Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayern München

 - 

Maccabi Haifa

 
Bayern München

1:0 (0:0)

Maccabi Haifa
Seite versenden

Bayern München
Maccabi Haifa
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.









Bayern hat sein "Endspiel" bei Juventus Turin

Olic sichert den Arbeitssieg

Der FC Bayern wahrte seine Chance aufs Achtelfinale mit einem verdienten, aber glanzlosen 1:0-Erfolg gegen Haifa. Klar Spiel bestimmend konnten die Münchner im ersten Durchgang ihre Möglichkeiten nicht nutzen. Nach dem Wechsel gelang der van Gaal-Elf nach einer guten Stunde die überfällige Führung, die der deutsche Rekordmeister gegen das willige, aber insgesamt biedere Maccabi locker bis zum Schlusspfiff verwaltete.

Bayern gegen das Abwehr-Bollwerk von Haifa
So sah es häufig im Strafraum Maccabis aus, wenn die Bayern anrannten.
© picture-allianceZoomansicht

Bayern-Coach Louis van Gaal veränderte seine Startelf nach dem 1:1 im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen auf zwei Positionen: Für Tymoshchuk (Bank) und den am Ellenbogen verletzten Klose begannen Pranjic und Olic. Toni stand nach Trainer-Kritik nicht im Kader.

Haifas Trainer Elisha Levi tauschte im Vergleich zum 0:1 im CL-Heimspiel gegen Juventus Turin dreimal Personal aus: Für Teixeira, Boccoli und Arbaitman spielten Maymon, Kayal und Ghadir.

- Anzeige -

Bei besten äußeren Bedingungen versuchten die Bayern von Beginn an den Vorwärtsgang einzuschalten, doch wie so häufig in letzter Zeit stotterte der Motor zunächst gewaltig. Haifa hatte wenig Probleme, die unpräzisen Kombinationen der verkrampften van Gaal-Elf spätestens in Strafraumnähe zu unterbinden und agierte selbst recht munter, ohne wirklich gefährlich zu werden.

Nach einer Viertelstunde Leerlauf mit gleichverteiltem Spiel nahm der deutsche Rekordmeister mehr Tempo auf, und sofort wurde es brenzlig für die Gäste: Nach einer direkten Staffette über Müller und van Bommel zielte Gomez nach scharfer Hereingabe des Kapitäns vom Elfmeterpunkt nur um Zentimeter daneben (16.).

Der Druck auf Maccabi nahm nun immer mehr zu, vor allem im Mittelfeld gewannen die Münchner an Präsenz. Gomez verzog nach Solo (24.), Badstuber jagte das Leder von halblinks aus 14 Metern drüber (29.). Müller traf in glänzender Position die falsche Entscheidung und passte unpräzise statt abzuschließen (31.), Olic scheiterte halbrechts im Strafraum mit einem von Maimon abgefälschten Scharfschuss am mit Glück parierenden Haifa-Keeper Davidovitch, der per Kopf zur Ecke klärte (33.).

Die Gäste konnten sich nicht mehr befreien, doch den sehr bemühten Bayern klebte vor der Pause auch das Pech am Stiefel: Maimon blockte einen Gomez-Knaller aus 16 Metern in letzter Sekunde (41.), und Olic war nach Badstubers Freistoß vor Davidovitch am Ball, köpfte aber drüber (45.+1).

Ohne personelle Änderungen ging es nach Wiederanpfiff weiter. Wie zu Beginn der Partie tauchte auch Maccabi in der Offensive auf und hatte durch Katans 15 Meter-Schuss seine erste echte Chance (50.). Auf der Gegenseite tickte Schweinsteigers Freistoß aus halblinker Position auf die Latte (52.).

In Bordeaux ging Girondins gegen Juve in Führung, in München begegneten sich die Kontrahenten ereignislose zehn Minuten auf Augenhöhe, ehe der FCB das verdiente 1:0 erzielte: Van Bommel spielte steil zu Gomez, der Maimon austrickste und aus 18 Metern flach draufhielt. Davidovitch ließ nach links abklatschen, und Olic staubte aus kurzer Distanz ab (62.).

Die Israelis setzten zu einem Zwischenspurt an, konnten sich aber gegen van Buyten & Co. nicht entscheidend in Szene setzen. Die van Gaal-Elf hatte klar das Zepter in der Hand. Ohne zu glänzen und nur selten mit Zug zum Tor verwalteten die Gastgeber das Ergebnis routiniert. Lediglich Fernschüsse von Müller (78.) und van Bommel (79.) versprühten Gefahr, ehe Referee Craig Thomson die faire Partie abpfiff.

Damit haben die Bayern in der Champions League ihr "Endspiel", das am 8. Dezember bei Juventus Turin, das in Bordeaux mit 0:2 unterlag, auf dem Programm steht. Zeitgleich hat Haifa den feststehenden Gruppenersten Girondins zu Gast.

In der Liga wartet auf die Münchner am Sonntag die Partie bei Hannover 96.

25.11.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Butt (3) - 
Lahm (4) , 
van Buyten (3) , 
Demichelis (3,5) , 
Badstuber (4) - 
T. Müller (5) , 
van Bommel (5)    
Pranjic (4,5)    
Gomez (2,5) , 
Olic (2,5)        

Einwechslungen:
70. Ottl für Pranjic
81. Tymoshchuk für Olic

Trainer:
van Gaal
Maccabi Haifa
Aufstellung:
Davidovitch (3) - 
Meshumar (4) , 
Keinan (3) , 
Maymon (3) , 
Masilela (4)    
Osman (4,5)    
Culma (3,5)    
Kayal (4) , 
Ghadir (5) - 
Katan (3)    
Dvalishvili (5)    

Einwechslungen:
63. Arbaitman     für Dvalishvili
69. Refaelov für Culma
74. Golasa für Osman

Trainer:
Levy

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Olic (62., Linksschuss, Gomez)
Gelbe Karten
Bayern:
-
M. Haifa:
Masilela
(2. Gelbe Karte)
,
Arbaitman
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
25.11.2009 20:45 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München
Zuschauer:
58000
Spielnote:  4
wenig Unterhaltungswert, viel Ballgeschiebe, wenige Torszenen.
Chancenverhältnis:
6:1
Eckenverhältnis:
8:2
Schiedsrichter:
Craig Thomson (Schottland)   Note 4
in einer eigentlich leicht zu leitenden Begegnung immer wieder mit Problemen in der Bewertung von Fouls und Fallern.
Spieler des Spiels:
Mario Gomez
Ständig in Bewegung, zwei gute Möglichkeiten vor der Pause und entscheidender Vorbereiter zum 1:0 der Münchner.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -