78. Khedira für Essien

Trainer:
Mourinho

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Cristiano Ronaldo (42., Rechtsschuss, Benzema)
0:2
Benzema (48., Rechtsschuss, Kaka)
1:2
Moisander (56., Kopfball, Eriksen)
1:3
Cristiano Ronaldo (79., Rechtsschuss, Benzema)
1:4
Cristiano Ronaldo (81., Linksschuss, Khedira)
Gelbe Karten
Ajax:
-
Real Madrid:
Essien
(1. Gelbe Karte)

Spieldaten

Ajax Amsterdam       Real Madrid
Tore 1 : 4 Tore
 
Torschüsse 11 : 21 Torschüsse
 
gespielte Pässe 475 : 576 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 395 : 496 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 80 : 80 Fehlpässe
 
Passquote 83% : 86% Passquote
 
Ballbesitz 46% : 54% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 51% : 49% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 7 : 8 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 9 : 8 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 3 Abseits
 
- Anzeige -

Spielinfo

Anstoß:
03.10.2012 20:45 Uhr
Stadion:
Amsterdam-Arena, Amsterdam
Zuschauer:
49491
Schiedsrichter:
Jonas Eriksson (Schweden)
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -